Author Archive

Haunted Cornwall: Auf den Spuren von Daphne Du Maurier

27.07.2017 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Haunted Cornwall: Auf den Spuren von Daphne Du Maurier
Jetzt bewerten!

Cornwall und Daphne Du Maurier – eine magische Verbindung. Denn Assoziationen dieser Grande Dame der britischen Literatur mit Cornwall haben nichts an Reiz verloren.

Cornwall mit den Augen Daphne Du Mauriers zu entdecken ist, als würde man einen Roman betreten: Eine Reise vom malerischen Fowey über Rebeccas verwunschenes Manderley bis zum einsamen Jamaica Inn im Bodmin Moor.

Weiterlesen

Grün, elefantenverliebt und verrückter als der Rest? Nantes ist anders

30.05.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Grün, elefantenverliebt und verrückter als der Rest? Nantes ist anders
Jetzt bewerten!
Ganz im Nordwesten, zwischen der wilden Atlantikküste der Bretagne und dem Loiretal mit seiner imposanten Zahl von 400 Schlössern, liegt La Capitale Verte. Denn Nantes, 2013 Grüne Hauptstadt Europas, erfindet sich neu. War sie durch die Schliessung der Werften 1987 in eine Art Identitätsschock geraten und wirtschaftlich stark angeschlagen, richtete ihr damaliger Bürgermeister Jean-Marc Ayrault den Blick einfach visionär nach vorn.

Eingebettet in 15’500 Hektar Natur, sind es zur nächsten Grünfläche nie mehr als 300 Meter zu Fuss. Überall kann man pausieren, zum Beispiel in den 2012 angelegten elf Stations Gourmandes – öffentliche Naschgärten, in denen jeder Obst, Gemüse und Kräuter probieren kann. Aber damit hört das Umweltbewusstsein dieser Stadt nicht auf: Zwar ist Nantes nicht autofrei, aber die Auflagen für Autofahrer sind immens.

Weiterlesen

L(i)ebenswertes Landjuwel in den South Downs? Midhurst!

03.05.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
L(i)ebenswertes Landjuwel in den South Downs? Midhurst!
Jetzt bewerten!
8 p.m. in West Sussex: Midhurst läutet die Abendglocke – und gedenkt so eines Wanderers, der sich in einer stürmischen Nacht in den umliegenden Wäldern verirrte. Zum Dank, dass ihn der Klang der Glocke in Sicherheit führte, spendete er eine stattliche Summe, die das tröstliche Läuten auf ewig garantieren sollte. Eine Legende, wie gemacht für das beschauliche Midhurst am Flüsschen Rother, 5000 Einwohner klein.

Allerdings war Country Life bereits da: Das Magazin holte das versteckte Juwel ans Licht und verpasste ihm den Titel als zweitlebenswertester Ort Englands. Lebenswert ist es, keine Frage, das pittoreske, mit geschichtsträchtiger Architektur gespickte Midhurst mitten im South Downs National Park – und das Leben dort ein wenig kostspielig. Doch zum Glück noch verschlafen genug, um entspannt zum Träumen zu verführen, aber voller kleiner Pubs und Läden, in denen das Kleinstadtleben brummt. Wandern, Radfahren, auf dem hohen Ross sitzen? Drumherum wartet ein echtes Naturparadies aus alten Wäldern, Sümpfen und Heidelandschaft.

Weiterlesen

Buona Pasqua! Ostern auf Italienisch

11.04.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Buona Pasqua! Ostern auf Italienisch
Jetzt bewerten!
Endlich – der Winter geht, die Pilger sind auf dem Weg und ich beneide meine Freunde um all die leckeren Sachen, die sie in wenigen Tagen geniessen werden. Denn Ostern in Italien heisst, sich etwas zu gönnen. Pasqua, in Italien fast noch wichtiger als Weihnachten, ist eine grossartige Zeit, um Italiens Kultur in allen Facetten zu erleben. Von Nord bis Süd wird in allen Städten und Dörfern des Bel Paese gefeiert!

Denn jetzt dreht sich alles um die Passion Christi. Um mitzufeiern, muss man nicht katholisch sein, denn jeder macht mit. Überall schlängeln sich Prozessionen durch kleinste Dörfer, Menükarten und Bäckereien verführen mit traditionellen Ostergerichten und vielen süssen Überraschungen. Einziger Wermutstropfen: Gleichzeitig startet die Hochsaison und Sie werden nicht die einzigen sein, die ihren Osterurlaub in Italien verbringen oder den Segen Urbi et Orbi auf dem Petersplatz empfangen. Zwar haben grössere Museen und Attraktionen wie Kolosseum, Dogenpalast oder Uffizien auch Ostersonntag geöffnet, aber viele familiengeführte Geschäfte und kleinere Restaurants machen dicht. Schliesslich möchten auch Italiener einmal urlauben! Und fliehen vor der Touristenschwemme aufs Land.

Weiterlesen

Den Sternen greifbar nah: Moskau und die Kosmonauten

03.04.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Den Sternen greifbar nah: Moskau und die Kosmonauten
Jetzt bewerten!
25. Stock, Hotel Kosmos – und ein Gefühl, als könnte ich nach den Sternen greifen. Es ist Sommer in Moskau, und unten am Allrussischen Ausstellungszentrum wimmeln die Menschen wie Ameisen. Die Luft ist klar und erlaubt kilometerweite Sicht – über Kosmonauten-Museum, Sputnik-Denkmal und Park. Das Areal um die alten Pavillons aus Sowjetzeiten ist ein riesiger Rummelplatz, umsäumt von viel sattem Grün.

Im Nordosten Moskaus am Prospekt Mira steht das gigantische 5-Sterne-Hotel Kosmos, eines der grössten Hotels Russlands und Europas. Davor grüsst Charles de Gaulle von seiner Säule in luftiger Höhe, denn ein französisch-sowjetrussisches Konsortium baute das Kosmos anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1980. Doch während die Hotelriesen Rossija und Intourist inzwischen gesprengt wurden, harrt das imposante Kosmos trotzig aus.

Weiterlesen

Boston? Besser zu Fuss!

22.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Nordamerika  | 
Boston? Besser zu Fuss!
Jetzt bewerten!
Boston, genannt Beantown, zählt zu den ältesten Städten Amerikas. Auch auf die Gefahr hin, Touristengaumen zu enttäuschen: Seit Kolonialsiedler eine Schwäche für in Molasse gekochte Bohnen hatten, gehören Baked Beans nicht mehr zu den Spezialitäten. Überhaupt ziehen Bostoner den Nickname Cradle of Modern America vor, denn hier steht die Wiege der Geschichte der Vereinigten Staaten.

Schon 1635 entstand hier die allererste öffentliche Schule der USA, ihr erstes U-Bahn-System im Jahr 1897. Durch die Geschichte spazieren, Korallenriffe erleben oder mit dem Bus auf dem Wasser unterwegs sein? All das und mehr geht in Boston – einem beispiellos erfrischenden Mix aus respektabler Historie und moderner Architektur.

Weiterlesen

Duftende Versuchung: Die Hanbury Botanical Gardens bei Ventimiglia

04.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Duftende Versuchung: Die Hanbury Botanical Gardens bei Ventimiglia
Jetzt bewerten!
Ist das etwa Grace Kelly auf der Terrasse der Villa Hanbury? Ja und nein. Es ist Oktober 2012, und Nicole Kidman geniesst als Grace Kelly alias Fürstin Gracia Patricia von Monaco den Blick über Kap Mortola – am Set eines Films („Grace of Monaco“), der Mai 2014 ins Kino kommt. Auch privat zeigte sich die Filmdiva angetan, und postete bei Facebook: „Die Aussicht von der Villa Hanbury in Ventimiglia ist atemberaubend. Nic xx.“

Die gleiche Naturbegeisterung war es, die eine englische Familie inspirierte, nahe Ventimiglia einen botanischen Garten zu schaffen. Der Traum: Pflanzen aller Klimazonen der Erde in bevorzugter Lage und dem milden Klima der Blumenriviera zu akklimatisieren. Dem Engagement von Botanikern, Agronomen und Landschaftsgärtnern gelang ein sowohl botanisch als auch landschaftlich überwältigendes Ensemble von 5800 Arten schmückender Blühpflanzen, Heilkräuter und Früchte. Eine europaweit einmalige Harmonie von Architektur, Gartenkonzept und Terrassenanlagen.

Weiterlesen