Liverpool – Fussball, Kunst und Beatles-Mania in Englands Nordwesten

17.03.2014 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Jetzt bewerten!
Liverpool, Englands nordwestlicher Hafenstadt, hing lange Zeit ein eher zweifelhafter Ruf an. Soziale Probleme, wirtschaftlicher Niedergang und damit verbunden ein sichtlicher Verfall historischer Gebäude sorgten dafür, dass die Stadt an der Mündung der Mersey nicht gerade zu den bedeutendsten touristischen Zielen des Landes zählte.

Das hat sich längst geändert, denn nach beträchtlichen Investitionen und umfassenden Restaurierungsarbeiten zählt Liverpool heute zu den vielseitigsten Städten des Landes – angefangen von den historischen Gebäuden und Hafenanlagen über ein vielfältiges Kulturprogramm und Nachtleben bis hin zu den Museen der Stadt, die in ihrer Zahl nur von den Londoner Museen übertroffen werden. Im Jahr 2008 wurde Liverpool daher auch zur Europäischen Kulturhauptstadt gewählt.

Weiterlesen

Die englische Küche ist die beste der Welt: Kulinarische Überraschungstipps für Englandreisende

03.03.2014 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Jetzt bewerten!
Der Ruf der englischen Küche hat in den letzten Jahrzehnten sehr gelitten – nicht ganz zu Unrecht. Dabei war England einst, vor „gerade mal“ vier- bis fünfhundert Jahren, europaweit für seine inspirierende Kombinationen aus lokal angebauten und über den Channel importierten Zutaten berühmt.

Leider hat die England in ästhetischer Hinsicht insgesamt hart zusetzende industrielle Revolution dieser gastronomischen Kultur ein jähes und gründliches Ende bereitet. Lange Zeit waren Fish&Chips und das berühmte englische Frühstück die einzigen nennenswerten Delikatessen, die den meisten Menschen in Zusammenhang mit der Insel einfielen.

Weiterlesen

Unbekanntes England – unterwegs im Dartmoor

27.11.2013 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Unbekanntes England – unterwegs im Dartmoor
3 (60%)
1 Bewertung(en)
Im äussersten Südwesten Englands liegt eine unwirtliche und zugleich faszinierende Landschaft, die bei ausländischen Touristen nach wie vor kaum bekannt ist: das Dartmoor. Der gleichnamige Dartmoor Nationalpark umfasst eine Fläche von fast 10.000 km² und ist berühmt für seine Dartmoor-Ponys, ein historisches Gefängnis und einen ganz besonderen Hund.

Nationalpark Dartmoor: Englands wilder Südwesten

Unberührte Moor- und Heidelandschaften charakterisieren einen Grossteil des Dartmoors und verleihen den menschenleeren Weiten eine ganz eigentümliche Atmosphäre. Der Begriff „Moor“ bezeichnet in diesem Fall nicht die morastigen Feuchtgebiete, die in Mitteleuropa unter diesem Namen bekannt sind. Das Dartmoor ist vielmehr eines der weiten britischen Hochmoore, deren kahle Hügellandschaften dem Besucher das Gefühl vermitteln, in eine urzeitliche Umgebung versetzt worden zu sein.

Weiterlesen