Chur entdecken – von Reformatoren über Naturspektakel bis zu Gaumenfreuden

13.04.2017 |  Von  |  Ausflugsziele CH, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Stadtführungs-Saison 2017 ist eröffnet und bietet eine breite Palette: von Reformatoren über Naturspektakel bis hin zu Gaumenfreuden.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern ermöglicht Chur Tourismus wiederum ein abwechslungsreiches Angebot für Jung und Alt, für Gäste und Einheimische.

Rekord bei Führungen und fachkundige Ausbildungen

Auf das vergangene Jahr darf Chur Tourismus mit Stolz zurückblicken. Wiederum wurde ein neuer Rekord bei den gebuchten Führungen erzielt. Mit genau 1’102 Führungen entspricht dies einer Steigerung von 8.5% gegenüber dem Vorjahr. Im 2016 durften wir vier neue Stadtführer ausbilden.

Das Ausbildungsprogramm umfasste, nebst dem theoretischen und historischen Wissen, auch Teile der Methodik und Didaktik sowie praxisorientierten Unterricht. Das Team von Chur Tourismus heisst somit Karin Senti, Caroline Lampert, Erika Holenweger und Christoph Bucher herzlich willkommen. Weiter führte Chur Tourismus auch einen kantonalen Kurs als Pilotprojekt durch.

Der sogenannte „BündnerGuide“-Kurs fand zum ersten Mal statt und hatte zum Ziel Guides, welche im Kanton bereits unterwegs sind, vertieft auf historischer und methodischer Ebene zu schulen. Mit 14 Teilnehmern war der Kurs ausgebucht und eine Fortsetzung ist bereits angedacht.

Auf den Spuren der Reformatoren

Chur ist eine von 60 europäischen Reformations-Städten, in denen das Jubiläum 500 Jahre Reformation in einem besonderen Rahmen gefeiert wird. Chur Tourismus bietet deshalb im Jubiläumsjahr 2017 nebst einem klassischen Stadtrundgang und einer Kinder Reformations-Führung auch eine szenische Stadtführung an, die einen Einblick in das Leben des Churer Reformators Johannes Comander gewährt.

In packenden Spielszenen erlebt man, wie der Reformator gegen die Vertreter des katholischen Glaubens, aber auch gegen radikale Reformatoren wettert. Sachkundige Erläuterungen des Stadtführer-Teams runden das Erlebnis ab und lassen eine turbulente Epoche der europäischen Geschichte lebendig werden.

Viva Calanda

Der Bündner kennt das Calanda Bier und weiss, wo es gebraut wird – in Chur. Doch nicht jeder weiss, wie es entsteht. Für Aufklärung sorgt hier die Brauerei-Führung. Bei der Tour erfährt man mehr zur Calanda Brauerei und das traditionelle Handwerk des Bierbrauens, welches seit 1780 mit Herzblut im Bündnerland ausgeübt wird. Bei einem abwechslungsreichen Rundgang durch die Brauerei wird gezeigt, wie aus dem frischen Wasser der Bündner Berge ein einzigartiger Biergenuss entsteht. Neben der Produktion sehen die Gäste auch die Abfüllerei. Eine Degustation der charaktervollen Biere und ein kleiner Imbiss runden die Tour ab.

FoodTrail – Schnitzeljagd mit Köstlichkeiten

Ab Juni gibt es in der Alpenstadt einen neuen Leckerbissen – den FoodTrail. Durch das Lösen eines Rätsels kommt man zu einer Genuss-Station. Hier wird man mit einer Köstlichkeit belohnt und erhält das nächste Rätsel. Sechsmal kann man naschen und geniessen und erfährt nebenbei noch etwas zur Geschichte Churs. Ein kulinarischer Spass für Familie, Freunde und Firmen. Chur ist nach St. Gallen die zweite Stadt, welche das Angebot neu anbietet. Mehr zur kulinarischen Schnitzeljagd auf www.foodtrail.ch.












Eintauchen in die Natur

Wer kennt das Seidengut? Wer kennt die Dendrologie? Vermutlich weiss hier nicht jeder Bescheid. Auf den spannenden Touren durch verschiedene Churer Quartiere erfährt man, was es damit auf sich hat. Die zwei neuen Angebote „Das Seidengut in Chur“ und „Bäume in Chur“ zeigen, was Seide mit Chur zu tun hat und welche Baumarten in Chur überraschen. Um noch mehr in die Natur einzutauchen eignet sich die Exkursion in die Rheinauen – das Naturparadies vor den Toren Churs. Dort entdeckt man auf kleinstem Raum eine enorme Vielfalt an Pflanzen und Tieren.

 

Quelle: Chur Tourismus
Artikelbilder: © Chur Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Chur entdecken – von Reformatoren über Naturspektakel bis zu Gaumenfreuden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.