Auf GesundZeitReise im Fichtelgebirge

10.08.2016 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wellness auf den Spuren von Cleopatra, Hippokrates & Co.: Im neuen Siebenquell® GesundZeitResort geht es ab Oktober 2016 auf „GesundZeitReise“ ins Fichtelgebirge. Erholungsuchende können sich im Dampfbad entspannen wie die alten Römer, Oasenbaden wie Cleopatra oder die heilende Wirkung von warmem Sand und Licht im Tempel von Abu Simbel erfahren. Das Gesundheits- und Thermenresort betreibt ein eigenes Hotel mit vielfältigen gastronomischen Angeboten.

Tages- und Übernachtungsgäste können auf knapp 72‘000 Quadratmetern das 35 Grad warme Schwefel-Thermalwasser geniessen und von der Gesundheitskultur vergangener Tage profitieren. Verschiedenste Mineralbäder, Badelandschaften mit Südseefeeling, Saunawelten mit regionalem Bezug und Therapiebereiche mit Ärzten, Psychologen und Seelsorgern schaffen den idealen Ort für eine ganzheitliche Prävention und Regeneration.

Reise in die Vergangenheit mit der GesundZeitReise

Gäste der GesundZeitReise, die Teil des neuen Gesundheits- und Thermenresorts ist, erleben während ihres Aufenthalts eine wohltuende Reise in die Vergangenheit. In den verschiedenen geschichtlichen Epochen von 1.250 v. Chr. bis in die Neuzeit verwöhnen sie ihren Körper und ruhen Leib und Seele auf circa 1500 Quadratmetern aus. Die Heilwirkung von temperiertem Sand bei Schmerzen der Muskulatur oder der Wirbelsäule kannten schon die alten Ägypter.

Im Energie- und Lebensfreudebad im Tempel von Abu Simbel regen Besucher ihren Stoffwechsel an und beugen Depressionen vor. Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, ist in der Oase Siwa richtig. Im Balance- und Hautpflegebad lassen es sich die Ruhesuchenden wie einst die schöne Pharaonin Cleopatra gut gehen.

Dank dem Basen-Bad wird der Körper entsäuert und entschlackt, die Durchblutung gefördert und die Haut gepflegt. Auf die Spuren von Zeus und Hippokrates begeben sich die Besucher der GesundZeitReise bei einer Verjüngungskur im Vital- oder Gute-Laune-Bad. Im „Zeustempel von Olympia“ oder der „Asklepieion von Kos“ regen sie ihren Stoffwechsel an, tanken Energie und stärken ihr Immunsystem. Hitzeschonender als in der Sauna verweilen Geniesser im römischen Dampf- und Inhalationsbad mit niedriger Wärme und Luftfeuchtigkeit und profitieren von der jahrtausendealten gesundheitsfördernden Badekultur.

Bergwerksauna, Geysirdampfbad & Co.

Direkt am Weissenstädter See gelegen, bietet das Resort Erholungssuchenden neben der Reise in die Vergangenheit eine circa 3400 Quadratmeter grosse Wasserwelt mit Geysirdampfbad, Heilquellen und Aussenbecken zum Entspannen. Für die nötige Bewegung zwischendurch sorgen verschiedene Aquafitnesskurse in einem der Thermalaktivbecken. Und im Saunadorf mit Innen- und Aussenbereich haben die Hitzehungrigen quasi die Qual der Wahl: Brauereisauna, Bergwerksauna oder Saunabäck – hier wird das Schwitzen zum Erlebnis.

Eine Verschnaufpause vom stressigen Alltag gibt es auch im Beauty- und Spa-Bereich. Wellness-Liebhaber legen im Ruheraum ihre Beine hoch, fühlen sich bei orientalischer Badekultur im Hamam und Rasul wohl oder geniessen auf der Zirbenliege das süsse Nichtstun. In der Therapieabteilung warten ausgebildete Ärzte, Psychologen und Seelsorger mit vielfältigen Anwendungen auf die Gäste. Ob Therapieberatung, Heilmassage oder Krankengymnastik – die Gesundheitsexperten kümmern sich um die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Gastes.


Ferienregion Fichtelgebirge - Nageler See (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)

Ferienregion Fichtelgebirge – Nageler See (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)


Naturerlebnisse im Fichtelgebirge

Egal ob Prävention, Wellness, Aktivität oder Entspannung – im Fichtelgebirge erleben Urlauber die heilende Kraft des Wassers in einer der vielen gesundheitsorientierten Thermen. Aber auch ausserhalb der Wasserwelten bietet das Fichtelgebirge mit seinen tiefen Wäldern, atemberaubenden Felsformationen und der sanften Hügellandschaft ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Gesundheitsurlaub für Körper, Geist und Seele im Einklang mit der Natur. Fernab von Abgasen und Feinstaubbelastung kombinieren die Urlauber auf einem der Heilklimawanderwege die reine und heilbringende Luft mit Bewegung und einem Erlebnis im Grünen.

Zeit zum Durchatmen gibt es im Rahmen der Kleinen AusZeit für 260 Euro pro Person im Doppelzimmer. Darin enthalten sind zwei Übernachtungen mit Halbpension, der tägliche Eintritt in die GesundZeitWelt mit Wasser- und Saunawelt, GesundZeitReise und Fitnessstudio sowie die Wohlfühlwanne mit anschliessender Aromamassage. Zusätzlich erhalten Gäste der Kleinen AusZeit zehn Prozent auf alle Gesundheits- und Verwöhn-Individualleistungen. Weitere Angebote wie etwa die BasenZeitWoche oder die EntschleunigungsZeit gibt es unter www.siebenquell.com als E-Paper zum Download.


Nageler See (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)

Nageler See (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)


Informationen zur Ferienregion Fichtelgebirge

Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken/Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet.


Fichtelsee (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)

Fichtelsee (Bild: © Ferienregion Fichtelgebirge)


Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensosse oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des „Essbaren Fichtelgebirges“.

Entlang der Porzellanstrasse geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das „Porzellanikon“, Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf.

 

Artikel von: Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. / piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Artikelbild: Blick von oben auf den Weissenstädter See (© Ferienregion Fichtelgebirge)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Auf GesundZeitReise im Fichtelgebirge

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.