Bergbahnen Beckenried – Witterung belastet Ergebnis

06.10.2016 |  Von  |  Ausflugsziele CH, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bergbahnen Beckenried – Witterung belastet Ergebnis
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Freitag, 30.9., fand im Berghaus Panorama Klewenalp die 17. Generalversammlung der Aktionäre der Bergbahnen Beckenried-Emmetten statt. Verwaltungsratspräsident Paul Berlinger durfte dazu rund 250 erschiene Aktionäre begrüssen.

Der Bericht betraf diesmal ein schwieriges Geschäftsjahr, das aufgrund der schlechten Witterung von einem spürbaren Ertragsrückgang geprägt war. Trotz der etwas getrübten Bilanz tat das der Stimmung der Anwesenden jedoch keinen Abbruch.

Ein Jahr mit extremer Hitze und Schneearmut

Zum zweiten Mal in Folge musste die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG mit einem mehrheitlich schlechten Winter geschäftliche Herausforderungen meistern. Anscheinend werden immer extremere Wettersituationen zur Regel. Dies zeigte sich deutlich im Geschäftsjahr 2015/16 mit einem ausgeprägt heissen Juli und August. Der Winter präsentierte sich dann leider als sehr schneearm.

Nach einem durchwachsenen Start ins neue Geschäftsjahr in den Monaten Mai und Juni zeigten sich die beiden Sommermonate Juli und August von der besten Seite. Sie bleiben als sehr heisse Monate in Erinnerung. Selbst auf der Klewenalp herrschten zeitweise Temperaturen über 30 Grad. Bekanntlich hat jede Medaille zwei Seiten, auch beim Wetter. Im September prägten verregnete Wochenenden das Szenario und im Oktober war die Bise der beste Gast, vor allem auf der Höhenlage der Klewenalp.


Touristische Drehscheibe Beckenried (Bild: Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG)

Touristische Drehscheibe Beckenried (Bild: Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG)


Im wichtigen Monat November, die Periode des Vorverkaufs, fehlte zu Beginn die Winterstimmung völlig. Zeitweise fühlte man sich temperaturmässig im Frühsommer. Glücklicherweise fielen dann doch die ersten Schneeflocken. So konnte die Wintersaison planmässig mit Schneesportbetrieb gestartet werden. Wie sich jedoch im weiteren Verlauf zeigte, musste lange Zeit auf diesen Schneevorrat zurückgegriffen werden. Dank des grossen Einsatzes der Pistencrew konnten den Gästen trotzdem stets akzeptable bis gute Pistenverhältnisse angeboten werden.

Anhand der Wetterprognosen war mit schönem, aber schneelosen Wetter über die Festtage zu rechnen. Um auf das wunderschöne Ausflugsparadies mit Seesicht aufmerksam zu machen, wurde die „Schneeflocken-Aktion“ lanciert. Das primäre Ziel war, trotz Schneearmut möglichst viele Gäste auf den Berg zu holen, damit wenigstens die Restauration von den Wetterverhältnissen profitieren konnte.

Leider blieb der sehnlichst erhoffte Schneefall auch im Januar aus. Das Winterfeeling im Flachland fehlte gänzlich, um zu Schneesportaktivitäten zu animieren. Schliesslich musste zum Ende der Wintersaison Anfang April ein „Seuchenwinter“ bilanziert werden.


Dieses herrliche Panorama bietet die Klewenalp. (Bild: Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG)

Dieses herrliche Panorama bietet die Klewenalp. (Bild: Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG)


Rückläufige Erträge wegen schleppendem Geschäft

Aufgrund der ungünstigen Rahmenbedingungen wurde der Ertrag von über 7 Mio. Franken erstmals seit der Saison 2008/09 mit rund 6‘800‘000 Franken nicht erreicht. Der Verkehrsertrag blieb mit 4‘573‘385 Franken rund 322‘000 Franken bzw. 6.58% unter dem Vergleichswert des letzten Geschäftsjahres. Erfreulich war die Ertragssteigerung in der Restauration. Ein neuer Gastroleiter im Berggasthaus Panorama und vor allem die Schneebar trugen mit 1‘850‘086 Franken oder einem Plus von 8.52% zu einem positiven Ergebnis bei.

Auf der Aufwandseite liegen die Ausgaben mit 5.785 Mio. Franken praktisch auf dem Wert des Vorjahrs. Der Cash-Flow beträgt 1‘007‘587 Franken. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr, dass 227‘964 Franken weniger erwirtschaftet wurden.

 

Artikel von: Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG
Artikelbild: © Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bergbahnen Beckenried – Witterung belastet Ergebnis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.