Mein Strandhaus in Niendorf – Tiroler Jausenteller trifft Niendorfer Matjes

02.11.2016 |  Von  |  Deutschland, Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wenn Tiroler Kochkunst auf Norddeutsche Küche trifft – das ist jeden Tag im Hotel Mein Strandhaus (www.hotel-mein-strandhaus.de) in Niendorf am Timmendorfer Strand zu erleben. Denn hier stehen mit dem Niendorfer Volker Muuss und seinem Schwager, dem Salzburger Horst Promberger, zwei ausgebildeten Profi-Köchen am Herd. Sie bieten ihren Gästen das Beste aus der Tiroler und Norddeutschen Küche und beweisen, dass Gegensätze sich durchaus vertragen können.

Klare Niendorfer Fischsuppe mit Knoblauchbrot, Labskaus mit Matjes, Gurke, Rote Beete und Spiegelei oder eine herrliche Niendorfer Kutterscholle gefüllt mit Nordsee-Krabben zu Kartoffelsalat verstehen sich prächtig mit dem Spezial-Burger aus dem Salzburger Land vom Grill im Briochebrötchen mit Pflücksalat und Heumilchkäse, dem Filetsteak vom Tiroler Almochsen in Pfefferrahmsauce mit marktfrischem Gemüse oder dem Tiroler Spinat-Press-Knödel in rahmigen Schwammerln.


Mein Strandhaus in Niendorf - Tiroler Jausenteller trifft Niendorfer Matjes


Gourmet-Genüsse direkt an der Strandpromenade

Ab November bis März bietet das Arrangement „Winterzauber im Strandhaus“ ausreichend Zeit, kulinarische Raffinessen zu probieren, winterliches Ostseefeeling beim Strandspaziergang zu geniessen und entspannte Runden im hoteleigenen Schwimmbad zu drehen. „Unsere Gäste sind immer wieder begeistert, dass bei uns lokale Kreationen bekannt aus schleswig-holsteinischen Töpfen ebenso auf der Karte stehen wie köstliche österreichische Leckereien – die Kombination macht´s“, sind sich die beiden Küchenchefs sicher.

Neben den deutsch-österreichischen Leckerbissen aus dem Restaurant mit Seeterrasse und Wintergarten verwöhnt das Hotel seine Gäste auch in dem neu gestalteten Wohlfühlbereich mit Schwimmbad, Sauna und Dampfbad sowie Räumen für Massage-Anwendungen. Erst 2014 eröffnete das ehemalige Seehotel Friedrichsruh am Niendorfer Strand unter dem Namen „Mein Strandhaus“ neu. Und seither ist das Drei-Sterne Superior Hotel direkt an der Niendorfer Strandpromenade mit moderner Seebrücke und spektakulärem Ostseeblick erfolgreich mit seinem Konzept.



„Winterzauber im Strandhaus“

„Genuss- und stimmungsvolle Urlaubstage können die Gäste bei uns erwarten“, verspricht Martina Muuss-Promberger, Gastgeberin aus Leidenschaft. „Winterzauber an der Ostsee, das ist frische Luft, kristallklares Wasser und Wind, der nicht nur die Wolkenberge vor sich her pustet. Nach einem langen Spaziergang vielleicht eine wärmende Kaffeespezialität, ein paar Runden im Schwimmbad und wohlige Entspannung in der Sauna. Erholung pur“, schwärmt sie.


Junge Familie geniesst ihren Urlaub in Haffkrug

Junge Familie geniesst ihren Urlaub in Haffkrug


Vom 1. November bis 20. Dezember 2016 sowie vom 4. Januar bis 31. März 2017 – ausgenommen sind nur Feiertage – lockt das Arrangement „Winterzauber im Strandhaus“ in den Norden. Es gilt entweder für drei oder sieben Tage. Zur Halbpension mit Strandhaus Frühstücksbuffet gehört ein Drei-Gang-Verwöhn-Menü sowie die Nutzung von Sauna, Dampfbad und Schwimmbad, ein freier Parkplatz und freies WLAN.

 

Artikel von: Mein Strandhaus / primo PR
Artikelbilder: Mein Strandhaus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mein Strandhaus in Niendorf – Tiroler Jausenteller trifft Niendorfer Matjes

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.