Eigenes Sonnenbankerl im Karwendel-Herbst

31.08.2016 |  Von  |  News, Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Ein eigenes Sonnenbankerl in der Silberregion Karwendel, das wäre doch was Feines.

Genau das ist jetzt in der Region möglich: Einheimische und Gäste können eine Bankpatenschaft übernehmen und haben so ihr „Haus- und Hofbankerl“ inmitten des einzigartigen Naturparadies Alpenpark Karwendel.


Die Falkenhütte (Bild: © Silberregion Karwendel)

Die Falkenhütte (Bild: © Silberregion Karwendel)


Die Rückenlehne hat die Form einer Gebirgssilhouette, darunter steht ein wegweisender Sinnspruch oder eine persönliche „Bank-Widmung“. Besonders begehrte Plätze zum Bankerlsitzen gibt es auf 1.250 Meter Seehöhe, im ursprünglichen Almdorf Eng. Die seit Jahrhunderten von Bauernhand gehegten und bewirtschafteten Almen liegen am landschaftlich einmaligen Grossen Ahornboden, einem der offiziell anerkannten schönsten Plätze Tirols.


Enger Almkäse (Bild: © Silberregion Karwendel)

Enger Almkäse (Bild: © Silberregion Karwendel)


Über 240 Hektar erstreckt sich der Talschluss auf dem über 2.200 Bergahorne vor den gewaltigen Felswänden des Karwendels stehen. Die hier stehenden Baumriesen sind teilweise über 600 Jahre alt. Jetzt im Herbst zeigen sie sich in einem berauschenden Farbspiel leuchtender Grün-, Gelb- und Rottöne.


Engalmen (Bild: © Silberregion Karwendel)

Engalmen (Bild: © Silberregion Karwendel)


Das einzigartige Bergerlebnis entdeckt man fast ohne körperliche Anstrengung. Vom grossen Parkplatz beim Alpengasthof Eng führt ein leichter Themenweg bis zu der Engalm, der grössten Melkalm Tirols, auf der man das Almenleben hautnah geniessen kann.

Besucher können in der Schaukäserei zusehen, wie der Käser im grossen Kupferkessel nach altem Rezept den schmackhaften Enger-Bergkäse herstellt und ihn vor Ort verkosten. Im Bauernladen gibt es ausserdem Butter, Käse und eine köstliche Jause zu kaufen, die man sich im Anschluss in der Rasthütte oder auf seinem persönlichen Bankerl genehmigen kann.


Herbst im Großen Ahornboden, Karwendel, Tirol

Herbst im Großen Ahornboden, Karwendel, Tirol


Die Eng ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein Ausgangspunkt für schöne und aussichtsreiche Bergwanderungen zu den umliegenden Hütten wie der Binsalm, der Falkenhütte oder der Lamsenjochhütte.

 

Artikel von: Tourismusverband Silberregion
Artikelbild: © Silberregion Karwendel

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Eigenes Sonnenbankerl im Karwendel-Herbst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.