Erlebnisreiche Winterferien in Oberösterreich – Investitionen für Sport und Genuss

15.11.2016 |  Von  |  Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Winterferienregion Oberösterreich investiert kräftig in ihre Ski-Infrastruktur. Seit 2005 flossen insgesamt rund 179 Mio. Euro in neue Liftanlagen und Pisten sowie in Massnahmen für mehr Schneesicherheit und besseren Service. So präsentieren sich die sieben Snow & Fun Skigebiete heute „up to date“. Derzeit zieht die Hotellerie nach. Sie errichtet in den Wintersportregionen neue Unterkünfte.

Im Dezember eröffnet in Gosau das „Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig“. 105 Familiensuiten und 12 Chalet-Einheiten bieten in unmittelbarer Nähe zum Skigebiet Dachstein West ab Dezember 2016 luxuriöses Wohnen. Ebenfalls in Gosau erfolgte der Spatenstich für das „Adeo Alpin Hotel“, während die bayerischen „Explorer Hotels“ in Hinterstoder investieren. Beide Häuser werden im Dezember 2017 eröffnet. Kurz vor der Eröffnung steht auch die Erweiterung im Landhotel Stockerwirt in Vorderstoder.

Wertschöpfung über den Tourismus hinaus

Neben sportlichen Skiferien gewinnt für den Gast der Wintergenuss an Bedeutung. Dahinter stehen Aktivitäten wie Winterwandern, das Erleben von Brauchtum, Handwerk, traditioneller Kulinarik in Verbindung mit Wellness- und Gesundheitsaspekten.

Die Winterkampagne von Oberösterreich Tourismus, den Markendestinationen und den Snow & Fun Skigebieten trägt mit hohem Online- und Bewegtbild-Anteil beiden Motiven – Sport und Genuss – gleichermassen Rechnung. Neben Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen ist in diesem Jahr erstmals auch die Slowakei im Fokus der Marketingmassnahmen.

Die Skigebiete sind wertvolle touristische Infrastruktur und Wertschöpfungsquelle zugleich. Entstehen zum Beispiel bei den Seilbahnen 1000 Euro Umsatz, bedeutet das eine branchenübergreifende Wertschöpfung im Ausmass von 5000 Euro. Damit sichern die Skigebiete mehr als 2800 Vollzeitarbeitsplätze ausserhalb der Seilbahnbranche. Nachwuchs-Aktionen – etwa die Familien-Skitage der OÖ.-Familienkarte oder die Gratis-Liftkarten für Wintersportwochen und -tage an Schulen und in Kindergärten – sind daher eine wichtige Zukunftsinvestition in den Wintersport.

 

Artikel von: Oberösterreich Tourismus GmbH
Artikelbild: © Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Erlebnisreiche Winterferien in Oberösterreich – Investitionen für Sport und Genuss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.