Garda Trentino – Winterreise in ein Wunderland

19.11.2016 |  Von  |  Italien

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Garda Trentino – Winterreise in ein Wunderland
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Region Garda Trentino ist keineswegs nur etwas für Sommerferien. Im Spätherbst und Winter entfaltet die Landschaft rund um den grössten See Norditaliens sowie die Bergwelt der Brenta und Dolomiten einen ganz besonderen Zauber. Ganz besonders gut entdecken lässt sich das bei Wanderungen.

Aber auch sonst hat Garda Trentino in der kalten Jahreszeit seinen Gästen einiges zu bieten. Wir haben hier einige Highlights aus den kommenden Wochen für Sie zusammengestellt.

Winterwanderungen – raus in die Natur

Wenn die Tage kürzer werden und sich die Temperaturen der Nullgradmarke nähern, freuen wir uns darauf, den Winter zu begrüssen. Frische, kühle Luft und zauberhafte Winterkulissen lassen das Garda Trentino auch in der kalten Jahreszeit zu einem wahren Wunderland für Wanderer, Naturliebhaber und Berghüttenfans werden.

Tiefverschneite Berglandschaften und einsame Täler laden zu langen Winterwanderungen ein. Eine Alternative für Wanderer stellt das Schneeschuhwandern dar. Ursprünglich als reines Fortbewegungsmittel gedacht, erfreut sich diese Art von Wanderungen heute bei Touristen zunehmender Beliebtheit. Schneeschuhwandern eignet sich für jeden, der Freude an Bewegung hat und auch im Winter gerne draussen unterwegs ist. Je nach Wetterlage führen verschiedene lokale Veranstalter durch die winterlichen Gardaseeberge oder zu den nah gelegenen Dolomiten.

Die Skischule Friends of Arco lädt Besucher dazu ein, sie auf eine nächtliche Schneeschuhtour im Mondlicht zu begleiten. Die drei- bis vierstündige Tour führt vorbei an schneebedeckten Hängen und endet in einer urigen Hütte, in der ein typisch regionales Abendessen serviert wird. Winterausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden.

20 Minuten von Riva entfernt, liegt das Val di Ledro. Zwischen dem 10. Dezember 2016 und 26. Februar 2017 können Besucher sich hier auf verschiedene, thematische Schneeschuhwanderungen durch die Natur des Trentino begeben. Diese reichen von frühmorgendlichen Ausflügen bei Morgendämmerung, hinzu Sternenwanderungen, Mondlicht-Touren oder Tierspur-Führungen.

Traditionelle Weihnachtsmärkte in Arco und Canale di Tenno

Ende November läuten die Weihnachtsmärkte in den italienischen paesi zwischen dem Nordufer des Gardasees und den Dolomiten die besinnliche Jahreszeit ein und steigern mit ihrem pittoreskem Charme und vielen Besonderheiten für Jung und Alt die Vorfreude aufs grosse Fest.

Der Weihnachtsmarkt in Arco, dem hübschen Kurort im Sarcatal, verzaubert seine Besucher mit nordischen Traditionen und verbreitet weihnachtliches Flair seit 18. November bis 8. Januar 2017. Bei 40 Markständen finden Besucher viele weihnachtliche Geschenkideen: Handgefertigte Krippen, Kunstwerke aus Filz und Naturmaterialien, aber auch Webwaren oder Laternen. Besucher, die Mitte Dezember vor Ort sind, können sich auf ein weiteres Highlight freuen. Denn am Abend des 10. Dezember erleuchtet eine zauberhafte Feuerwerksshow an der Burg Arcos den Markt und das gesamte Stadtzentrum.

Vom 26. November bis 18. Dezember 2016 kommt man in weihnachtliche Stimmung in einem der „schönsten Dörfer Italiens“. Wenige Kilometer von Riva entfernt, liegt das mittelalterliche Dorf Canale di Tenno. Inmitten kleiner, verwinkelter Gässchen, zwischen alten Steinmauern und anmutigen, mittelalterlichen Gewölben, finden Besucher diesen kleinen, aber sehr besonderen, Weihnachtsmarkt.

Denn hier werden alte Weihnachtstraditionen wieder zum Leben erweckt, wenn regionale Handwerkskunst und traditionelle Gerichte im Mittelpunkt stehen und auf den Strassen alte Weihnachtslieder erklingen. Jedes Jahr am zweiten Weihnachtsfeiertag wird in Tenno die „Lebende Krippe“ gezeigt, die von einem Dudelsack-Umzug musikalisch untermalt wird. Besucher können sich zudem auf viele Tanz- und Theateraufführungen freuen oder das fast schon legendäre Weihnachtskonzert des Lago di Tenno Chores besuche,

Winterliche Angebote für Genuss und Wellness

Bei eisigen Temperaturen freuen wir uns darauf einzukehren, den Schnee von den Schuhen zu putzen und unsere Hände am Feuer zu wärmen.

Abseits des Weihnachtsrummels bietet Garda Trentino eine grosse Auswahl an Wellnessangeboten, die der Winterkälte Paroli bieten. Der Club „Vita Nova – Trentino Wellness“ hat erstklassige Hotels mit hochwertigen Behandlungen in einem natürlichen Ambiente ausgewählt, garantiert besten Service und den perfekten Rahmen für einen gelungenen Wellnessurlaub mit Natur- und Biokosmetik.

Zudem lädt die Küche des Nordufers mit ihrer aufregenden Kombination aus traditioneller Cucina italiana und böhmischen Einflüssen auch um Winter zum Verkosten ein. Garda Trentino bietet zum Thema Genuss von November bis Januar ein Urlaubspaket an, das zwei Übernachtungen, Degustationen lokaler Produkte, einen Restaurantbesuch sowie den Besuch ausgewählter Orte wie des Villaggio del Gusto beinhaltet.


(Bilder: Garda Trentino)


Zeit für Wintermärchen

Familien, die in der Weihnachtszeit mit ihren Kindern das Garda Trentino bereisen, sollten unbedingt Zeit für einen Zwischenstopp in Riva del Garda einplanen. Denn hier können sich die Kleinsten auf zwei ganz besonders schöne weihnachtliche Begegnungen freuen.

Anfang Dezember wird die mittelalterlichen Festung Rivas, die „La Rocca“, zum offiziellen Wohnsitz des Weihnachtsmannes und seiner Gehilfin, Natalina. Zwischen dem 2. und 30. Dezember 2016 (freitags bis sonntags) können die Kinder das charmante Anwesen durchstöbern, im hauseigenen Weihnachtspostamt Wunschzettel schreiben, weihnachtlichen Geschichten lauschen oder bei Spielen und Bastelarbeit ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Leuchtende Kinderaugen gibt es auch in Rivas legendärer Elfenakademie. Die beliebte und traditionsreiche Elfenschule öffnet jedes Jahr Anfang Dezember ihre Pforten für Besucher. Unter Aufsicht von Weihnachtswichtel Elfo absolvieren Kinder unter 12 Jahren an einem Wochenende die Ausbildung zum Weihnachtshelfer. Geheimnisvolle Mitteilungen bereiten die Elfenanwärter auf ihre Aufgaben vor. Am Ende winkt ein echtes Elfen-Diplom.

Neujahrsfeuerwerk in Riva del Garda

Auch nach den Weihnachtsfeiertagen lohnt es sich, noch etwas länger im Trentino zu verweilen. Denn das wohl beeindruckendste Erlebnis zum Jahresende ist das Silvesterfeuerwerk in Riva del Garda direkt am Seeufer. In keiner anderen Nacht des Jahres erstrahlt der Gardasee in einem schöneren und festlicheren Licht. Traditionell springen die Bewohner am Neujahrstag auf der Piazza III Novembre in den Gardasee, ein Spektakel, das Besucher auf keinen Fall verpassen sollten.

 

Artikel von: Garda Trentino / KPRN network GmbH
Artikelbild: © Garda Trentino

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Garda Trentino – Winterreise in ein Wunderland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.