Europa immer noch attraktiv für amerikanische Reisende

28.06.2016 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Den jüngsten Ergebnissen des „Long-Haul Travel Barometer“ zufolge – einer Initiative der European Travel Commission (ETC), des European Tourism Association (ETOA) und der Eurail Group – sehen Reisende aus Überseemärkten ihre Reisepläne nach Europa auch im kommenden Sommer optimistisch.

Der stärkste Aufschwung ist dabei in den USA zu verzeichnen. Hier möchten mehr Umfrageteilnehmer eine Europareise unternehmen, als zu Beginn des Jahres. Grund dafür sind die starke Wirtschaft und die wettbewerbsfähigen Flugpreise.

Die positive Reisestimmung macht den Weg für mehr als 27 Millionen Besucher aus den USA nach Europa frei. [1]Die USA zählen zu Europas grösstem Fernreisemarkt und decken 5 % aller europäischen Einreisen ab.

Ebenso zeigten sich japanische Umfrageteilnehmer mehr dazu geneigt, nach Europa zu reisen, als vor einem Jahr, was Hoffnungen aufkommen lässt, dass dieser bedeutende Markt zwar langsam, aber sicher zurückkehren wird.

Die Trends in China und Russland sind differenzierter. Im Einklang mit den Trends innerhalb der Reisebranche deutet der Index darauf hin, dass chinesische Umfrageteilnehmer weniger Reisepläne schmieden als zu Anfang des Jahres. Trotz des langsameren Tempos bleibt China aber weiterhin ein wichtiger Wachstumsmarkt mit 12 Millionen erwarteten Einreisen im Jahr 2016[1].


Europa bleibt weiterhin ein attraktives Reiseziel für die USA. (Bild: © Vytautas Kielaitis - shutterstock.com)

Europa bleibt weiterhin ein attraktives Reiseziel für die USA. (Bild: © Vytautas Kielaitis – shutterstock.com)


In Russland fordern die konstant niedrigen Ölpreise und eine schwache Währung ihren Tribut, was potenzielle Reisende nicht für eine Reise in naher Zukunft begeistert.

In diesem Sommer steht der Sektor einer sich schnell verändernden politischen und wirtschaftlichen Entwicklung in wichtigen Überseemärkten sowie gestiegenen Sicherheitsbedenken von innen her gegenüber, was die Absichten von potenziellen Reisenden untergräbt, sich auf Fernreisen zu begeben.

Dennoch kann man im Grossteil der untersuchten Märkte Aufwärtstrends erkennen. Die Hälfte der Reisen nach und innerhalb von Europa findet während der Hauptreisezeit – Mai bis August – statt, wodurch dieser Zeitraum für eine erfolgreiche Tourismusleistung entscheidend ist.

Die wichtigsten Ergebnisse des Long-Haul Travel Barometer sind in dieser Infographik dargestellt.

[1] Tourism Economics 

 

Artikel von: European Travel Commission (ETC)
Artikelbild: MJTH – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Europa immer noch attraktiv für amerikanische Reisende

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.