BTMI: Erster Direktflug von München nach Barbados

01.12.2016 |  Von  |  Flug, News

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

BTMI begrüsste anlässlich des Jungfernfluges nach Barbados die ersten Passagiere an Bord. Wer genug vom alpinen Winter hat, um den die Bayern in der Regel beneidet werden – kann ab sofort in nur zwölf Flugstunden in sonnige Gefilde fliehen.

Wenn draussen 50 Schattierungen von Matsch- bis Nebelgrau vorherrschen, ist Barbados nicht weit. Türkisfarbenes Wasser, feinster Sand in Weiss bis Zartrosa und ein blauer Tropenhimmel sind schon eine verführerische Alternative.

Ab sofort liegt diese nur rund zwölf Flugstunden von München entfernt auf Barbados, einer Insel der Kleinen Antillen zwischen Atlantik und Karibischem Meer. Seit dem 12. November 2016 fliegt die Condor wöchentlich ab München, zusätzlich zu den Flügen ab Frankfurt/Main, die immer dienstags und donnerstags starten.

Der Start zum Jungfernflug wurde am Flughafen München mit Blumen, herzigen Lebkuchengrüssen und Leckereien gefeiert. Ausserdem wurde jedem Fluggast als Willkommensgeschenk eine kleine Flagge von Barbados überreicht. Gastgeber William „Billy“ Griffith, CEO der Barbados Tourism Marketing Inc., und Anita Nightingale, Europa-Direktorin von BTMI, begrüssten als Ehrengäste Frau Regine Sixt, die Honorargeneralkonsulin von Barbados, und Herrn Wilken Bellmann, Head of Network Development Long-Haul and Fares bei Condor Flugdienst GmbH.

Die Teilnehmer des Erstflugs kamen pünktlich zum Food & Rum Festival in Barbados an, das vom 17. bis 20. November 2016 stattfand. Aktuell steht Barbados ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit. Vom 29. November bis 1. Dezember 2016 wird HRH Prinz Harry den Inselstaat besuchen, – der ein Mitglied des Commonwealth ist – um an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

Jeweils samstags hebt eine Boeing 767-300 Winglets um 13:50 Uhr im Erdinger Moos ab und landet zwölf Stunden später auf der Insel mit „Sommergarantie“: Die durchschnittliche tägliche Höchsttemperatur auf Barbados beträgt 26 Grad Celsius und 3’000 Sonnenstunden verwöhnen den Urlauber.

Auf der 430 Quadratkilometer grossen Koralleninsel bilden rund 40 Prozent der Fläche traumhafte Karibikstrände, abgelegene Buchten, Küstenstreifen mit atemberaubenden Felsformationen und imposante Klippen. Lässig und locker ist das karibisch-entspannte Lebensgefühl im endlosen Sommer von Barbados, nicht zuletzt auch geprägt durch seine herzlichen Bewohner, die Verlockungen der kreolische Küche und den besten Rum der Welt, der in vielen köstlichen Cocktails zelebriert wird.

 

Quelle: Barbados Tourism Marketing
Artikelbild: Feierlichkeiten am Münchener Flughafen (© AFT Pictures)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

BTMI: Erster Direktflug von München nach Barbados

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.