Bad Hindelang – Online-Vertrieb zahlt sich aus

12.12.2016 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Bad Hindelang im bayerischen Oberallgäu setzt beim Tourismus-Vertrieb konsequent auf den Online-Kanal. Eine Strategie, die sich auszahlt – erstmals kann damit in diesem Jahr ein Jahresumsatz von mehr als einer Million Euro generiert werden.

Wenn in wenigen Wochen das Jahr schliesst, wird der prognostizierte Jahresumsatz aufgrund von 2644 Buchungen bei 1.15 Millionen Euro liegen. 2015 waren über 2008 Online-Buchungen 874‘530 Euro erzielt worden.

Rasanter Anstieg seit 2012

2012 hatte der Ferienort erstmals mit drei online buchbaren Betrieben sein strategisches Ziel „Vertriebsoptimierung Online-Buchbarkeit“ ausgegeben. Das Ziel wurde seither konsequent weiterverfolgt und der Umsatz bei Vermietungsbetrieben aus Online-Buchungen hat sich seither fast versechsfacht. Mittlerweile bieten 50 Prozent der rund 400 online gelisteten Beherbergungsbetriebe in Bad Hindelang ihre Angebote direkt (online) buchbar an.

„Was für ein grossartiges Ergebnis zum Jahresabschluss. Zumal die meisten Buchungen bei Privatvermietern und Ferienwohnungen stattfinden, die nach wie vor den grössten Anteil unserer Gastgeber ausmachen. Mit diesem Ergebnis liegen wir deutlich über dem bayerischen Durchschnitt“, sagt Benjamin Bichler, zuständig für Onlinemanagement & Vertrieb bei Bad Hindelang Tourismus.


2012 hatte Bad Hindelang Tourismus mit drei online buchbaren Betrieben sein strategisches Ziel „Vertriebsoptimierung Online-Buchbarkeit“ ausgegeben. Seither wurde der Umsatz bei Vermietungsbetrieben aus Online-Buchungen fast versechsfacht. (Grafik: © Bad Hindelang Tourismus)

2012 hatte Bad Hindelang Tourismus mit drei online buchbaren Betrieben sein strategisches Ziel „Vertriebsoptimierung Online-Buchbarkeit“ ausgegeben. Seither wurde der Umsatz bei Vermietungsbetrieben aus Online-Buchungen fast versechsfacht. (Grafik: © Bad Hindelang Tourismus)


Pionierarbeit in Bayern

Dass Bad Hindelang Pionierarbeit leistet, untermauerte der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ostbayern e.V., Dr. Michael Braun, jüngst beim Bayerischen Tourismustag in Augsburg: „42 Prozent aller touristischen Leistungen werden mittlerweile online gebucht“, sagte Braun und machte darauf aufmerksam, dass bayernweit lediglich 15 Prozent der Betriebe online buchbar und demzufolge 85 Prozent der touristischen Leistungen im Freistaat „für Gäste unsichtbar“ seien.

Online-Manager Bichler nennt „die provisionsfreie Buchbarkeit auf der Website www.badhindelang.de, die hohe Datenqualität der buchbaren Leistungen sowie das Vertrauen der Gastgeber in die Kompetenz der Mitarbeiter von Bad Hindelang Tourismus“ als entscheidende Faktoren für den grossen Erfolg.

Darüber hinaus fungiert die Bad Hindelanger Tourist Information seit Ende 2015 als örtliche Buchungszentrale und bucht Gäste nach erfolgreicher Vermittlung direkt und provisionsfrei ein. „Das ist Service am Gast und Gastgeber zugleich und entspricht unserer Philosophie als örtlicher Dienstleister und Partner“, unterstreicht Bichler.

 

Quelle: Bad Hindelang Tourismus / Denkinger Kommunikation
Artikelbild: © ImYanis – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bad Hindelang – Online-Vertrieb zahlt sich aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.