Luzern West – jetzt mit noch besserem Bahnanschluss

19.12.2016 |  Von  |  Europa, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am Samstag, 17. Dezember, fanden in Schüpfheim, Willisau und Wohusen im Kanton Luzern mehrere Zugtaufen statt, die den Auftakt für den Ausbau des Bahnfahrangebots in der Region bilden. Mit dem Fahrplanwechsel ist eine alle 30 Minuten gehende direkte Zugverbindung von Willisau nach Luzern eingerichtet worden.

Möglich wurde dies durch die Koppelung der S7 Langenthal–Willisau–Wolhusen mit dem RegioExpress Bern-Luzern. So konnte eine zweite stündliche Direktverbindung nach Luzern für Fahrgäste aus dem Raum Oberaargau-Willisau verwirklicht werden. Dazu kommt neues Rollmaterial der BLS zum Einsatz: Seit vergangenem Sonntag sind auf der RegioExpress-Linie nur noch Züge des Typs „Lötschberger“ unterwegs.







Öffentliche Zugtaufen zum Auftakt

In Schüpfheim, Willisau und Wolhusen tauften am Samstag Kirchenvertreter Züge auf den jeweiligen Gemeindenamen. Bei Musik, Kaffee und Gipfeli konnten rund 300 Gäste auf den Angebotsausbau anstossen. In Wolhusen fand im Beisein von Regierungsrat Robert Küng und weiteren Partnern zudem eine symbolische Zugskoppelung statt. Als Überraschung erwarteten dort die Gäste Poulet-Flügeli – als Symbol für die neuen Flügelzüge zwischen Willisau und Luzern. Die Festivitäten waren Teil des kantonalen Aktionsjahrs „Jeder Tag ist öV-Tag“.







Enge Zusammenarbeit der beteiligten Partner

„Die zweite stündliche Direktverbindung von Willisau nach Luzern entspricht einem langgehegten Wunsch der Region“, sagt Guido Roos, Geschäftsführer der Region Luzern West. Dem Angebotsausbau ging eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Kanton Luzern, dem Verkehrsverbund Luzern, der BLS und der Region Luzern West voran.







Ein Meilenstein – aber nicht das Ende der Entwicklung

Luzern West hat eine schrittweise Bahnentwicklung hinter sich: Der Grundstein wurde 2010 mit der Koppelung der S6 gelegt; 2015 folgte die Inbetriebnahme von modernem Rollmaterial auf der RegioExpress-Linie zwischen Bern und Luzern. Die Koppelung der S7 mit dem RegioExpress ist ein weiterer Meilenstein.

Der Bahnausbau in Luzern West ist aber noch nicht abgeschlossen. Der Bund, der Verkehrsverbund Luzern und die BLS sehen im Rahmen der weiteren Angebotsentwicklung ab Dezember 2019 eine Verlängerung der S61 Luzern–Schachen nach Willisau vor. Damit erhält die Bevölkerung des Luzerner Hinterlands zu Pendlerzeiten eine dritte stündliche Direktverbindung nach Luzern.














Oberstes Bild: Symbolische Koppelung S7/RE mit Josef Auchli (Leiter Arbeitsgruppe Verkehr Luzern West), Pascal Süess (Geschäftsführer Verkehrsverbund Luzern), Markus Dössegger (Leiter Bahn BLS) und Regierungsrat Robert Küng; v.l.n.r

 

Quelle: Verkehrsverbund Luzern
Artikelbilder: © VVL

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Luzern West – jetzt mit noch besserem Bahnanschluss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.