Auf die Spitze – zum World Skyscraper Day

04.08.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Hoch hinaus beim Bauen wollte die Menschheit schon immer. Spätestens seit dem berühmten „Turm von Babel“ steht dies fest. Aber auch in unserer Zeit beeindrucken und faszinieren die Wolkenkratzer. Ob The Shard in London oder das Empire State Building in New York: die Skyscraper geben ihrem jeweiligen Standort ein unverwechselbares Gesicht.

Am 3. September ist der World Skyscraper Day. Höchstwahrscheinlich geht der Ehrentag für hohe Gebäude auf den Geburtstag des Architekten Louis Sullivan im September 1856 zurück. Er spielte eine wichtige Rolle bei der Hochhaus-Entwicklung. Der Ehrentag ist ein guter Anlass, sich näher mit den Wolkenkratzern als Reiseziel zu befassen. Das Online-Portal GetYourGuide gibt dafür interessante Tipps.


London The Shard (Bild: © GetYourGuide)

The Shard, London (Bild: © GetYourGuide)


The Shard mit Sicht auf die Themse, London (Bild: © GetYourGuide)

The Shard mit Sicht auf die Themse, London (Bild: © GetYourGuide)


London aus der Vogelperspektive

Der höchste Wolkenkratzer Westeuropas ist The Shard in der britischen Hauptstadt London. Er bietet imposante Blicke über die Metropole. Vom 72. Stock, auf 230 Metern Höhe, können Besucher den Blick über die Themse sowie die wichtigsten Attraktionen von London schweifen lassen. Letzter Einlass ist abends um 21 Uhr – auf diese Weise haben London-Besucher auch die Möglichkeit, den Sonnenuntergang über der Stadt zu sehen.


John Hancock Observatory, Chicago (Bild: © GetYourGuide)

John Hancock Tower, Chicago (Bild: © GetYourGuide)


In Chicago vier Bundesstaaten im Blick

In den USA zieht das Hancock Observatory, auch 360 CHIGAGO genannt, zahlreiche Besucher in seinen Bann. Mit dem Aufzug geht es in nur 40 Sekunden auf eine Höhe von 300 Metern. Bei guter Sicht können Besucher insgesamt vier Bundesstaaten sehen. Wer einzelne Objekte näher heranziehen möchte, kann durch ein Teleskop schauen.


Eiffelturm, Paris (Bild: © GetYourGuide)

Eiffelturm, Paris (Bild: © GetYourGuide)


Eiffelturm – mit einem Trick geht’s schneller

Die Nummer 1-Attraktion in Paris ist bekanntlich der Eiffelturm. Doch leider führt das häufig zu überaus langen Warteschlangen. Wer die umgehen möchte, kann ein Skip-The-Line-Ticket bei GetYourGuide erwerben. Damit kommen Besucher ohne Anstehen mit einer kleinen Gruppe zunächst auf die zweite Etage, bevor es anschliessend bis zur Spitze des Pariser Wahrzeichens geht. Exklusiver kann man den Eiffelturm nicht erleben.


One World Trade Center, New York (Bild: © GetYourGuide)

One World Trade Center, New York (Bild: © GetYourGuide)


Auf einem gläsernen Steg über New York

Ebenso aufregend wie lehrreich ist ein Besuch des One World Trade Centers in New York City. Die Aussichtsplattform bietet einen perfekten Ausblick auf Manhattan, den Hudson River und die Freiheitsstatue. Für besonderen Nervenkitzel sorgt das Sky Portal, ein gläserner Steg, auf dem New York-Besucher quasi über der Stadt wandeln können. Nicht zuletzt bietet das One World Trade Center viel Wissenswertes über die Geschehnisse des 11. Septembers.



Bildgruppe: Tower Bridge, Kuala Lumpur (Bild: © GetYourGuide)


Tower Bridge in Kuala Lumpur

Ohne jegliches Anstehen gelangen Besucher auf die Plattform der Petronas Towers in Kuala Lumpur. Die beiden Türme sind über eine Brücke miteinander verbunden. Sie zu überqueren, lässt den Adrenalin-Spiegel bereits nach oben schiessen. Anschliessend können Besucher den Ausblick über die tropische Boom-City in Malaysia geniessen. Wer sich noch lange an den Besuch der Petronas Towers erinnern möchte, hat die Möglichkeit, Souvenirs zum Beispiel in Form von Miniaturtürmen zu erwerben.




Bildgruppe: Burj Khalifa, Dubai (Bild: © GetYourGuide)


 

Artikel von: GetYourGuide / Wilde & Partner
Artikelbild: Kuala Lumpur, Malaysia Skyline (© Sean Pavone – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Auf die Spitze – zum World Skyscraper Day

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.