Den Süden Afrikas vom Wasser aus entdecken

30.06.2015 |  Von  |  Afrika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Den Süden Afrikas vom Wasser aus entdecken
4.8 (95%)
4 Bewertung(en)

Der afrikanische Kontinent ist reich an atemberaubender Natur, pulsierenden Städten und Lebensfreude. Kein Wunder, dass Reisen dorthin immer beliebter werden.

Besonders der Süden des Kontinentes bietet eine klimatische und kulturelle Vielfalt, die jeden beeindruckt.

Um möglichst viel von Land und Leuten kennenzulernen, entscheiden sich immer mehr Leute für eine Kreuzfahrt. Die schwimmenden Hotels stehen momentan so hoch im Kurs wie noch nie.

Sie bieten die einzigartige Gelegenheit, mehrere Ziele auf einer einzigen Reise miteinander zu kombinieren. Die Zeiten, in denen man auf Kreuzfahrtschiffen nur Rentner und Neureiche angetroffen hat, sind schon längst vorbei. Genauso wie die steife und angestaubte Atmosphäre auf den Schiffen. Das Reisen auf den Ozeanen ist zum Trend für jedermann geworden. Lesen Sie in diesem Artikel, was Sie auf einer Kreuzfahrt beachten sollten.


Mit einer Kreuzfahrt lassen sich mehrere Ziele miteinander kombinieren. (Bild: © istock.com / Steven Humphreys)

Mit einer Kreuzfahrt lassen sich mehrere Ziele miteinander kombinieren. (Bild: © istock.com / Steven Humphreys)


Willkommen in Südafrika

Die meisten Kreuzfahrten durch die südafrikanischen Gewässer starten von Kapstadt aus. Das heisst, bevor es auf das Schiff geht, müssen Sie mit dem Flugzeug zum Starthafen reisen. Die meisten Veranstalter bieten Kreuzfahrten mit Flug im Paket an. Verschiedene Angebote und Routen finden Sie zum Beispiel hier. Grundsätzlich gibt es Routen entlang der West- sowie der Ostküste Südafrikas. Beide Gebiete haben eine Menge zu bieten und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Traumkulisse Kapstadt

Besonders die Routen, die Ziele an der westlichen Küste Südafrikas ansteuern, starten in Kapstadt. Wenn Sie hier ablegen und es möglich ist, sollten Sie sich auf jeden Fall ein paar Tage mehr Zeit nehmen, um die schillernde Metropole zu erkunden. Schon beim Anflug können Sie einen Blick auf die beeindruckende Skyline Kapstadts werfen. Viele Menschen beschreiben den Anblick als magisch und unvergesslich. Einmal angekommen, weiss man oft gar nicht, was man als Erstes besichtigen oder erkunden soll. Einige Highlights sollten aber auf jeden Fall auf Ihrem Besichtigungsplan stehen.


Der Tafelberg - ein Wahrzeichen von Kapstadt. (Bild: © Andrea Willmore - shutterstock.com)

Der Tafelberg – ein Wahrzeichen von Kapstadt. (Bild: © Andrea Willmore – shutterstock.com)


Der Tafelberg gilt seit Langem als eine Art Wahrzeichen der Stadt. Bei gutem Wetter kann man ihn sogar schon aus einer Entfernung von 100 km erkennen. Insgesamt erreicht er eine Höhe von 1086 m und auf der einen Seite fällt eine 500 m steile Sandsteinwand ab.

Mit der Seilbahn kann man den Gipfel bequem in ca. sieben Minuten erklimmen. Spektakulär ist hierbei die rotierende Gondel, die einen 360°-rundum-Blick ermöglicht. Oben angekommen, ist es sehr empfehlenswert, einige hundert Meter zu laufen, um nicht genau dort zu stehen, wo sich die Menschenmassen tummeln. Etwas abseits kann man das Panorama dann richtig auf sich wirken lassen.

Wenn Sie zur Stadtseite blicken, befindet sich links Lion´s Head und Signal Hill und rechts der Devil´s Peak. Vor Ihnen erstreckt sich die Innenstadt Kapstadts, auch City Bowl genannt. Auf der südlichen Aussichtsplattform hat man einen wunderbaren Blick auf die Kaphalbinsel.

Die Waterfront gehört ebenfalls zu den absoluten Highlights der Stadt. Das Hafengebiet liegt nordwestlich der eigentlichen Innenstadt. Hier finden Sie zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Hotels und auch Museen. Ein gemütlicher Bummel durch die Strassen ist ein Muss für jeden Besucher.

Natürlich hat Kapstadt noch einiges mehr zu bieten, das in wenigen Stunden oder Tagen gar nicht alles besucht werden kann. Deswegen ist es von Vorteil, sich über die Landausflüge, die von der Kreuzfahrtgesellschaft angeboten werden, zu informieren. Diese bieten oft Rundfahrten durch die Stadt an, auf denen man einen guten Überblick aller wichtigen Sehenswürdigkeiten bekommt.


Die malerischen Strände von Durban sind ein Paradies für alle Wassersportler. (Bild: © istock.com / wildacad)

Die malerischen Strände von Durban sind ein Paradies für alle Wassersportler. (Bild: © istock.com / wildacad)


Ferienparadies Durban

Ein weiteres wichtiges Ziel in Südafrika ist die Stadt Durban. Sie zählt zu den beliebtesten Ferienorten und ist vor allem wegen der entspannten Atmosphäre bei den Besuchern beliebt. Ein geschäftiger Hafen erwartet die Reisenden, die von hier aus oft an einen der malerischen Sandstrände fahren. Für Wassersportler ist Durban ein Paradies. Aber achten Sie immer auf die Hinweise an den Stränden, da Haie hier keine Seltenheit sind.

Durch das ganzjährig milde Klima kann man nahezu immer die Wärme geniessen und sich von der südafrikanischen Sonne bräunen lassen. Das Stadtbild ist sowohl von indischen als auch kolonialen Einflüssen geprägt und spiegelt ein Zusammenspiel verschiedenster Kulturen wider.


Durban - einer der beliebtesten Ferienorte in Südafrika. (Bild: © michaeljung - shutterstock.com)

Durban – einer der beliebtesten Ferienorte in Südafrika. (Bild: © michaeljung – shutterstock.com)


An der Beachfront und der Golden Mile finden Sie eine grosse Auswahl an Restaurants und Bars, die afrikanische sowie indische Spezialitäten bieten. Diese sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die Gewürze und die Art die Speisen zuzubereiten, verleihen den Gerichten einen ganz besonderen Geschmack.

Ausgiebig shoppen kann man zum Beispiel im Gateway-Einkaufszentrum, der grössten Shopping-Mall Afrikas. Oder natürlich auf einem der zahlreichen Märkte in der Innenstadt Durbans, auf denen traditionelles Kunsthandwerk und regionale Produkte angeboten werden.

Besonders für Familien mit Kindern geeignet ist die uShaka Marine-World. Das Aquarium bietet Wissenswertes zur Unterwasserwelt unserer Ozeane und verschiedene Shows für die ganze Familie.

Beeindruckend sind auch die Botanischen Gärten, die sich über gewaltige 20 Hektar erstrecken. Ursprünglich wurden die Gärten von britischen Kolonialisten angelegt und bepflanzt. Dies erklärt die grosse Artenvielfalt aus aller Welt, die dort zu finden ist.

Durch die verschiedenen kulturellen Einflüsse in Durban sind heute die unterschiedlichsten Religionsgemeinschaften dort zu finden. Unter anderem kann man die grösste Moschee der südlichen Hemisphäre, die Juma-Mosque, besichtigen. Ausserdem stehen in Durban der Hare Krishna, der Temple of Understanding sowie der Alayam Hindu Temple. Dieser ist der älteste und grösste Tempel in Südafrika.



Dies sind nur zwei der Ziele, die man auf einer Entdeckungsreise durch Südafrika ansteuern kann und definitiv sollte. Noch viele weitere spannende Ziele warten auf einer Kreuzfahrt entlang der Küste auf die Reisenden. Wer sich in den Ferien eine Mischung aus Abenteuer, Entspannung und unvergesslichen Erlebnissen wünscht, ist hier auf jeden Fall genau richtig.

 

Oberstes Bild: Der atemberaubende Blick auf die Skyline Kapstadts erwartet die Besucher schon beim Anflug. (© istock.com / grahambedingfield)


Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Den Süden Afrikas vom Wasser aus entdecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.