Fribourg lädt zum St. Nikolausfest

07.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am Samstag, 3. Dezember 2016 trifft sich ‚tout Fribourg‘ und eine erwartungsvolle Besucherschar in der Innenstadt zum traditionellen Umzug des Heiligen St. Nikolaus.

Das St. Nikolausfest zu Ehren von Fribourgs Schutzpatron ist für alle ein Erlebnis und lässt sich wunderbar mit einem Marktbummel und einem gemütlichen Fondue-Abend abrunden. Herzlich willkommen, soyez les bienvenus in Fribourg.

Sankt Nikolaus ist der Schutzpatron der Stadt Fribourg, ihm ist die wunderschöne Kathedrale der Kulturbrückenstadt geweiht, und er stellt eine wichtige Figur im kulturellen Leben und Alltag der Fribourger dar. Seit 1906 organisieren Studierende des Collège St. Michel jeweils am ersten Dezember-Samstag das traditionsreiche St. Nikolausfest.

Das Fest beginnt um 10.00 Uhr mit einem Markt auf dem Liebfrauenplatz / Grenette neben der Kathedrale sowie auf dem Platz des Collège St. Michel. Musik, Geschichten, ein Kinder-Parcours, Reit-Eseli und ein Streichelzoo, aber auch Stände mit Kunsthandwerk, Süssigkeiten, Glühwein und anderen Leckereien erfüllen die Wartezeit mit Vorfreude.


‘St. Nikolaus‘ vom Balkon der Kathedrale.

‘St. Nikolaus‘ vom Balkon der Kathedrale.


Um 17.00 Uhr ist es soweit: Beim Collège St. Michel startet der Umzug des St. Nikolaus auf seinem Esel, begleitet von Schmutzlis und Fackelträgern. Einheimische und Gäste, darunter besonders viele Kinder, säumen die verkehrsfreien Gassen Rue de Romont und Rue de Lausanne. Freudig werden die feinen Lebkuchen und guten Wünsche des St. Nikolaus entgegengenommen.

Nach dem Umzug darf man gespannt sein auf die kritische bis sarkastische Rede, mit welcher ‚‘St. Nikolaus‘ vom Balkon der Kathedrale aus die Ereignisse des vergangenen Jahres beleuchtet. Den offiziellen Ausklang des St. Nikolausfestes bildet eine feierliche Messe, abgehalten von Bischof Charles Morerod, in der Kathedrale. Damit ist die Seele wohl genährt.

Für das leibliche Wohl empfehlen Einheimische und Kenner ein Freiburger Fondue moitié-moitié in einem der gemütlichen Restaurants der Innenstadt oder im grossen, geheizten Festzelt auf dem Platz Georges-Python (reservieren unter 079 350 52 96). Schön abrunden lässt sich der Abend auch mit einem Besuch im neuen Adventsdorf auf dem Grand-Places unweit des Bahnhofs. Da locken ein Eisfeld, Bahnen zum Eisstockschiessen, ein antikes Karussell, ein kleiner Markt und natürlich feine Kost zum Aufwärmen.

 

Artikel von: FRIBOURG REGION
Artikelbilder: © FRIBOURG REGION

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Fribourg lädt zum St. Nikolausfest

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.