Die Sonne über dem Empire State Building aufgehen sehen

17.09.2016 |  Von  |  News, Nordamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die Sonne über dem Empire State Building aufgehen sehen
Jetzt bewerten!

Sonnenaufgang einmal anders: Im Rahmen der „Sunrise Experience“ ist es möglich, die aufgehende Sonne von der Aussichtsplattform des Empire State Building (ESB) zu beobachten. 86 Etagen über New York ist dies ein atemberaubendes Erlebnis.

Die Besucher werden mit einem ungehinderten 360-Grad-Freiluft-Ausblick im Herzen von New York City die einmalige Gelegenheit haben zu sehen, zu hören und zu fühlen, wie die Stadt erwacht. Pro Sonnenaufgang werden nicht mehr als 100 Eintrittskarten verkauft werden.

Das Restaurant STATE Grill and Bar, das sich in der Lobby des Empire State Building befindet, wird das „Empire State Building Sunrise Breakfast“ anbieten, ein Frühstück, das ausschliesslich Besuchern vorbehalten ist, die vor dem Sonnenaufgang aufwachen. Das neue Angebot ermöglicht es Besitzern einer Eintrittskarte, eine Frühstücksoption zum Festpreis hinzuzufügen, während sie Karten für die Sunrise Experience kaufen.


Sonnenaufgang einmal anders - die Aussichtsplattform des Empire State Building erlaubt eine atemberaubende „Sunrise Experience“. (Bild: © cocozero - shutterstock.com)

Sonnenaufgang einmal anders – die Aussichtsplattform des Empire State Building erlaubt eine atemberaubende „Sunrise Experience“. (Bild: © cocozero – shutterstock.com)


„Jedes Jahr sehen sich Tausende Frühaufsteher den Sonnenaufgang am Grand Canyon an. Zum ersten Mal können sie sich jetzt den Sonnenaufgang vom Herzen von New York City aus ansehen“, so Jean-Yves Ghazi, Leiter der Aussichtsplattform. „Ganz gleich, ob Sie ein Ansässiger sind oder New York aus einem anderen Teil der Welt besuchen – Sie dürfen sich die beispiellose Gelegenheit, die Stadt, die niemals schläft, beim Übergang von der Nacht zum Tag zu beobachten, nicht entgehen lassen.“

Die Sunrise Experience ist zunächst nur vom 1. Oktober 2016 bis zum 20. November 2016 verfügbar und kostet 100 Dollar pro Person. Die Besucher dürfen die Aussichtsplattform in der 86. Etage ca. 30 Minuten vor Sonnenaufgang betreten. Die Zahl der Eintrittskarten ist begrenzt und es ist eine Reservierung erforderlich. Informationen und Eintrittskarten sind ausschliesslich im Internet (www.esbnyc.com/sunrise) erhältlich.


Empire State Building, NYC (Bild: © Cedric Weber – shutterstock.com)

Empire State Building, NYC (Bild: © Cedric Weber – shutterstock.com)


Empire State Building – die Fakten

Das Empire State Building, das sich im Besitz von Empire State Realty Trust, Inc. befindet, erhebt sich 1.454 Fuss (gemessen vom Fundament bis zur Antenne) über Midtown Manhattan und ist das „berühmteste Gebäude der Welt“. Durch Neuinvestitionen in Energieeffizienz, Infrastruktur, öffentliche Bereiche und Einrichtungen konnte das Empire State Building erstklassige Mieter aus aller Welt gewinnen, die in einer Vielzahl verschiedener Branchen tätig sind. Die robuste Sendetechnik des Wolkenkratzers unterstützt alle grossen Fernseh- und UKW-Radiosender im Grossraum New York. In einer Umfrage des American Institute of Architects wurde das Empire State Building zum Lieblingsgebäude Amerikas gekürt. Das Empire State Building Observatory zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt und gilt als die grösste Touristenattraktion in der Region.

 

Artikel von: Empire State Realty Trust, Inc.
Artikelbild: © dibrova – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Die Sonne über dem Empire State Building aufgehen sehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.