In den schönsten Erinnerungen schwelgen: Reisefotos selbst drucken

02.11.2016 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
In den schönsten Erinnerungen schwelgen: Reisefotos selbst drucken
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die Wanderferien am Watzmann, die Flitterwochen auf Bora Bora oder die Rundreise durch Kambodscha, Vietnam und Thailand – nach jeder Reise befinden sich zahlreiche wunderschöne Erinnerungen im Gepäck. Einige davon sind auch mit der Kamera für die Ewigkeit festgehalten.

Zuhause können die Reisefotos allein, mit der Familie oder Freunden angeschaut und in den Erinnerungen geschwelgt werden. Dafür können die Fotos entweder selbst ausgedruckt oder bestellt werden. Zudem ist die Gestaltung eines kreativen eines Fotobuchs möglich.

Reisefotos sortieren

Normalerweise ist die Euphorie auf Reisen sehr gross, sodass gerade am Anfang alles fotografiert wird. Das Hotelzimmer, die Lobby, das Restaurant, Speisen und Getränke, die Landschaft und unzählige weitere Motive werden daher im Laufe der Reise oft Teil der Speicherkarte.

Um diese zu ordnen, nachdem sie auf dem PC geladen worden sind, können verschiedene Verwaltungsprogramme genutzt werden. Diese ermöglichen nicht nur, eine übersichtliche Ordnung in die Ferienbilder zu bringen, sondern bieten auch verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten, Geo-Tagging und Gesichtserkennung.

Übersicht über beliebte Fotoverwaltungsprogramme:

  • Picasa: Gratis-Software von Google, welche Fotos ordnet und die Bearbeitung der Bilder sowie das Erstellen von Collagen ermöglicht; + einfach zu bedienen + Komfort-Funktionen
  • XnView MP 0.83: erweiterte und verbesserte Version von XnView (Bildbetrachter); + sehr schnell + unterstützt sämtliche Formate + inklusive Tools zur Bildbearbeitung
  • Ashampoo Photo Commander 12.0 Final: vereint Bildbearbeitung, -betrachtung und –verwaltung; + zahlreiche Effekte + Hilfsoptionen für Einsteiger
  • Magix Foto Manager 16: Fotos anschauen, verwalten und optimieren ist mit dem kostenlosen Programm einfach möglich; + Freeware mit grossem Funktionsumfang + unterstützt RAW-Dateien
  • Photoscape 3.7: kann kostenlos für die Verwaltung, das Betrachten und Optimieren von Bildern heruntergeladen werden; + simple Bearbeitung von Bildern + vereint verschiedene, nützliche Tools

Darüber hinaus können die Reisefotos auch ohne die Installation eines Programms sortiert werden. Dies ist zum Beispiel mit Online-Diensten (z.B. Google Fotos) möglich. Selbst Fotos mit hoher Qualität können aufgrund eines grossen Speicherplatzangebots unproblematisch hochgeladen und anschliessend mit Hilfe von Alben organisiert werden.


Zuhause können die Reisefotos allein, mit der Familie oder Freunden angeschaut und in den Erinnerungen geschwelgt werden. (Bild: Antonio Guillem – Shutterstock.com)

Zuhause können die Reisefotos allein, mit der Familie oder Freunden angeschaut und in den Erinnerungen geschwelgt werden. (Bild: Antonio Guillem – Shutterstock.com)


Tipps zum Selbst-Ausdrucken

In zahlreichen Haushalten steht heutzutage ein Drucker, um Rechnungen, offizielle Schreiben oder E-Mails auszudrucken. Daher kann es sich lohnen, auch die Fotos mit dem heimischen Gerät zu erstellen und nicht bei einer Online-Druckerei in Auftrag zu geben.

Mit einem normalen Farbtintenstrahldrucker können bereits ordentliche Ausdrucke erzielt werden. Unterstützt das Gerät verschiedene Papierarten und -formate, kann für die Ferienbilder spezielles Fotopapier verwendet, auf dem die Bilder noch besser wirken.

Wer häufig Fotos selbst ausdrucken möchte, kann sich ausserdem für einen speziellen Fotodrucker entscheiden. Dieser kann auch direkt mit der Kamera kommunizieren und benötigt aufgrund seiner kompakten Grösse wenig Platz. Informationen über die verschiedenen Modelle und Druckverfahren, welche die Kaufentscheidung erleichtern können, sind in diesem Ratgeberartikel von TonerPartner dargestellt.

Weitere Tipps:

Spezielle Fotodrucker verfügen normalerweise über mehr Farben als herkömmliche Farbdrucker. Dadurch können Farben und Verläufe wirklichkeitsgetreuer dargestellt werden.

Wer sich für sogenannte Fototinte entscheidet, kann beim Druck der Urlaubsfotos bessere Ergebnisse erzielen. Denn diese ermöglichen feinere Farbstufungen, die sich besonders bei Hauttönen bemerkbar machen.

Beim Kauf von Fotopapier lohnt es sich, etwas mehr Geld auszugeben und sich für Produkte von Markenherstellern zu entscheiden.

Reisefotos können auch auf weitere Fotoprodukte wie Aufkleber und Grusskarten oder auf Zubehör für T-Shirts, Kissenbezüge und Tassen gedruckt werden.

Fotobuch selbst gestalten

Um in Reiseerinnerungen zu schwelgen, sind Fotobücher eine beliebte Option, die bei Online-Druckereien in verschiedenen Varianten bestellt werden können. Wer seine Fotos jedoch zuhause selbst ausdrucken kann, kann auch ein Fotobuch selbst erstellen. Der grosse Vorteil davon ist, dass das Selbstgestalten vielfältige, individuelle Möglichkeiten bietet.

Obwohl die Online-Druckereien verschiedene Gestaltungsoptionen anbieten, sind diese dennoch beschränkt. Wer ein DIY-Fotobuch macht, kann mit Hilfe von Bastelsets hübsche Rahmen um die Bilder kleben oder Verzierungen mit Stanzern und Aufklebern gestalten. Zudem ist es möglich, weitere Urlaubserinnerungen wie Eintrittskarten, -bändchen, Urlaubskarten oder Muscheln miteinzubinden.

Besonders Bastelfans werden am DIY-Fotobuch viel Freude haben und sicherlich auch in kurzer Zeit mit dem Basteln fertig sein. Dies ist ein weiterer Vorteil, denn beim Druck-Dienstleister dauert es mitunter schon etwas länger.

Des Weiteren sind Programme (z. B. PhotoAlbum 3) erhältlich, mit deren Hilfe ein Fotoalbum kinderleicht gestaltet werden kann.

Anregungen:

  • Verschiedene Bilder können mit Fotosoftware wie beispielsweise Picasa zu Collagen zusammen gefügt werden. Diese können als Titelbild für das Fotobuch verwendet werden.
  • Die Farben der Albumseiten können entsprechend der Reise ausgewählt werden. Grün eignet sich für Wanderferien, Türkis für eine Karibikreise und Violett für eine Rundreise durch den Orient.
  • Um die einzelnen Albumseiten zusammenzufügen, gibt es verschiedene Möglichkeiten wie beispielsweise Buch- oder Spiralbindung. Eine davon ist hier erklärt.
  • Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beim Einband ebenfalls individueller. So kann das Cover des Fotobuchs zum Beispiel mit Stoff bespannt oder beklebt werden. Schleifen, Blüten und weitere Verzierungen machen bereits sein Äusseres zu einem Hingucker.

Fazit

Wer einen Farbdrucker zuhause hat, kann durchaus seine Reisebilder in ordentlicher Qualität ausdrucken. Dafür sollten im besten Fall spezielle Druckerpatronen und hochwertiges Fotopapier benutzt werden. Ein Fotodrucker lohnt sich für diejenigen, die häufig Bilder selbst ausdrucken möchten. Möglich sind ausserdem weitere Fotoprodukte wie beispielweise Fotobücher, die so sehr individuell gestaltet werden können.

Wer kein Bastelfan ist und wenig Aufwand mit dem Drucken seiner Reisefotos haben möchte, nutzt die Dienstleistung von Online-Druckereien. Eine gewisse Wartezeit muss dabei zwar in Kauf genommen werden, aber dafür ist nach der Auswahl der Bilder und dem Bestellvorgang das Erstellen der Fotos auch abgeschlossen.

Welche Variante günstiger ist, hängt von der Anzahl der ausgedruckten Fotos, dem Druckerzubehör und den individuellen Gestaltungswünschen ab. Daher ist eine pauschale Aussage schwer möglich.

 

Artikelbild: © Soloviova Liudmyla – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

In den schönsten Erinnerungen schwelgen: Reisefotos selbst drucken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.