Emirates – ab sofort A380-Direktflüge nach Neuseeland

05.11.2016 |  Von  |  Flug, News
feature post image for Emirates – ab sofort A380-Direktflüge nach Neuseeland

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Mit Emirates wird Neuseeland jetzt noch besser und komfortabler erreichbar. Denn ab sofort bietet die Airline von ihrem Drehkreuz Dubai aus tägliche A380-Nonstop-Verbindungen nach Auckland sowie mit einem Stopp nach Christchurch. Emirates ist die einzige Fluggesellschaft, die ganzjährig A380-Linienfüge von und nach Neuseeland durchführt.

Damit können Reisende von Mitteleuropa aus bequem mit nur einem Zwischenstopp die Nord- und mit zwei Stopps die Südinsel des beliebten Reiseziels Down Under erreichen. Insgesamt bietet Emirates fünf tägliche A380-Flüge nach Neuseeland. Darunter sind drei tägliche A380-Dienste von Dubai nach Auckland via Australien.

Reisezeit verkürzt sich deutlich

Der erste A380-Linienflug nach Auckland mit rund 16 Stunden Flugdauer startete in Dubai am selben Morgen wie die neue A380-Verbindung nach Christchurch. Die Strecke nach Auckland wurde bislang mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-200LR bedient, während Christchurch mit Jets vom Typ Boeing 777-300ER angeflogen wurde. Christchurch wird von keiner anderen Fluggesellschaft mit der A380 bedient. Der bisherige Zwischenhalt in Bangkok entfällt – es bleibt lediglich ein Stopp in Sydney, so dass sich die Reisezeit nach Christchurch um etwa zwei Stunden verkürzt.


Die Erstlandung einer Emirates A380 in Christchurch wurde mit traditionellen Wasserfontänen begrüsst.

Die Erstlandung einer Emirates A380 in Christchurch wurde mit traditionellen Wasserfontänen begrüsst.


Auf der Route von und nach Auckland konnte die Reisezeit schon mit der Einführung eines Nonstop-Fluges im März um fast drei Stunden verkürzt werden. Dieser Vorteil bleibt auch mit der Umstellung der Verbindung auf A380-Flüge erhalten. Reisende mit Emirates haben nun die bequeme Auswahlmöglichkeit zwischen nur einem Stopp in Dubai oder einer Unterbrechung der Reise in Bangkok in Südostasien oder Sydney, Melbourne oder Brisbane in Australien.

Gewohnter Emirates-Komfort an Bord

An Bord der A380 kommen Passagiere der First Class in den Genuss von komfortablen Privatsuiten sowie zwei grosszügigen Spa-Duschen. Darüber hinaus erleben Gäste der First Class und der Business Class die exklusive Bord-Lounge mit Bar als beliebten Treffpunkt über den Wolken. Premium-Passagiere können den kostenlosen Emirates-Chauffeur-Service, Zugang zu den Emirates-Lounges sowie Priority Check-ins in Anspruch nehmen. In allen Klassen geniessen Emirates-Gäste Gourmetmenüs, kostenloses WLAN sowie das ausgezeichnete Unterhaltungsprogramm ice.

 

Artikel von: Emirates / Wilde & Partner Public Relations
Artikelbilder: © Emirates

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Emirates – ab sofort A380-Direktflüge nach Neuseeland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.