Bad Füssing glänzt mit kostenloser Kur-Beratung

07.11.2016 |  Von  |  Deutschland, Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Kaum jemand kennt sich noch aus im Bereich der Kurmassnahmen. Dabei stehen zwei Aspekte im Zentrum: Was hilft mir wirklich? Und: Was bezuschusst meine Krankenkasse?

Das niederbayerische Bad Füssing kann hier weiterhelfen. Eine in dieser Form einmalige Beratungs- und Lotsenplattform bringt Licht in das Dunkel der Handlungsunsicherheit. Gesundheitsurlauber erhalten von sogenannten „Gesundheitsguides“ kostenlose Hilfe, den Weg zum Heilerfolg und zur Krankheitsprävention zu finden.

Das Beratungscenter direkt im Gebäude des Kur- und GästeService bietet Interessierten eine Vielzahl von Beratungen im Gesundheits- und Präventionsbereich, die sie in anderen Kurorten oft teuer zahlen müssten: Neben der umfassenden Beratung über das gesamte Gesundheitsangebot im Ort zählt dazu ein eigenes attraktives und zertifiziertes Kursprogramm für Gesundheits- und Kururlauber.

Die Gäste können von Autogenem Training oder Hatha-Yoga, von Workshops Stressprävention bis hin zu „kreislauffreundlichen“ Kochkursen wählen. Wer das Besondere sucht, hat zusätzlich die Möglichkeit zu Pilates oder Beckenbodentraining, kann beim Nordic-Walking aktiv werden oder eine kostenfreie Einheit auf dem einzigartigen biovital®BewegungsParcours buchen.

„Zu den beliebtesten Angeboten des ServiceCenters gehören aber das Aquajogging in unserem legendären Thermalwasser wie auch die Körper- und Muskelentspannung nach Jacobson“, sagt Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger.

Eine Aufgabe der Zukunft: Betriebliche Gesundheitsvorsorge

20 Therapeuten betreuen in den Kursen die Teilnehmer auf ihrer Reise in ein gesundes Leben. Eigene Räume für Bewegungs- und Entspannungskurse und auch eine Lehrküche bieten den optimalen Rahmen.

Als grosses neues Zukunftsthema für ihre Arbeit sehen die Bad Füssinger Gesundheitslotsen ganz aktuell die Betreuung kleiner und mittelständischer Unternehmen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Seitdem durch Änderung der Steuergesetze pro Mitarbeiter und Jahr 500 Euro Ausgaben in die Gesundheitsvorsorge für Betriebe steuerfrei bleiben, erwartet Bad Füssing und erhoffen sich auch viele deutsche Kurorte hier ein neues grosses Aufgabenfeld.

Das Projekt „Gesundheit ServiceCenter“ selbst hat mittlerweile als Leuchtturmprojekt viel Anerkennung durch Experten erfahren. Das Bad Füssinger Programm für „Neue Wege zur Gesundheit“ sei ein Musterbeispiel für „Vorbildliche Gesundheitsförderung am Kurort“, lobt der Bayerische Heilbäderverband.

Auch bei den Gästen ist die Lotsenplattform ein Erfolgsmodell: Angesichts der Qualität der Gesundheitsangebote übernehmen, sofern Kosten anfallen, viele Krankenkassen in der Regel die Gebühren für die zertifizierten Gesundheitskurse, die dort angeboten werden.

 

Artikel von: Kur- & GästeService Bad Füssing
Artikelbild: © Kur- & GästeService Bad Füssing

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bad Füssing glänzt mit kostenloser Kur-Beratung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.