Edelweiss fliegt erstmals nonstop nach Rio de Janeiro

25.04.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Edelweiss fliegt erstmals nonstop nach Rio de Janeiro
4 (80%)
3 Bewertung(en)

Die führende Ferienfluggesellschaft Edelweiss erweitert ihre Flotte und nimmt eine Neubenennung der Flugzeuge vor. Der neuste Zugang wurde am Flughafen Zürich-Kloten auf den Namen „Chäserrugg“ getauft – und hob dann direkt ab in Richtung Brasilien.

Der 22. April ist ein besonderer Tag für Edelweiss. Erstmals fliegt die Ferienfluggesellschaft nonstop nach Rio de Janeiro. Direkt vor dem Erstflug wurde am Vormittag der jüngste Flottenzugang getauft. Die A330-300CT HB-JHR ist die erste Maschine, welche unter dem neuen Namenskonzept der Airline fliegt.

Jodelklänge und Samba-Tänzer

Fortan gehen die Flugzeuge unter dem Motto „Wo Edelweiss zu Hause ist“ in die Luft. Sie werden nach Schweizer Ferienregionen benannt, an denen die Edelweiss-Blumen wachsen. So trägt die führende Schweizer Ferienfluggesellschaft die schönsten Schweizer Tourismus-Destinationen in die ganze Welt hinaus.

„Mit der Vergrösserung unserer Flotte und der neuen Bemalung der Flugzeuge mit der prominenten Edelweiss-Blüte auf der Heckflosse ist der Zeitpunkt für eine neue Namensgebung perfekt“, sagte Edelweiss CEO Bernd Bauer an der Taufe der „Chäserrugg“, welche begleitet wurde von Samba-Tänzern und Jodel-Klängen.

„Wir vermitteln zum Beispiel bereits mit unserem Catering und unserer Gastfreundschaft Heimatgefühle an Bord. Mit den neuen Namen und dem Zusatz ‚Switzerland‘ auf unseren Flugzeugen zeigen wir unsere Herkunft nun auch gegen aussen auf.“ Bauer begab sich direkt am Anschluss an die Taufe mit der Edelweiss-Geschäftsleitung an Bord der „Chäserrugg“, um den Erstflug nach Rio de Janeiro zu begleiten.


Edelweiss Flugzeugtaufe mit Melanie Eppenberger und Bernd Bauer. (Bild: Edelweiss Air AG)

Edelweiss Flugzeugtaufe mit Melanie Eppenberger und Bernd Bauer. (Bild: Edelweiss Air AG)


„Chäserrugg“ hoch in den Lüften

Das Konzept wird in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Schweizer Tourismusregionen durchgeführt. „Auf dem Chäserrugg wachsen Edelweisse, und das neue Gipfelgebäude von Herzog & de Meuron erinnert an einen Flügel.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass das Flugzeug der Edelweiss heute nach dem Chäserrugg benannt wird“, so Mélanie Eppenberger von den Toggenburg Bergbahnen AG. Sie nahm von Edelweiss eine hölzerne Ruhebank in Form von Flugzeugsitzen in Empfang. Diese wird im Sommer im Chäserrugg-Gebiet aufgestellt, so dass Wanderer darauf heimische Feriengefühle geniessen können. Zusammen mit einem Edelweiss-Wegweiser wird die Bank daran erinnern, dass gerade irgendwo in der Welt ein Airbus mit dem Namen „Chäserrugg“ unterwegs ist.

 

Artikel von: Edelweiss Air AG
Artikelbild: Cake cutting mit Sambataenzer (© Edelweiss Air AG)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Edelweiss fliegt erstmals nonstop nach Rio de Janeiro

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.