Den Jahreswechsel an aussergewöhnlichen Orten erleben – fünf Reisetipps

05.09.2017 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Den Jahreswechsel an aussergewöhnlichen Orten erleben – fünf Reisetipps
Jetzt bewerten!

Ob am Polarkreis, in der Mozartstadt oder im Pfoital: Silvester lässt sich nicht nur gemütlich zu Hause bei Fondue und Feuerwerk feiern.

Für Natur-, Kultur- und Wanderbegeisterte bietet ASI Reisen, führender Veranstalter für weltweite Aktiv- und Erlebnisreisen, fünf aussergewöhnliche Trips, bei denen man den Jahreswechsel an ganz besonderen Orten erleben kann.

Finnisch Lappland mit Huskys erkunden

Mit tierischen Begleitern die Weite Lapplands inmitten imposanter Berge und mystischer Seen erleben – während einer Husky-Tour in Finnland lässt sich der Jahreswechsel im Angesicht des Zaubers der glitzernden Winterlandschaft mit Schneegarantie geniessen. Nach den Ausflügen mit einem eigenen Hundeschlittengespann bietet beispielsweise die „Husky Lodge“ Unterkunft während der achttägigen Reise, die von November 2017 bis Mitte April 2018 angeboten wird und ab 1.550 Euro kostet.

Schon gewusst? Silvester hat in Finnland traditionell auch einen karnevalistischen Anklang: Masken, Konfetti und Hüte gehören für viele Finnen zu den Feierlichkeiten dazu.


Den Jahreswechsel in Finnisch Lappland erleben (Bild: © ASI Reisen)

Den Jahreswechsel in Finnisch Lappland erleben (Bild: © ASI Reisen)


Winterspaziergänge rund um die Mozartstadt

Eine besondere Kombination von Wander- und Kulturprogramm bietet der fünftägige Trip nach Salzburg. Die winterliche Landschaft rund um die barocke Mozartstadt lädt zu romantischen Wanderungen im Schnee ein, bei denen auch die Stadtberge mit der Festung Hohensalzburg erkundet werden können. Den Jahreswechsel feiern die Teilnehmer mit einem feinen Silvestermenü im Hotel. Bei einer Wanderung auf die Zistelalm am Neujahrsmorgen und einer zünftigen Einkehr lässt sich 2018 entspannt beginnen. Der Preis der Reise vom 29.12.2017 bis  02.01.2018  startet bei 850 Euro.

Schon gewusst? Als Geburtsland des Wiener Walzers wird in Österreich traditionell ins neue Jahr getanzt. Mit dem Zwölfuhrläuten wiegen sich die Tänzer landesweit im Dreivierteltakt.


Silvester in Salzburg (Bild: © Österreich Werbung)

Silvester in Salzburg (Bild: © Österreich Werbung)


Nordlichtsafari in Island

Liebhaber rauer Natur erleben während dieses Trips durch Island mehrere Highlights. Auf dem Programm der fünf geführten Wanderungen steht der Besuch des Wasserfalls Gullfoss, ein Trip durch das Rauchtal sowie ein Ausflug zum vulkanisch aktiven Zentrum der Reykjanes Halbinsel. Einen besonderen Höhepunkt der Reise stellt die Nordlichtfahrt zum Jahreswechsel dar. Der achttägige Wandertrip kostet bei Unterbringung im Doppelzimmer und Flug ab München ca. 2.500 Euro und bezieht sich auf die Reisedaten vom 27.12.2017 bis 03.01.2018.

Schon gewusst? In Island wird das Silvesterfeuerwerk überwiegend von gemeinnützigen Organisationen verkauft, etwa der Bergwacht. Diese finanzieren sich so zu einem guten Teil.

Schneeschuhwandern in Südtirol

Wintersportbegeisterte können sich auf dieser Reise bei sechs ausgewählten Schneeschuh-wanderungen durch die Berglandschaft Südtirols auspowern. Die Touren führen durch das Antholzer Tal über verschneite Berge wie den Lutterkopf, mit imposantem Panorama der Dolomiten. Von einer der urigen Hütten aus lässt sich nach einer zünftigen Jause mit Käse, Speck und Schüttelbrot das Feuerwerksspektakel zum Jahreswechsel im Tal von oben bestaunen.  Der Preis der achttägigen Reise, die durchgehend von Dezember 2017 bis Mitte März 2018 angeboten wird, liegt bei ca. 1.000 € bei einer Unterbringung im Doppelzimmer.

Schon gewusst? Silvester verdankt seinem Namen einem Italiener – den am 31. Dezember 335 in Rom verstorbenen Papst Silvester I.


Auf zum Schneeschuhwandern in Südtirol! (Bild: © ASI Reisen)

Auf zum Schneeschuhwandern in Südtirol! (Bild: © ASI Reisen)


Wandern im mallorquinischen UNESCO-Welterbe

Die achttägige Wanderreise auf Mallorca führt durch die Serra de Tramuntana, eine Kulturlandschaft mit Saumpfaden, Terrassenfeldern und traditionellen Bauten aus Trockenstein, die unter dem Schutz des UNESCO-Weltnaturerbes stehen. Nach einer Wanderung zur geschichtsträchtigen Festung Castell d’Alaró ist für den Jahreswechsel ein Abend in der Altstadt Palma de Mallorcas geplant. Dort wird bei Wein und kleinen Häppchen in einer der zahlreichen Tapasbars gefeiert, bis die Glockenschläge das neue Jahr einläuten. 2018 beginnt dann besinnlich mit einer Wanderung zu drei malerischen Bergklöstern. Der Preis der achttägigen Tour beträgt für ein Doppelzimmer mit Flug ab München ab 1.595 Euro und gilt für den Reisezeitraum von 28.12.2017 bis 04.01.2018.

Schon gewusst? In Spanien ist das Essen einer Weintraube bei jedem Glockenschlag, der das neue Jahr ankündigt, eine alte Tradition. Dabei müssen bis zum letzten Läuten alle zwölf Trauben aufgegessen werden, damit das neue Jahr Glück und Gesundheit bringt.

 

Quelle: Wilde & Partner Public Relations
Artikelbild: Mallorca © ASI Reisen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Den Jahreswechsel an aussergewöhnlichen Orten erleben – fünf Reisetipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.