Galtür: Kinder sammeln erste Erfahrungen am Fels

13.06.2016 |  Von  |  Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Galtür: Kinder sammeln erste Erfahrungen am Fels
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In der familienfreundlichen Destination Galtür (Tirol) starten Kinder sportlich in den Sommer: Auf dem Klettersteig „Little Ballun“, der letztes Jahr feierlich eröffnet wurde, sammeln sie erste Erfahrungen am Fels.

Der neueste Zuwachs im Klettersteigangebot von Galtür ist der Klettersteig „Little Ballun“ an der Bergstation der Birkhahnbahn, der extra für Familien konzipiert wurde. So können schon Kinder ab acht Jahren erste Erfahrungen am Fels sammeln.


Blick auf Galtür und die Gipfel der Silvretta- und Verwallgruppe (Bild: Mike Gabl)

Blick auf Galtür und die Gipfel der Silvretta- und Verwallgruppe (Bild: Mike Gabl)


Gleichzeitig werden am Klettersteig Konzentration, Koordination und Kraft trainiert – optimale Voraussetzungen also um Kinder und Jugendliche auf abenteuerliche Weise zu fördern. 100 Meter Höhendifferenz sind es vom Einstieg bis zum Ziel auf 2.165 Meter Höhe mit Blick auf Galtür und die Gipfel der Silvretta- und Verwallgruppe.

Ein durchgehendes, 12 Millimeter dickes Stahlseil sowie zahlreiche Bohrhaken, Trittplatten und Handgriffe garantieren die nötige Sicherheit und machen den Klettersteig „familientauglich“ – Klettersteigset, Helm, Handschuhe und festes Schuhwerk muss man natürlich trotzdem dabei haben.


Der Silvapark Galtür bietet den ersten Kinder-Outdoor-Boulderbereich in Europa. (Bild: TVB Paznaun-Ischgl)

Der Silvapark Galtür bietet den ersten Kinder-Outdoor-Boulderbereich in Europa. (Bild: TVB Paznaun-Ischgl)


Der Schwierigkeitsgrad liegt Grossteils bei A/B, wobei manche Stellen mit B etwas schwieriger sind. Erwachsene benötigen für den Klettersteig etwa eine Stunde, Kinder bis zu zwei Stunden. Damit der Einstieg ins Klettern noch leichter fällt, haben Familien immer montags die Möglichkeit, mit Galtürer Bergführern an der höchsten Natursteinkletterwand Österreichs zu üben und sich fachmännisch in die Welt des Kletterns einführen zu lassen.

Für Kinder bis 16 Jahre kostet das Angebot 7 Euro, Erwachsene sind um 15 Euro mit dabei.


Ein durchgehendes, 12mm dickes Stahlseil macht den Klettersteig familientauglich. (Bild: Mike Gabl)

Ein durchgehendes, 12mm dickes Stahlseil macht den Klettersteig familientauglich. (Bild: Mike Gabl)


Silvapark Galtür bietet ersten Kinder-Outdoor-Boulderbereich in Europa

Mit dem Familienklettersteig baut Galtür sein Angebot für Kletter- und Boulder-Fans weiter aus. Der Silvapark Galtür zählt zu den grössten Boulder-Parks in Europa und bietet 160 Boulder in acht Sektoren. Neben Routen für echte Profis (bis 8c) und zahlreichen Highballs (Boulder bis zu 10m Höhe) ist auch ein Kinder- und Anfängerbereich in das Boulderareal integriert.

Der Silvapark Galtür bietet somit den ersten Kinder-Outdoor-Boulderbereich in Europa. Jeden Freitag können Kids, im Rahmen des Wochenprogramms, um nur 7 Euro (für Kinder bis 16 Jahre) in den Trendsport reinschnuppern. Für Erwachsene kostet der Tageskurs durch Galtürer Bergführer 15 Euro.

Weitere Informationen: www.galtuer.com



 

Artikel von: Tourismusverband Paznaun – Ischgl

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Galtür: Kinder sammeln erste Erfahrungen am Fels

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.