Gemütliche Adventmärkte in der Alpenwelt Karwendel

11.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

In der Alpenwelt Karwendel öffnen an den ersten drei Adventwochenenden 2016 drei Adventmärkte nacheinander ihre Tore.

Dabei sorgen alpenländisches Kunsthandwerk und die Bergkulisse sowie das Programm für weihnachtliche Stimmung. In Stuben und Kirchen erklingt Musik, Handwerker laden in alte Werkstätten, Kinder machen sich auf Herbergssuche, gehen in den Stall oder lauschen bei zauberhaften Märchenstunden.

Auf die Besucher wartet zudem ein weiteres Highlight: Das „Steinemuseum“ präsentiert die erste Weihnachtsausstellung mit Werken komplett aus Kieselsteinen.

Die Sonnleiten im bayerischen Wallgau mit ihren alten Bauernhäusern und Blick auf die Alpen bietet ein heimeliges Ambiente für den „Adventsmarkt der Sinne“. Am ersten Adventwochenende, von 26. bis 27. November 2016, kann man dort Ställe mit seltenen Nutztierrassen besuchen, durch den Markt voll Handwerk und hausgemachter Plätzchen bummeln oder im alten Kramerladen vorbeischauen.



Während dessen gehen Kinder auf Herbergssuche, spielt in der alten Bauernstube die „Stubenmusi“, öffnen Künstler ihre Werkstätten, bis der alte Nachtwächter zum Schlummertrunk ruft. Das Wochenende klingt feierlich mit dem Konzert in der Wallgauer Pfarrkirche St. Jakob aus.

Am 4. Dezember lädt Krün zum kleinen, feinen Christkindlmarkt rund um den grossen Christbaum am Rathausplatz. Dazu ertönen Blasmusik der Musikkapelle Krün, Jodler und weihnachtliche Weisen. Bei Lebkuchen und Punsch kann man so den Rundumblick auf die winterlichen Berge geniessen.

Rund um den dritten Advent, von 15. bis 18. Dezember, herrscht „Adventzauber“ in den schmalen Gassen Mittenwalds rings um St. Peter und Paul.


St. Peter und Paul im Winter. (Bild: © Alpenwelt Karwendel)

St. Peter und Paul im Winter. (Bild: © Alpenwelt Karwendel)


In der barocken Pfarrkirche ist die historische Krippe mit bis zu 250 Jahre alten Figuren zu bewundern, die ab dem ersten Advent bis Ostern wechselnde biblische Szenen zeigt.

Draussen in den handgezimmerten Holzhüttchen gibt es Kunsthandwerk, winterliche Accessoires und Leckereien. Den stimmungsvollen Rahmen bilden Konzerte, Kutschfahrten und das Kinderprogramm mit Bastel- und Märchenstunden.

Erstmals ist eine weihnachtliche Sonderausstellung im Steinemuseum in Krün zu sehen – ein Kleinod mit seltenen Stücken rund um das Thema Stein. Es zeigt vom 26. November 2016 bis Ende Januar 2017 Krippen, Engel und weihnachtliches Handwerk. Das Besondere: Alles ist aus Kieselsteinen.

 

Artikel von: Alpenwelt Karwendel
Artikelbild: Christkindlmarkt Ballenhausgasse (Bild: © Alpenwelt Karwendel)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Gemütliche Adventmärkte in der Alpenwelt Karwendel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.