Mecklenburgische Seeplatte – Pilzfest in Mirow

30.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mecklenburgische Seeplatte – Pilzfest in Mirow
Jetzt bewerten!

Herbstzeit ist auch Pilzzeit – denn in dieser Jahreszeit gedeihen die kleinen Köstlichkeiten aus Wald und Flur bekanntlich am besten. Ganz auf Pilze eingestellt ist auch die Kleinstadt Mirow in Mecklenburg-Vorpommern.

Hier gibt es am 1. Oktober eine in Deutschland einzigartige Veranstaltung rund um die gelben, rötlichen und braunen Kappen – das in diesem Jahr 3. Pilzfest der Mecklenburgischen Seenplatte. Zunächst stehen dabei geführten Pilzwanderungen mit Pilzsachverständigen des Landkreises auf dem Programm, anschliessend können Teilnehmer und Besucher gemeinsam die Pilze bestimmen, putzen und verkosten. Umrahmt wird dieser Pilz-Event von einem zünftigen Oktoberfest für die ganze Familie.


oktoberfest_keyvisual
_cdf4565


Ideales Pilz-Terrain – das „Land der 1000 Seen“

Die Mecklenburgische Seenplatte – das „Land der 1000 Seen“ – ist als klassische Landschaft der letzten Weichseleiszeit vor etwa 10‘000 Jahren ein besonders geeignetes Revier für Pilzfreunde. Die nährstoffarmen Sandböden sind von weitläufigen Kiefern- und Eichenmischwäldern bewachsen, die vor allem von Pfifferlingen, Maronen und Steinpilzen bevorzugt werden. Hinzu kommt die geringe Bevölkerungsdichte. Im Gegensatz zum Umland der Grossstädte wachsen im Bereich der Seenplatte genügend Pilze für alle.


_cdf1136
_cdf1183


Damit Pilzsucher mit weniger Erfahrung sicher gehen, die richtigen Schwämme und Röhren im Korb nach Hause zu bringen, bieten Pilzsachverständige des Landkreises Hilfe beim Bestimmen an. Das Pilzfest in Mirow am 1. Oktober ist in diesem Sinne ein besonders intensiver Crashkurs. Die Pilzkundler werden etwa 100 Arten in einer Tagesausstellung präsentieren. Dabei ist alles vertreten – von essbar und ungeniessbar bis giftig.


luftaufnahme-granzow-see-2


Naturspektakel im Müritz-Nationalpark

Kein Terrain für Pilzsucher ist der Müritz-Nationalpark. Mit seinen 322 Quadratkilometern stellt die grösste deutsche Festlandsschutzzone ein unberührtes Pflanzen- und Tierreservat dar. Das Pilzepflücken ist in diesem Gebiet streng untersagt.

Im „Indian Summer“, so nennen die Touristiker rund um die Müritz die herbstliche Saisonverlängerung, bietet der Nationalpark dafür aber viele weitere Naturspektakel wie die Kranichrast mit ihrem Höhepunkt um den 10. Oktober und die goldgelbe Verfärbung der UNESCO-Weltnaturerbe-Buchenwälder bei Neustrelitz, die etwa ab dem 18. Oktober einsetzt.


mir_img_imressionen_img_4983_neu
seeschwalbe-mirow1
pilzfestprogramm


 

Artikel von: Ferienpark Mirow GmbH / Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e. V.
Bilder: © Ferienpark Mirow

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mecklenburgische Seeplatte – Pilzfest in Mirow

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.