Hotels: Direktbuchungen im Netz sind rentabler

13.08.2016 |  Von  |  Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Hotels über das Internet zu buchen ist heute gang und gäbe. User haben dabei grundsätzlich die Möglichkeit, direkt die Website des Hotels zu nutzen oder über Buchungs- und Vergleichsportale zu gehen. Aus Sicht der Hotel-Anbieter macht das einen erheblichen Unterschied. Der durchschnittliche Buchungswert auf der eigenen Seite ist fast doppelt so hoch wie der über andere Kanäle. Das ergibt eine Studie des Cloud-Dienstes Siteminder.

Dafür wurden 43.5 Millionen Buchungen innerhalb der letzten 12 Monate analysiert, die einen Umsatz von umgerechnet 14,5 Milliarden Euro generierten. Die Datenauswertung zeigt, dass die durchschnittliche Buchung über Siteminder´s Direktbuchungs-Software „TheBookingButton“, die die Zimmerbuchungen auf der eigenen Hotelwebseite vereinfacht, bei durchschnittlich umgerechnet 550 Euro lag – fast doppelt so hoch, wie die durchschnittliche Buchung über Siteminder’s Software „Channel Manager“, die es Hotels erlaubt, ihre Angebote bei OTAs wie Booking.com oder Expedia zu verwalten.

Direktbuchungsstrategie gefragt

Für Mike Ford, Managing Director bei Siteminder, belegen die Ergebnisse, dass die Hotels sich viel stärker auf eine Direktbuchungsstrategie fokussieren müssten, um die direkten Zimmerbuchungen zu steigern und somit den Gewinn zu erhöhen: „Unsere Daten zeigen, dass Hotels weltweit im Durchschnitt 1.8-mal höhere Preise bei Online-Kunden für Übernachtungen erzielen, die direkt über die eigene Website buchen – im Vergleich zu den über OTAs oder andere Kanäle getätigten Buchungen.“

Ausserdem müssten bei direkten Buchungen auch keine Provisionen bezahlt werden, was die Rentabilität weiter steigere. Ford rät den Hotels, auf Ratenparität mit OTAs und anderen Drittkanälen zu achten, um effektiver zu verkaufen. „Zu viele Hoteliers geben OTAs bessere Preise als auf ihrer eigenen Webseite. Das schadet am Ende des Tages der Rentabilität.“

Der Gesamtumsatz und die Anzahl der Buchungen, die mit Hilfe von Siteminder´s Technologie generiert wurden, seien in den vergangenen drei Jahren um 122 Prozent beziehungsweise um 142 Prozent gestiegen. Jede Minute produziere das australische Unternehmen 83 Buchungen mit einem Umsatz von mehr als 27‘000 Euro für seine rund 22‘000 Hotelkunden, die sich in 160 Ländern und sechs Kontinenten befinden.

 

Artikel von: htr.ch
Artikelbild: © Africa Studio – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Hotels: Direktbuchungen im Netz sind rentabler

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.