Heidelberg – nicht nur romantisches, auch medizinisches Reiseziel

04.09.2016 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wenn von Heidelberg als Reiseziel die Rede ist, denkt man in erster Linie an die malerische Neckarlage, die schöne Altstadt mit der Schlossruine oder Studentenatmosphäre. Weniger bekannt ist, dass die Universitätsstadt auch als Destination für medizinische Behandlungen einen hervorragenden Ruf geniesst.

Seit Jahren kommen immer mehr internationale Patienten in die Stadt, um von vielfältigen Heilverfahren auf höchstem therapeutischem Niveau zu profitieren. Herkunftsländer sind insbesondere Russland und die Arabischen Golfstaaten: Die Übernachtungszahlen russischer Gäste stiegen in den letzten fünf Jahren um mehr als 40%, trotz eines Rückgangs in 2015 um 5‘000 Übernachtungen (28% gegenüber dem Vorjahr).

Die arabischen Übernachtungszahlen haben in den letzten 5 Jahren um fast 100% zugenommen, 2015 konnte aus diesem Zielgebiet trotz schwieriger Rahmenbedingungen eine Steigerung von 4.5% gegenüber dem Vorjahr (absolut ca. 2‘000 Übernachtungen auf fast 51‘000 Übernachtungen) registriert werden. Die Arabischen Golfstaaten sind hinter den USA damit der grösste Auslandsmarkt für Heidelberg.


Heidelberger Ionenstrahl Therapiezentrum (HIT) (Bild: © HIT)

Heidelberger Ionenstrahl Therapiezentrum (HIT) (Bild: © HIT)


Medizin-Tourismus wird aktiv beworben

Heidelberg Marketing GmbH wirbt auf dem internationalen Tourismusmarkt gezielt mit der Spitzenmedizin in der Neckarstadt. So informiert die kürzlich in überarbeiteter Neuauflage erschienene Medizinbroschüre in den Sprachen Englisch, Russisch und Arabisch internationale Gäste umfassend über einen Medizin-Aufenthalt in Heidelberg.

Da viele Patienten mit Angehörigen anreisen und oft über mehrere Wochen in Heidelberg bleiben, gibt die Medizinbroschüre nicht nur Auskunft über die kompetenten medizinischen Versorgungsmöglichkeiten am Universitätsklinikum Heidelberg, sondern auch über geeignete Unterkünfte sowie mögliche Freizeitaktivitäten für die Familienangehörigen.

2015 wurden ca. 3‘500 internationale Patienten am Klinikum medizinisch versorgt. Ein hoher Anteil von ihnen kommt zur Behandlung von schweren Erkrankungen, beispielsweise aus den Fachbereichen Onkologie, Orthopädie oder Pädiatrie.

„Das Universitätsklinikum bietet Diagnostik und Behandlung auf höchstem Niveau nach international anerkannten Standards der medizinischen Forschung – besonders herausragend in der Onkologie. Im Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum werden mit Protonen- oder Schwerionen ausgewählte Tumorarten hochpräzise unter optimaler Schonung des umliegenden Gewebes bestrahlt“, beschreibt Professor Dr. Dr. Jürgen Debus, Ärztlicher Direktor der Abteilung Radioonkologie und Strahlentherapie, seinen Heidelberger „Leuchtturm“ in der Krebsmedizin.


Universitätsklinikum Heidelberg (Bild: © Universitätsklinikum)

Universitätsklinikum Heidelberg (Bild: © Universitätsklinikum)


Wichtiger Faktor für Hotellerie

Wie bedeutend der Medizintourismus für Unterkunftsbetriebe in Heidelberg sein kann, zeigt das Statement von Dr. Caroline von Kretschmann, Geschäftsführerin des Europäischen Hofs:  „Menschen, die aus der ganzen Welt nach Heidelberg kommen, um in den renommierten Heidelberger Kliniken modernste Behandlungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen, sind für Heidelberg und auch für die Hotellerie zu einer sehr wichtigen Gästegruppe geworden.“

 

Artikel von: Heidelberg Marketing GmbH
Artikelbild: Eine Medizinbroschüre in drei Sprachen informiert internationale Patienten umfassend über einen Aufenthalt in Heidelberg. (© Heidelberg Marketing GmbH)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Heidelberg – nicht nur romantisches, auch medizinisches Reiseziel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.