Costa Ricas Nationalparks – jetzt auch barrierefrei

26.10.2016 |  Von  |  Mittelamerika, News, Pazifik

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Costa Ricas Nationalparks – jetzt auch barrierefrei
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Costa Rica zeugt sich einmal mehr beim Tourismus als Vorbild. Jetzt will das kleine Land zwischen Pazifik und Karibik – häufig als Schweiz Lateinamerikas bezeichnet – seine Nationalparks konsequent auf Barrierefreiheit umstellen. Damit soll auch körperlich beeinträchtigten Menschen der Zugang ermöglicht werden.

Die Welttourismusorganisation (UNWTO) macht sich schon länger für allgemeine Barrierefreiheit im Tourismus stark. Mit seinen Gesetzen zur Chancengleichheit hat Costa Rica bereits die rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen, um beeinträchtigten Personen neue Möglichkeiten zu bieten, aktiv die Natur zu erleben. Die Verwirklichung von Barrierefreiheit in einigen Nationalparks des Landes erbrachte bereits eine Steigerung der Besucherrate um 50 Prozent.

Ein übergreifendes Gemeinschafts-Projekt

In einem Gemeinschafts-Projekt haben das Nationale System von Schutzgebieten (SINAC) und verschiedene Organisationen mit entsprechenden Beschilderungen und geschützten Bereichen dafür gesorgt, dass benachteiligten Personen ein uneingeschränkter Zugang zu Costa Ricas Wundern der Natur gewährt ist.

Nach einer ausführlichen Evaluation sind folgende Nationalparks aufgrund ihrer Bedeutung für das Programm zur Barrierefreiheit ausgewählt worden: der Vulkan Poás, der Vulkan Irazú, der Nationalpark Carara, Santa Rosa, das Nationalmonument Guayabo und der Nationalpark Manuel Antonio. Der erste „universelle Pfad“ – ein Pfad, der von jedem uneingeschränkt durchquert werden kann – wurde im Nationalpark Carara geschaffen.

Weitere Nationalparks sind diesem Beispiel gefolgt: In der Konsequenz wurden nicht nur barrierefreie Pfade erstellt, sondern auch Signalanlagen für Sehbehinderte oder Zugangsrampen für Rollstuhlfahrer und Aussichtspunkte an unebenen Stellen.

 

Artikel von: Instituto Costarricense de Turismo / global communication experts GmbH
Artikelbild: © Instituto Costarricense de Turismo

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Costa Ricas Nationalparks – jetzt auch barrierefrei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.