Arosa – der Eichhörnchenweg als Virtual Reality Kampagne

18.10.2016 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Arosa – der Eichhörnchenweg als Virtual Reality Kampagne
Jetzt bewerten!

Arosa Tourismus setzt bei der Vermarktung auf Virtual Reality und lässt damit sogar die Pokémon-Jagd hinter sich. Im Zentrum steht der bekannte Eichhörnchenweg, der während der Herbstferien in den Blickpunkt der User gerückt wird.

Die Virtual Reality Produktion, die dafür eingesetzt wird, stellt im deutschen Sprachraum eine Premiere dar. Denn zum ersten Mal wurde sie im Rahmen der Werbevermarktung mit einem dritten Partner realisiert. Gesteuert wurde das Ganze von Goldach Media (Switzerland) AG, als Sponsor konnte die Schweizer Schokoladen-Marke Minor gewonnen werden.

Eine Jahresration Schöggeli zu gewinnen

Um den beliebten Eichhörnchenweg in Arosa noch bekannter zu machen, wurde der interaktive Wanderweg als Virtual Reality Video mit 360°-Rundumsicht für den Nutzer abgebildet. Das Video setzt den Eichhörnchenweg und seine tierischen Bewohner in Szene und wartet zusätzlich noch mit einem Gewinnspiel auf. Details sind auf der Arosa Facebook-Seite gepostet. Auf dem Spiel steht nicht weniger als eine Jahresration Minor Schöggeli.


Der Eichhörnchenweg als Virtual Reality Kampagne

Der Eichhörnchenweg als Virtual Reality Kampagne


Mit dem Video – auch als Seitenhieb zum abflachenden Pokémon-Hype zu verstehen – hat Arosa in Zürich die Natur mit einem Augenzwinkern und Eichhörnchen-Beiss-Stock lustig lanciert. Das Video provoziert dementsprechend auch viele Lacher auf den Arosa Kanälen und hat das Potential zum viralen Hype. Arosa empfiehlt den Nutzern natürlich, die echten Eichhörnchen live vor Ort in Arosa zu besuchen. Noch sind Herbstferien und die Tierchen freuen sich auf Futter und Nüsse für den bevorstehenden harten Winter.

Arosa Tourismus nutzt neuste Technologie

Schon öfter haben Firmen ihre Produkte in Virtual Reality Produktionen inszeniert. Die Vermarktung über externe Partnerunternehmen und die damit verbundene Mitfinanzierung durch Dritte (Werbeauftraggeber) ist aber eine Innovation im deutschsprachigen Raum.



In Arosa freut sich Tourismusdirektor Pascal Jenny über die innovative Kampagne: „Soeben für den wichtigsten Tourismus Award ,Milestone‘ nominiert, will Arosa sich stetig weiter entwickeln. Das heisst die Aktivitäten mit den neuen Technologie-Möglichkeiten zu verbinden. Nicht nur inhaltlich, sondern eben auch in der Kommunikation nach aussen.“

 

Artikel von: Arosa Tourismus
Artikelbild: © Arosa Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Arosa – der Eichhörnchenweg als Virtual Reality Kampagne

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.