Istanbul raus, Miami rein: Winterflugplan Swiss

05.10.2016 |  Von  |  Flug, News, Nordamerika
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Boeing 777-300ER der Swiss wird bald in neue Städte fliegen. Darüber hinaus wird die Fluglinie die Frequenzen in mehrere europäische Metropolen erhöhen. Dafür fallen Istanbul sowie Sarajewo und Zagreb gänzlich aus dem Flugplan.

Erstmals wird die Swiss im kommenden Winterflugplan die Boeing 777-300ER nach San Francisco und Miami und einsetzen. Einer Mitteilung zufolge wird die Verbindung nach Miami am 30. Oktober 2016 aufgenommen. Ab dann wird jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags ein täglicher Flug durchgeführt.

Ab dem 16. Februar 2017 wird die Maschine dann zudem auf Flügen von Zürich nach San Francisco zum Einsatz kommen. Das dienstags, donnerstags und samstags. Die übrigen Verbindungen zu beiden Destinationen erfolgen weiterhin mit Flugzeugen des Typs Airbus A330-300 oder A340-300. Die Strecke nach Singapur wird ab dem 3. März 2017 statt wie bisher dreimal wöchentlich neu täglich mit der Boeing 777 bedient.

Frequenzerhöhung in europäische Städte

Weiter schreibt die Swiss, dass sie im Winter einige europäische Städte vermehrt angeflogen wird. Neu gibt es dann vier zusätzliche Verbindungen nach Hamburg, zwei nach Berlin, zwei nach Krakau und eine nach Belgrad. Im Gegenzug reduziert die Airline in dieser Periode ihr Streckennetz temporär um drei Destinationen und stellt die Flüge nach Istanbul, Sarajewo und Zagreb ein.

Zudem werden im Zuge der Optimierung des Streckennetzes ab Genf bestimmte Strecken gestrichen. Das sind Lugano, Algier und Skopje. Auf Flügen nach Spanien (Barcelona, Madrid, Valencia), Portugal (Lissabon) und Italien (Rom, Florenz) hingegen wird Swiss im kommenden Winter grössere Flugzeugtypen einsetzen. Neu werden diese Destinationen mit einem Airbus A320 und der Avro RJ100 bedient.

Mehr Flüge auf die Kanarischen Inseln

Neu sind auch die erhöhten Frequenzen auf die Kanarischen Inseln. In Zusammenarbeit mit Partnerin Edelweiss bietet Swiss in der Wintersaison 2016/17 erstmals Teneriffa fünf Mal, Gran Canaria vier Mal und Fuerteventura sowie Lanzarote zwei Mal wöchentlich an. Und auch Sevilla wird erstmalig zwei Mal wöchentlich angeflogen

 

Artikel von: Travel Inside / Primus Verlag AG
Artikelbild: © Fotoluminate LLC – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Istanbul raus, Miami rein: Winterflugplan Swiss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.