Höhere Preise im Tarifverbund Passepartout

20.09.2016 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Preissteigerungen bei den Trassen und ein erweitertes Angebot machen Tariferhöhungen zum nächsten Fahrplanwechsel erforderlich. Die durchschnittliche Steigerung um 3 % orientiert sich an der nationalen Tariferhöhung. 

Der Bundesrat hat im Rahmen der FABI‐Vorlage (Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur) beschlossen, dass die Kundinnen und Kunden einen höheren Beitrag an den stetig ausgebauten öffentlichen Verkehr (öV) leisten sollen. Deshalb erhöht der Bundesrat die Trassenpreise ab 2017 um 100 Millionen Franken pro Jahr. Einen Teil der zusätzlichen Kosten werden von den Transportunternehmen selbst getragen, der andere Teil der Kosten führt schweizweit zu Preiserhöhungen.

Steigerung des Angebots

Im Einklang mit der nationalen Tarifmassnahme steigen im Tarifverbund Passepartout die Ticketpreise um durchschnittlich 3 Prozent an. Neben den erhöhten Trassenpreisen ist auch das verbesserte öV‐Angebot ein Grund für die Preisanpassung. „Mit den neuen Preisen wird das Angebot auf den Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 markant ausgebaut“, sagt Albrecht Tima, Leiter Tarifverbund Passepartout.

So profitieren die Fahrgäste unter anderem vom neuen Bushub am Bahnhof Emmenbrücke, von der neuen Linie 5 Kriens-Emmenbrücke, von der neuen S99 Luzern-Hochdorf zu Pendlerzeiten, von zusätzlichen Direktverbindungen zwischen Willisau und Luzern oder von der neuen S‐Bahn‐Haltestelle Sarnen Nord.

Preise werden differenziert angepasst

Passepartout passt die Tarife differenziert an. So steigen die Preise für Abos leicht stärker als die Preise für Billette. Beispielsweise erhöht sich in der zweiten Klasse der Preis eines Monats‐Abos für die Zone 10 (Stadt und Agglomeration Luzern) von Fr. 76.‐ auf Fr. 79.‐ oder für 3 Zonen von Fr. 112.‐ auf Fr. 116.‐. Eine Tageskarte der Zone 10 in der 2. Klasse (ermässigt) kostet neu Fr. 6.20.‐ statt Fr. 6.00.‐. Nicht angepasst wird dagegen der Preis für die Kurzstrecke oder für eine Tageskarte 1 Zone der zweiten Klasse (ermässigt).

 

Artikel von: Tarifverbund Passepartout
Artikelbild: Symbolbild © hxdbzxy – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Höhere Preise im Tarifverbund Passepartout

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.