Die französische Atlantikküste lockt mit tollen Badeferien

11.06.2016 |  Von  |  Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die französische Atlantikküste lockt mit tollen Badeferien
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die französische Atlantikküste ist ein wahres Traum-Reiseziel, auch und gerade für Familien. 1000 km Küste erstrecken sich zwischen La Baule und Hendaye an der spanischen Grenze. Kiefernwälder säumen flach abfallende feinsandige Strände, welche ungetrübtes Badevergnügen für Gross und Klein versprechen. Vom Wellenreiten übers Kite-Surfen bis hin zum Stand-up-Paddle kommen Wassersportfans voll auf ihre Kosten.

Zubetonierte Küsten sucht man vergebens, Verkehrsstaus auch. Nirgends verstellen vielgeschossige Hotelkomplexe und Appartement-Anlagen die Sicht. Badeorte mit klingenden Namen wie Lacanau, Saint-Jean-de-Luz, Pornic, La Baule und viele andere sind harmonisch aus kleinen Fischerorten gewachsen und verströmen den Charme der Belle-Epoque.


Saint-Jean-de-Luz (Bild: ivan bastien – Shutterstock.com)

Saint-Jean-de-Luz (Bild: ivan bastien – Shutterstock.com)


Vor der Küste warten Inselparadiese wie Oléron, Ré, Noirmoutier auf Besucher. Die Werft von Saint-Nazaire legt gigantische Kreuzfahrtschiffe auf Kiel. Über allem thront Pilat, die mächtigste unzähliger Dünen entlang der Küste. Mit 110 Metern ist sie Europas höchste.

Aber die Regionen an der Atlantikküste, Aquitaine-Poitou-Charentes und Pays de la Loire, haben noch erheblich mehr zu bieten als Badeurlaub, Nautisches, jodhaltige Luft und Thalasso-Therapie. Die immensen Wälder der Landes, Salinen von Guérande, Bassin d’Arcachon, Sumpfgebiete des Marais Poitevin, „das grüne Venedig“ genannt, oder das baskische Hinterland am Fusse der Pyrenäen locken zu Entdeckungstouren zu Fuss, per Rad, im Pferdesattel, mit Boot oder Auto – das man hier übrigens ohne Parkplatznot abstellen kann.


Pornic (Bild: Aleksey Stemmer – Shutterstock.com)

Pornic (Bild: Aleksey Stemmer – Shutterstock.com)


Metropolen wie Bordeaux und Nantes oder Städte wie La Rochelle, Royan und Bayonne bieten neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsangeboten auch Gelegenheit zum Shopping. Edelstes Outfit kann man in den Boutiquen von Biarritz ebenso gut erstehen wie an der Place Vendôme in Paris.


Nantes (Bild: SergiyN – Shutterstock.com)

Nantes (Bild: SergiyN – Shutterstock.com)


Wenn man sich dann nach erlebnisreichen Momenten zu Tisch begibt, wartet dort ein kulinarisches Angebot, das man sich reichhaltiger kaum denken könnte. Das Meer liefert fangfrisch seine Schätze. Fast jeder Ort kennt seine eigenen Spezialitäten, vom Schinken aus Bayonne bis zu den Melonen der Charente. Bis zum nächsten Weingut ist es niemals weit. Allein mit Kostproben könnte man ein urlaubsfüllendes Programm gestalten. Wozu natürlich auch der weltberühmte Cognac gehört.


Schinken aus Bayonne (Bild: Stefan Ataman – Shutterstock.com)

Schinken aus Bayonne (Bild: Stefan Ataman – Shutterstock.com)


So reichhaltig wie das Angebot an Aktivitäten ist das der Unterbringung. Angefangen mit einer Vielzahl hochwertige ausgestatteter Campingplätze, oft in unmittelbarer Nähe zum Strand. Dabei hat man die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Varianten wie Lodge, Mobilhome, Stellplätze, Tipis oder Jurten. Fans hüllenloser Ferien finden alles, was sie möchten. Wer einen Hotelaufenthalt vorzieht, den erwarten charmante kleine Hotels anstelle von Bettenburgen. Ferienhäuser kommen eher in Form renovierter Häuser oder Bungalows daher.

Sonne gibt es reichlich, die Atlantikküste zählt zu den sonnigsten Regionen Frankreichs. Die frische Atlantikbrise sorgt für angenehme Temperaturen – vor allem nachts. Im Winter lassen sich Schnee und Eis Mitteleuropas dank des milden Klimas schnell vergessen. Kaiser und Könige, die einst ihr Winterdomizil hier aufschlugen, wussten warum! Dabei liegt das Gute nicht nur nahe, es ist auch bestens erreichbar. Bayonne, Bordeaux und Nantes sind an das europäische Netz der Hochgeschwindigkeitszüge angebunden. Bordeaux und Nantes besitzen jeweils internationale Flughäfen. Mehrere Autobahnverbindungen erschliessen die Destination.



 

Artikel von: Atout France Schweiz
Artikelbild: © Oleg Bakhirev – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Die französische Atlantikküste lockt mit tollen Badeferien

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.