Das Swiss Historic Hotel „Stern und Post“ in Amsteg – früherer Halt der Gotthardpost

02.12.2014 |  Von  |  Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das Swiss Historic Hotel „Stern und Post“ in Amsteg – früherer Halt der Gotthardpost
Jetzt bewerten!

Bekannt ist, dass der grosse Dichter Johann Wolfgang von Goethe das Urnerland liebte. So verwundert es nicht, dass auch er schon im Gästehaus „Stern und Post“ in Amsteg einkehrte, dessen Hotelbetrieb 1788 aufgenommen wurde.

Hier machte die Gotthardpost als eine der ersten Schweizer Poststellen früher ihren Halt. Heute sind es Postautos, deren Haltestelle sich direkt vor dem Hotel befindet. Im Folgenden möchten wir Ihnen das historische Gästehaus vorstellen.

Das Gasthaus beherbergte zahlreiche berühmte Gäste, zu denen neben Goethe beispielsweise auch Christian Anders zählte. Auch heute bietet es seinen Besuchern Ruhe und eine gemütliche Atmosphäre, können diese nach einer sanften Renovation des Gebäudes in der Geschichte und der Vergangenheit schwelgen. Authentische Möbel aus den verschiedenen Epochen des Hotels, entsprechende Accessoires und die Bilder an den Wänden lassen den Charme der alten Zeit in jedem Raum aufleben.


Gästehaus „Stern und Post“ in Amsteg (Bild: Sputniktilt, Wikimedia, CC)

Gästehaus „Stern und Post“ in Amsteg (Bild: Sputniktilt, Wikimedia, CC)


Das Gebäude wurde erstmals 1357 urkundlich erwähnt, damit gilt es als eines der ältesten Gasthäuser der Zentralschweiz. Damals diente es noch als schlichte Herberge für alle Reisenden, wie Pilger und Händler, die eine lange und nicht wenig gefährliche Überquerung der Alpen vor sich hatten. Als ein verheerender Dorfbrand die Herberge stark in Mitleidenschaft gezogen hatte, wurde der Gasthof gänzlich verändert neu aufgebaut. Damals entstand das typische Innerschweizer Haus, wie wir es heute kennen, diente aber über eine gewissen Zeit weiterhin als einfache Unterkunft. Mehr und mehr wurde es nun auch von Bergsteigern genutzt, aber auch Schriftsteller und Wissenschaftler übernachteten fortan im „Stern und Post“ in Amsteg.

Dank der Einführung der Postkutschenverbindung über den Gotthard erlebte das Hotel 1830 einen deutlichen Aufschwung. Ab dieser Zeit galt das bis dahin bescheidene Haus als wichtige Postwechselstation. Um auch gut betuchten Gästen den gewünschten Komfort bieten zu können, wurde bald angebaut. Nachdem in den 50er Jahren der Autoverkehr in den Süden stark zunahm, erfolgten weitere Erneuerungen. 2009 durften die Gastgeber, Herr Vetter und Herr Welti, die von der Icomos verliehene Auszeichnung «für die fachgerechte Restaurierung des vollständig erhaltenen Bestandes qualitätsvoller Hotelmöbel aus allen Epochen des Betriebes» entgegennehmen.



Seit dem Jahre 2008 gehört das renovierte Hotel „Stern und Post“ unter Berücksichtigung aller denkmalpflegerischen Auflagen zu den Swiss Historic Hotels.

 

Oberstes Bild: © Sputniktilt, Wikimedia, CC

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Das Swiss Historic Hotel „Stern und Post“ in Amsteg – früherer Halt der Gotthardpost

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.