Fans freuen sich auf den FIS Weltcup in Ramsau am Dachstein

13.12.2016 |  Von  |  Europa, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am Wochenende vom 16.12. bis zum 18.12.2016 macht der FIS Weltcup in Ramsau am Dachstein Station.

Nach den Auftaktsiegen von Johannes Rydzek und Eric Frenzel in den ersten Saisonbewerben darf der österreichische Urlaubsort einen verstärkten Andrang von Gästen aus Deutschland erwarten. Die Fans freuen sich auf neue Tribünen, die eine noch bessere Sicht auf die gesamte Langlaufstrecke ermöglichen sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Packages inklusive zwei Übernachtungen mit Halbpension sowie Tickets zu den Springen und Rennen gibt es ab 135 Euro pro Person. Alle Infos zur Weltcup-Veranstaltung gibt es hier.



Ramsau am Dachstein ist seit mehr als 20 Jahren ein Fixpunkt im FIS Weltcup-Kalender der Kombinierer. Die Königsdisziplin des Nordischen Skisports sieht heuer spannende Bewerbe mit je zwei Springen auf der HS 98 Schanze und anschliessenden 10Km-Langlaufrennen in der Verfolgung vor.

70 Athleten aus 16 Nationen gehen an den Start, viele von ihnen haben schon während der Saisonvorbereitungen zahlreiche Sprünge und Loipenkilometer in der Ramsau absolviert. Nicht umsonst gilt der Ort im steirischen Ennstal als das „Trainingszentrum der Weltelite“.


Ramsau am Dachstein ist seit mehr als 20 Jahren ein Fixpunkt im FIS Weltcup-Kalender der Nordischen Kombinierer.

Ramsau am Dachstein ist seit mehr als 20 Jahren ein Fixpunkt im FIS Weltcup-Kalender der Nordischen Kombinierer.


Neben den Spitzensportlern sowie mehreren hundert Betreuern und Journalisten reisen auch viele Fans in die Ramsau, um ihren Wochenendurlaub in der Region Schladming-Dachstein mit dem Besuch der Weltcup-Bewerbe zu kombinieren.

Neben den Spitzensportlern sowie mehreren hundert Betreuern und Journalisten reisen auch viele Fans in die Ramsau, um ihren Wochenendurlaub in der Region Schladming-Dachstein mit dem Besuch der Weltcup-Bewerbe zu kombinieren.


Wochenendurlaub und sportliche Highlights

Neben den Spitzensportlern sowie mehreren hundert Betreuern und Journalisten reisen auch viele Fans in die Ramsau, um ihren Wochenendurlaub in der Region Schladming-Dachstein mit dem Besuch der Weltcup-Bewerbe zu kombinieren.

Die Organisatoren versprechen den Gästen im heurigen Jahr ein noch attraktiveres Programm als bisher: Neue Tribünen mit bester Sicht auf die 2,5 Kilometer lange Loipe, eine Weltcup-Meile mit Verkaufsständen und Live-Musik, Kinder-Schneefest, eine Langlauf-Teststrecke sowie ein Adventmarkt unter dem Dachstein bilden den abwechslungsreichen Rahmen rund um die sportlichen Events.

Fans sind voller Optimismus

Die österreichischen Hoffnungen in der Ramsau ruhen auf Willi Denifl, David Pommer und Mario Seidl, die bereits mit Top-Ten-Plätzen in den ersten Rennen in Ruka (FIN) und Lillehammer (NOR) aufzeigen konnten.

Noch besser ist das Team aus Deutschland in die Saison gestartet. Mit Johannes Rydzek und Eric Frenzel feierte der DSV gleich zwei Double-Sieger auf den ersten beiden Weltcup-Stationen. Die zahlreichen deutschen Fans reisen also höchst entspannt und voller Optimismus nach Ramsau am Dachstein.

FIS Weltcup Nordische Kombination 16. bis 18.12.2016 / Ramsau am Dachstein:

Freitag, 18:00 Uhr: Promi Benefizstaffel
Samstag, 11:30 Uhr: Skispringen / 14:00 Uhr: 10 km Verfolgung
Sonntag, 11:30 Uhr: Skispringen / 15:10 Uhr: 10 km Verfolgung

 

Quelle: Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Artikelbild: © Martin Huber
Andere Bilder: © Herbert Raffalt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Fans freuen sich auf den FIS Weltcup in Ramsau am Dachstein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.