Das Zürcher Oberland lädt zum Wandern ein

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das Zürcher Oberland lädt zum Wandern ein
Jetzt bewerten!

Wald/Bauma – bei traumhaftem Wanderwetter ist heute in Wald auf dem Bleiche-Areal der 9. Nationale Wandertag über die Bühne gegangen.

Und das freut auch Michael Dubach OK-Präsident und Geschäftsführer von Zürioberland Tourismus: „Das Zürioberland hat sich von der schönsten Seite gezeigt.“

Wandern ist in. Das zeigen nicht zuletzt viele Events rund um den beliebtesten Schweizer Volkssport. Bereits zum 9. Mal fand am Samstag auf dem Bleiche-Areal in Wald der Nationale Wandertag der „Schweizer Familie“ statt. Rund 5‘000 BesucherInnen reisten an – zum Teil von weit her.

Die Gelegenheit, das bekannte unbekannte Zürcher Oberland unter kundiger Leitung zu erwandern, nahmen aber auch zahlreiche Einheimische wahr. So ein Ehepaar aus Wetzikon, welches sich die mittlere Route ausgewählt hat: „Wir freuen uns, einfach noch ein bisschen mehr zu erfahren, als wenn wir alleine wandern.“

Wanderparadies vor der Haustüre

Max Krieg, ehemaliger Gemeindeschreiber von Wald, zeichnete im OK für die acht Wanderungen auf insgesamt drei Routen verantwortlich.

„Ja, meine Lieblingswanderung ist auch dabei“, verrät er. Es ist die längste der angebotenen Routen, die von Wald aus über den Tänler und den Bachtelspalt auf den Bachtel und von dort via Bachtelweiher auf das Bleiche-Areal führt.

Die mittlere Tour führt Gewässern entlang und zeigt auf, wie wichtig die Nutzung des Wassers als Energielieferant im Zürcher Oberland seit jeher ist. Die Familien- oder wie man sagen könnte „Mehrgenerationenroute“ führte auf kinderwagentauglichen Wegen rund um Wald.

Zum Schlangenbrot-Bräteln erhielten die Familien Unterstützung der lokalen Pfadi. Mit der Auswahl der Wanderungen möchte Krieg zeigen, dass in Stadtnähe sowohl beschauliche Spaziergänge, als auch kulturell interessante Themenwanderungen bis zu voralpin anmutende Routen zu finden sind und diese das Zürcher Oberland zum Wanderparadies vor der Haustüre machen.

Prominente wandern mit

Ein Publikumsmagnet waren auch die Prominenten, die als Wandergötti oder Wandergotte eine der Wanderungen begleiteten. Erich Vock, stilecht mit Wanderschuhen und roten Socken ausgerüstet, versicherte sich vor dem Start, dass er aber hoffentlich nicht vorauswandern müsse.

Er zeigte Mut und nahm die längste der Routen in Angriff. Susanne Kunz verbreitete Gelächter, als sie bereits auf dem Weg zum eigentlichen Startpunkt „geits no lang?“ fragte. Melanie Oesch jauchzte vor Begeisterung. Mit der Familienwanderung begleitete sie zusammen mit ihrer Mutter Annemarie die grösste Gruppe an diesem Wandertag.



Während die Wanderungen am Nachmittag abgeschlossen waren, ging das Treiben auf dem Festplatz mit ungezählten Attraktionen mitten in Wald weiter. Das lokale Brauchtum war ebenso vertreten wie kulinarische Spezialitäten aus dem Zürcher Oberland.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Genuss’16“ fand am Nachmittag das 1-Topf- Duell statt: Die drei Zürioberländer Spitzenköche Evi Badertscher (Bleiche Wald), Dirk Trademann (Gasthof Gyrenbad) und René Kaufmann (Rössli Illnau) kreierten aus regionalen Zutaten einen Zürioberländer Eintopf. Das Publikum bewertete die drei Variationen und gab dem Eintopf von Evi Badertscher,Bleiche wald, den Vorrang. Höhepunkt des Begleitprogramms war das Dreierkonzert von Josh, Les Sauterelles und Oesch’s die Dritten.

Ausblick auf die Jubiläumsdurchführung

Am Nachmittag wurde an der Übergabe des Wanderstockes auch das Geheimnis gelüftet, wo der nächste Nationale Wandertag stattfinden wird: Es wird Ermatingen am Bodensee sein. Dann wird die „Schweizer Familie“ bereits zum zehnten Mal zum Nationalen Wandertag laden.

 

Meldung von: Zürioberland Tourismus
Artikelbild: Eine der neun Wandergruppen beim Start in der Bleiche Wald © Zürioberland Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Das Zürcher Oberland lädt zum Wandern ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.