Ferienland Schwarzwald – die schönsten Sommer-Tipps

18.07.2016 |  Von  |  Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ferienland Schwarzwald – die schönsten Sommer-Tipps
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die Ferienregion Schwarzwald hat ihren Gästen eine bunte Vielfalt jenseits landschaftlicher Highlights zu bieten. Ob für Familien, Geniesser oder Kulturbegeisterte – für jeden ist etwas dabei. Und unzählige Events sorgen dafür, dass immer „etwas los“ ist.

Hier sind einige Highlights aus dem aktuellen Schwarzwälder Veranstaltungskalender. Mehr davon gibt im „Gäste-Journal“ der Schwarzwald-Tourismus GmbH – erhältlich in Tourist-Informationen, Hotels, bei Gastgebern oder unter www.schwarzwald-tourismus.info

Riegel – Poetische Malerei von Miró

„Der leidenschaftliche Malerpoet“ – unter dieses Motto hat die Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl ihre Joan-Miró-Schau gestellt. In zwölf Räumen werden wichtige Werke des Künstlers gezeigt: Vom verträumten Surrealismus der 1930er Jahre bis zu seinem düsteren Spätwerk. Der Spanier Miró war ein leidenschaftlicher Leser und fand in der Poesie einen bedeutenden Einfluss für seine einzigartige Bildsprache. Die Ausstellung ist bis 27. November 2016 geöffnet.

Mountainbiking – Vaude Trans Schwarzwald

Fünf Etappen, 400 Kilometer, 10‘000 Höhenmeter durch den Schwarzwald: Die „Vaude Trans Schwarzwald“ fordert vom 10. bis 14. August 2016 auch beim elften Mal die besten Mountainbiker. Der Startschuss fällt in Offenburg am Westrand der Ferienregion. Höhepunkt der Schwarzwald-Durchquerung wird im wahrsten Sinne des Wortes der 1‘493 Meter hohe Feldberg. Er ist Ziel der knackig-spektakulären letzten Etappe.


Mountainbiking im Ferienland Schwarzwald (Bild: Christoph Eberle/ www.schwarzwald-tourismus.info)

Mountainbiking im Ferienland Schwarzwald (Bild: Christoph Eberle/ www.schwarzwald-tourismus.info)


Staufen – Faust-Reminiszenzen

Die „Fauststadt“ Staufen im Breisgau verwandelt sich vom 16. bis 18. September 2016 in ein „begehbares Geschichtsbuch“: Möglich machen das mehr als 800 Laiendarsteller in historischen Kostümen, die Anekdoten und Szenen aus der 1245-jährigen Stadtgeschichte nachstellen. Bettler, Gaukler und Revolutionäre schicken die Besucher bei „StaGes“ mit Kanonendonner, mittelalterlicher Musik und Ritterkämpfen auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte. Barden und Spielleute konkurrieren bei ihrem Wettstreit am 17. September „um das goldene Huhn“ und ziehen anschliessend durch die Altstadt.


Die „Fauststadt“ Staufen im Breisgau (Bild: manfredxy – Shutterstock.com)

Die „Fauststadt“ Staufen im Breisgau (Bild: manfredxy – Shutterstock.com)


Karlsruhe – Schlosslichtspiele und „Bierbörse“

Das Karlsruher Schloss verwandelt sich vom 7. August bis 17. September 2016 allabendlich in eine Welt voller Magie und Phantasie. Dafür verantwortlich sind zahlreiche Laser: Sie beleuchten nach Anbruch der Dunkelheit die Fassade des Schlosses mit aufwendigen Projektionen. Am besten lassen sich die mit Musik unterlegten Lichtprojektionen auf den Wiesenflächen vor dem Schloss erleben – ganz bequem auf einer Picknickdecke. Der Eintritt ist frei.

Vom 26. bis 28. August 2016 bietet sich zudem ein Besuch auf der „Karlsruher Bierbörse“ an. Das Festgelände liegt ebenfalls am Schloss und umfasst rund 60 Stände mit mehr als 500 Biersorten.


Das Karlsruher Schloss (Bild: LaMiaFotografia – Shutterstock.com)

Das Karlsruher Schloss (Bild: LaMiaFotografia – Shutterstock.com)


Gutach im Kinzigtal – Alte Höfe, altes Handwerk

Spinnen, Bandweben, Strohflechten, Besenbinden, Stricken: Jeden Tag lässt sich im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach im Kinzigtal bei Vorführungen traditionelles Handwerk kennenlernen. Besucher können zudem erfahren, wie vor 400 Jahren auf Schwarzwälder Bauernhöfen gelebt, gewohnt und gearbeitet wurde. Für die kleinen Besucher bietet das im mittleren Schwarzwald gelegene Freilichtmuseum ein spezielles Ferienprogramm an. Vom 31. Juli bis 11. September 2016 dürfen Kinder beispielsweise ein Jojo bauen, einen Kreisel aus Holz fertigen und sich an Hinterglasmalerei üben.



Altensteig – Flössern auf der Spur

Schwarzwälder Tannen wurden jahrhundertelang über Flüsse wie Enz und Nagold in den Rhein und bis nach Amsterdam geflösst. Das offiziell letzte Floss befuhr die Nagold im Jahre 1911. Diese Tradition wird beim Flösserfest in Altensteig im nördlichen Schwarzwald wieder lebendig: Am 11. September 2016 rauschen Floss und Flösser durch die „Monhardter Wasserstube“, eine historisch nachgebaute Staustufe. Dazu erleben Besucher bei weiteren Vorführungen die alten Waldberufe der Region, etwa das Herstellen von Flösserhaken.


Schwarzwälder Tannen wurden jahrhundertelang bis nach Amsterdam geflösst. (Bild: Stadt Schiltach / www.schwarzwald-tourismus.info)

Schwarzwälder Tannen wurden jahrhundertelang bis nach Amsterdam geflösst. (Bild: Stadt Schiltach / www.schwarzwald-tourismus.info)


IIffezheim und Donaueschingen – wie in Ascot

Ready, steady, go! Nur wer gut aus den Startlöchern kommt, hat bei der „Grossen Woche“ auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden Siegchancen. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe vom 27. August bis 4. September 2016 ist für Jockeys der „Longines Grosse Preis von Baden-Baden“: Am 4. September messen sich die besten Pferdesportler über 2‘400 Meter. Besucher können die Spannung steigern, indem sie „auf das richtige Pferd setzen“.

Auch Donaueschingen am Ostrand des Schwarzwaldes ist jedes Jahr Schauplatz einer der renommiertesten Reitsportveranstaltungen: Beim 60. „Internationalen S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier“ vom 15. bis 18. September 2016 ist für jeden Reitsportfan etwas dabei – ob Springreiten, Dressur oder Fahrwettbewerbe mit Vierspännern. Eröffnet wird das Turnier mit einem Festumzug durch die Donaueschinger Innenstadt.


Rennbahn in Iffezheim (Bild: Frank Sorge / Kur und Tourismus GmbH, Baden-Baden / www.schwarzwald-tourismus.info)

Rennbahn in Iffezheim (Bild: Frank Sorge / Kur und Tourismus GmbH, Baden-Baden / www.schwarzwald-tourismus.info)


Baiersbronn – 40.000 Kerzen verzaubern

Einfach mal die Strassenlaternen abschalten und dafür in ein Lichtermeer aus rund 40.000 Kerzen blicken: Ein solch glanzvolles Event veranstaltet Baiersbronn im nördlichen Schwarzwald am 30. Juli 2016: Dann bringen die Kerzen nach Sonnenuntergang Wiesen, Bachläufe und Hänge im Tonbachtal zum Leuchten. Das Rahmenprogramm mit Musik, Lagerfeuer und Bewirtung startet um 19.30 Uhr. Ein Bus-Shuttle bringt Besucher vom Bahnhof Baiersbronn ins Tonbachtal.

Drei Weinfeste im Schwarzwald

In der Abendsonne sitzen, badische Spezialitäten geniessen und mit einem Gläschen Wein entspannen: Herzlich willkommen auf einem der vielen Weinfeste in der Ferienregion!


Zu den Stadtgeschichten - kurz STAGES - in Staufen verwandelt sich die Fauststadt jedes Jahr im September in ein begehbares Geschichtsbuch. (Bild: Philipp von Ditfurth / www.schwarzwald-tourismus.info)

Zu den Stadtgeschichten – kurz STAGES – in Staufen verwandelt sich die Fauststadt jedes Jahr im September in ein begehbares Geschichtsbuch. (Bild: Philipp von Ditfurth / www.schwarzwald-tourismus.info)


Aus der Vielzahl hier nur drei Beispiele:

  • Gleich 17 Tage lang feiert Pforzheim im nördlichen Schwarzwald das Oechsle-Fest: Von19. August bis 4. September 2016 ehrt die Goldstadt damit Christian Ferdinand Oechsle, den Pforzheimer Namensgeber der weltweit bekannten Wein- und Mostwaage. Gastronomen aus dem Enzkreis bieten eine grosse Auswahl an regionalen Gerichten, dazu können Besucher mehr als 200 baden-württembergische Weine verkosten. Abwechslungsreiche Konzerte sorgen für die musikalische Untermalung auf dem Marktplatz.
  • Die Runde der fünf grossen Bereichsweinfeste im Schwarzwald eröffnet das Markgräfler Weinfest: Vom 5. bis 8. August 2016 präsentieren rund 30 Winzergenossenschaften und Weingüter des Markgräflerlandes ihre Produkte in Staufen. Angeführt wird der Sortenspiegel vom Gutedel, ausserdem wird die Bandbreite der Rotweine des Markgräflerlandes aufgezeigt.
  • Mehr als 180 Weine aus der Region nördlich von Freiburg sind beim Breisgauer Weinfest vom 19. bis 22. August 2016 zu verkosten. Zum Rahmenprogramm des Weinfests in der Altstadt von Emmendingen gehören auch Konzerte.

Weinregion Schwarzwald (Bild: TI Sasbachwalden / www.schwarzwald-tourismus.info)

Weinregion Schwarzwald (Bild: TI Sasbachwalden / www.schwarzwald-tourismus.info)


 

Artikel von: Schwarzwald Tourismus GmbH (STG)
Artikelbild: © Todtnauer Ferienland / www.schwarzwald-tourismus.info

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Ferienland Schwarzwald – die schönsten Sommer-Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.