Grenzenlos speisen – Kochrezepte aus Reiseländern

27.01.2016 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Grenzenlos speisen – Kochrezepte aus Reiseländern
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Kulinarische Entdeckungsreisen lassen sich durchaus auch ausserhalb der Ferienzeiten fortsetzen. Diese leckeren Gerichte beliebter Ferienziele sorgen auch in den eigenen vier Wänden für Urlaubsfeeling und kürzen die Wartezeit auf die nächsten Ferien ab!

Wir erklären, wie man sie ohne nennenswerten Aufwand selbst zubereiten kann.

καλή όρεξη: Guten Appetit bei griechischem Dakos

Heureka! Griechenland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele. Vor allem die griechischen Inselgruppen haben es den Touristen angetan, etwa Kreta, Rhodos oder Kos. Auch kulinarisch hat das Land der Hellenen einiges zu bieten: Die griechische Küche liebt Knoblauch, Olivenöl und eine Vielzahl an verschiedenen Kräutern. Und deshalb eröffnet Dakos als Vorspeise das Urlaubs-Menü:

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Paximadi (griechischer Zwieback)
  • 2 mittelgrosse reife Tomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 g Feta
  • 10 Oliven
  • Basilikum und Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Paximadi vorsichtig mit etwas Wasser tränken und auf einen Teller legen. Nun das Olivenöl darüber geben. Die Tomate waschen, abtrocknen und in kleine Würfel schneiden. Auf dem Brot verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschliessend den Feta mit den Fingern über den Tomaten zerreiben. Die Oliven ebenfalls zerkleinern und auf und um den Dakos verteilen. Zum Schluss mit Oregano bestreuen und mit Basilikum garnieren.


Guten Appetit bei griechischem Dakos (Bild: © Charlotte Lake - shutterstock.com)

Guten Appetit bei griechischem Dakos (Bild: © Charlotte Lake – shutterstock.com)


afiyet olsun: So schmeckt türkischer Türlü

Feinsandige Strände säumen das türkisblaue Wasser gleich dreier Meere: Kein Wunder, dass sich eine Vielzahl von Touristen von diesem Idyll angezogen fühlt und ihren Urlaub in der Türkei verbringt.  Die türkische Küche hat eine lange Tradition und weitaus mehr zu bieten als nur Döner. Besonders zu empfehlen ist das Gericht Türlü, eine Variante des Ratatouille mit vielen frischen Gewürzen. Und so wird’s gemacht:

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Lammfleisch
  • 2 grosse Zwiebeln
  • 2 grosse Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • ½ rote Paprikaschote
  • ½ grüne Paprikaschote
  • 200 g grüne Bohnen
  • 1 grosse Karotte
  • 1 grosse Kartoffel
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ EL Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst Fleisch vorsichtig in kleine Würfel schneiden. Anschliessend Zwiebeln und Knoblauch würfeln, kurz andünsten und mit den Fleischwürfeln vermengen. Bei kleiner Hitze anschmoren lassen. Nun das Tomatenmark zum Fleisch geben und Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Tomate waschen, mit kochendem Wasser überbrühen und häuten.

Anschliessend in Würfel schneiden und zum Fleisch dazu geben. Mit 300 ml Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und ca. 30 Minuten vor sich hin köcheln lassen.  In der Zwischenzeit das weitere Gemüse waschen, abtrocknen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nach und nach zum Fleisch geben.



Dabei die jeweilige Garzeit beachten. Mit Kartoffel, Bohnen und Karotten beginnen, anschliessend Paprika, Auberginen und Zucchini hinzugeben und so lange kochen, bis alle Zutaten gar sind. Zum Schluss mit Kräutern nach Wahl abschmecken.

¡que aproveche! Spanische Crema Catalana

Regelmässig zieht es Urlauber auf die Kanaren, Balearen und das spanische Festland. Spanien befindet sich immer im Rennen um einen Platz auf dem Siegertreppchen bei den beliebtesten Urlaubszielen. Ob das wohl an der leckeren Crema Catalana liegt, die den krönenden Abschluss unserer kulinarischen Reise bildet? Die leckere Eiermilch-Creme ist einfach in der Zubereitung und erinnert an Crème brûlée.

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 g Speisestärke
  • 750 ml Milch
  • 6 Eigelb (Grösse M)
  • 50 g und evtl. weitere 4-5 EL Zucker
  • fein abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:

Eigelb und Zucker in einer grossen Schüssel schaumig schlagen. Anschliessend die Speisestärke in 150 ml Milch auflösen und die Mischung zu der Eigelb-Zucker-Masse geben. Restliche Milch aufkochen, abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und unter Rühren heiss zur Eigelb-Masse geben. Die Mischung nun in den Topf giessen und unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis eine dickliche Creme entsteht.



Kurz bevor die Creme anfängt zu kochen, den Topf vom Herd nehmen und in ein kaltes Wasserbad stellen. Die Creme kurz abkühlen lassen und in vier gleich grosse Schalen füllen. Je nach Geschmack mit Zucker bestreuen und diesen karamellisieren.

 

Artikel von: livingpress.de
Artikelbild: © S_L – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Grenzenlos speisen – Kochrezepte aus Reiseländern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.