Andere Länder – andere Osterbräuche

25.03.2016 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Andere Länder – andere Osterbräuche
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Zur Osterzeit werden auf der ganzen Welt ganz unterschiedliche Bräuche gepflegt. Welche Riten und Gebräuche es in anderen Kulturen zum Osterfest so gibt, dazu gibt der Blog Schnaeppchenfee.de einen kleinen Einblick.

Ostern ist das wichtigste Fest im Christentum. Mit Tod und Auferstehung Jesu Christi liegen Trauer und Freude nah beieinander.

Während hierzulande Süssigkeiten, Ostereier, die der Osterhase bringt, und frühlingshafter Schmuck zum Osterfest dazugehören, nehmen die Osterbräuche rund um die Welt teils bizarre Formen an.



In vielen Orten in Lateinamerika ist eine festliche Prozession ein absolutes Muss. Die heilige Woche, die „Semana Santa“, beginnt mit der Palmsonntags-Prozession und während dieser Woche finden viele traditionelle Messen statt. Piñatas, mit Süssigkeiten gefüllte Figuren, die mit Stöcken so lange geschlagen werden, bis sie zerbrechen und ihren Inhalt freigeben, sind weit verbreitet.


Palmsonntags-Prozession in Valladolid, Spanien (Bild: Luis Fernández García, Wikimedia, CC)

Palmsonntags-Prozession in Valladolid, Spanien (Bild: Luis Fernández García, Wikimedia, CC)


In Cancún in Mexiko und in Miami in den USA feiern vor allem Studenten Ostern auf eine unkonventionellere Art: Alkohol fliesst in Strömen und es gilt die Regel „Je schriller, desto besser!“. Sonne, Strand und Meer waren gestern – in dieser Zeit ist nichts wichtiger als Freunde, gute Laune und Musik. Währenddessen lädt Präsident Obama zum Easter Egg Roll in den Garten des Weissen Hauses ein. Tausende Kinder dürfen bemalte Eier über die Wiese rollen und es gibt Geschenke.


Easter Egg Roll im Garten des Weissen Hauses mit Präsident Obama. (Bild: White House (Pete Souza), Wikimedia, public domain)

Easter Egg Roll im Garten des Weissen Hauses mit Präsident Obama. (Bild: White House (Pete Souza), Wikimedia, public domain)


Auf den Philippinen halten Eltern pünktlich zum Glockenläuten am Ostersonntag ihre Kinder am Kopf in die Höhe. Das alte, traditionelle Ritual soll den Jüngsten zu mehr Wachstum verhelfen.

In Guatemala werden wochenlang wunderschöne Blütenteppiche vorbereitet – feierliche Prozessionen setzen sich in Bewegung.

In Australien fehlt der Osterhase – hier gibt es den Osterbilby.

In Frankreich verstummen von Gründonnerstag bis Karsamstag alle Glocken. Das Läuten kehrt erst am Ostersonntag zurück, nachdem es einmal nach Rom zum Papst geflogen ist.

Wer an Karfreitag in Irland gerne ein Bier im Pub geniessen möchte, steht vor verschlossenen Türen. In manchen Orten ist das Heringsbegräbnis ein Brauch als Zeichen der beendeten Fastenzeit.

In Schottland werden jedes Jahr grosse Feuer auf den Hügeln der Highlands angezündet, eine alte Tradition aus keltischer Zeit.

In der Slowakei haben es Frauen an Ostern schwer. Der Ostersonntag wird mit Schlägen und eiskaltem Wasser eingeläutet. Die Männer dürfen hierbei die Frauen bespritzen; was gegen Krankheiten und Geister helfen soll. Natürlich sind die Schläge mit den Weidenrouten sehr sanft.

In Griechenland gehen die Menschen Karsamstag mit weissen, brennenden Kerzen in die Messe, die um Punkt Mitternacht gelöscht werden – bis auf eine Kerze, die die Auferstehung Christi symbolisiert. Dieses Licht wird dann an alle Gläubigen weitergegeben.

In Schweden sind die Ostertage sehr besinnlich und ruhig. Die Wohnungen werden mit Birkenzweigen und Federbüschen in bunten Farben geschmückt. Am Gründonnerstag ist es Tradition, dass sich Mädchen und Jungen als „Osterweiber“ verkleiden und von Haus zu Haus ziehen – mit Hoffnung auf etwas Süsses oder Geld.



 

Artikel von: Schnaeppchenfee.de / UNIQ GmbH
Artikelbild: Osterbrunnen in Bieberbach (© Alma, Wikimedia, CC)

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Andere Länder – andere Osterbräuche

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.