Hotelgruppe stellt eines der imposantesten Hotelprojekte des Alpenraums vor

29.08.2017 |  Von  |  Hotellerie, News, Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hotelgruppe stellt eines der imposantesten Hotelprojekte des Alpenraums vor
Jetzt bewerten!

Verkehrstechnisch aus aller Welt ideal per Flug, Bahn oder via Strasse bequem zu erreichen, lockt Innsbruck ab dem kommenden Winter mit dem höchstgelegenen Skiresort Österreichs und einem der aufsehenerregendsten Hotelprojekte im alpinen Tourismus – die Pisten im Kühtai, die aufgrund der Höhenlage Schneegarantie bis Ende April garantieren, werden dann vom höchsten Infinity Pool des alpinen Raums – dem „Endless-Sky-Pool“ – gekrönt.

„Endless Winter“ – so schnell zu erreichen und spektakulär zu geniessen war Winterurlaub vielleicht noch nie.



Entspannung auf höchstem Niveau

Tatsächlich wird in diesem Ambiente jeder Gast zum König: Auf exakt 2.050 m Seehöhe gelegen lädt der 100 m lange Endless Sky Pool Wintersportler zum Abtauchen ein. Dank des „Ski-in-Ski-Out“ geht es so quasi direkt von der Piste ins herrlich warme Wasser – mit Blick auf die atemberaubende Bergkulisse der Tiroler Alpen.

Asien trifft auf Alpen

Neben dem alpinen Gipfelbad sorgt das neue Flagschiff der Gerber Hotelgruppe auch im kulinarischen Bereich für Höhenflüge. Im Restaurant „Das Gerbers – Fine Asian Cuisine“ dürfen sich Gourmets auf internationale Kochkunst in alpiner Umgebung freuen: für zwei Jahre lang wird im neu eröffneten Restaurant feinste asiatische Küche in edlem Ambiente präsentiert, nach Ablauf dieser beiden Jahre folgt ein neuer kulinarischer Schwerpunkt. „Das Gerbers – Fine Asian Cuisine“ ist auch Nicht-Hausgästen zugänglich und bereichert so das gastronomisch Angebot im Kühtai um eine weitere, internationale Facette.

Neue Erlebniswelt für Kinder & Teens

Das neue Mooshaus bietet zudem auch ein attraktives Angebot für Familien – vom Babypool bis zum Kids Spa, von der Teens Lounge bis zum Kinosaal gibt es in der 700 m2 großen Kinder-Erlebniswelt für jede Altersgruppe zahlreiche Attraktionen. Das absolute Highlight des Mooshaus Familien-Angebots ist die Ravensburger Spielewelt Kühtai. Der Name ist in diesem Fall Programm – pädagogisch durchdacht, praxiserprobt und kindgerecht von Experten konzipiert, bietet die Spielewelt im Mooshaus alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt: von der Kletterwand über ein prall gefülltes Ravensburger Spiele- und Bücherregal bis hin zum Touchscreen-Kindercomputer mit pädagogisch wertvollen Zeichen- und Spielprogrammen. Während Kinder und Jugendliche ab vier Jahren im MOOSClub gut aufgehoben sind, entspannen Mama und Papa auf der neuen Sonnenterrasse mit Blick auf die umliegende Bergwelt – die besten Voraussetzungen für gelungene Familienferien.

Gerber Hotels & Gerber Sports – die Qual der Wahl

Zur familiengeführten Hotelgruppe Gerber Hotels gehören insgesamt drei Hotels, zwei Restaurants, eine Skischule sowie ein Sportgeschäft inklusive Skiverleih und -depot. Gäste der Gerber Hotels können zwischen dem Mooshaus (4*Superior), dem Sport-& Aktivhotel Alpenrose (4*) sowie dem Hotel Elisabeth (3*) wählen. Die drei Hotels bieten Unterkünfte für unterschiedliche Budgets und Ansprüche, allen gemeinsam ist aber die herzliche Gastfreundschaft durch die Betreiberfamilie, welche ihre Gäste bereits in dritterGeneration persönlich betreut. Diese Herzlichkeit ist auch in den Gastronomiebetrieben der Gruppe, der Drei Seen Hütte auf 2.334 Meter Seehöhe und der Pizzeria Da Bruno im Herzen von Kühtai, spürbar. Hotelgäste geniessen mit der Gerber Card bargeldlosen Zahlungsverkehr in allen der Gruppe zugehörigen Betrieben.

Kühtai – hochalpin und komfortabel

Kühtai liegt auf über 2.020 m und ist damit einer der schneesichersten Wintersportorte Tirols für die ganze Familie. Alle Pisten sind direkt von der Hoteltür aus erreichbar, das Auto kann während des Urlaubs in der Garage bleiben. Aufgrund der Nähe zur Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck gestaltet sich auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln unkompliziert – der Flughafen Innsbruck wird im Winter von vielen Metropolen aus direkt angeflogen, und auch die Bahn ermöglicht eine komfortable Anreise nach Innsbruck. Für die verbleibenden 35 Kilometer ins Kühtai oder zwischen den Gerber Hotelbetrieben profitieren Gäste der Gerber Hotels vom hauseigenen Shuttleservice.



 

Quelle: Gerber Hotels
Bildquelle: Innsbruck Tourismus / puhhha/Shutterstock/Andre Schönherr / Gerber Hotels

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Hotelgruppe stellt eines der imposantesten Hotelprojekte des Alpenraums vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.