Mit dem Aman-Privatjet auf Asien-Expedition

05.08.2016 |  Von  |  Asien, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit dem Aman-Privatjet auf Asien-Expedition
Jetzt bewerten!

Aman Resorts bietet seinen Gästen jetzt ein ganz aussergewöhnliches Reiseerlebnis – eine Privatjet-Expedition, mit der sich Asiens Geschichte und Kultur entdecken lässt. Man befindet sich dabei in exklusiver Gesellschaft. Nur maximal acht Passagiere gehen 18 Tage lang gemeinsam auf Erkundung zu den magischsten Zielen des riesigen Kontinents.

Man reist mit dem ultrakomfortablen Jet des Typs Gulfstream G200 und übernachtet in acht Amans in vier Ländern. Ein Aman General Manager begleitet die Reise und vermittelt kompetent und eindrücklich Einblicke in die Kultur des jeweiligen Landes. Die Entdeckungs-Tour beginnt am 9. Oktober und endet am 26. Oktober.


Black Dragon Pool in Lijiang, Yunnan (Bild: © Songquan Deng - shutterstock.com)

Black Dragon Pool in Lijiang, Yunnan (Bild: © Songquan Deng – shutterstock.com)


Vom Sommerpalast in die Bergwelten Bhutans

Die Reise startet im Aman Summer Palace in Peking: Das Refugium liegt angrenzend zum Sommer Palast und entfaltet sich in mehreren antiken Wohnhäusern, die einst Kaiserin Dowager Cixi als Gästedomizile nutzte. Nächster Stopp ist die südchinesische Provinz Yunnan: das Amandayan liegt auf dem Lion Hill im Herzen der UNESCO-geschützten Altstadt von Lijiang. Die geräumigen Suiten mit Terrassen bieten herrliche Ausblicke auf den Jadedrachen-Schneeberg.


Altstadt Lijiang. Lijiang ist ein beliebtes Touristenziel Asiens. (Bild: © Efired - shutterstock.com)

Altstadt Lijiang. Lijiang ist ein beliebtes Touristenziel Asiens. (Bild: © Efired – shutterstock.com)


In nur einer Flugstunde erreichen die Passagiere Paro in Bhutan. Amans fünf exklusive Amankora Lodges befinden sich in fünf verschiedenen Tälern des Landes. Die Gäste residieren in den Lodges in Paro und Thimphu. Geführte Exkursionen zu kulturhistorischen Stätten wie Tiger’s Nest stehen auf dem Programm.


Taktshang Goemba (Tiger's Nest Kloster) in einem Berghang. (Bild: MC_Noppadol - shutterstock.com)

Taktshang Goemba (Tiger’s Nest Kloster) in einem Berghang. (Bild: MC_Noppadol – shutterstock.com)


Tiger-Safari und Strand-Ausklang

Vom „Land des Donnerdrachens“ geht es weiter ins indische Jaipur. Ein Privattransfer bringt die Gäste ins Amanbagh. Zwei Tage lang geniessen sie die Mogul-inspirierte Architektur des Resorts sowie Ausflüge in die Shekhawati-Region. In Amans Luxus-Zeltcamp Aman-i-Khás am Rande des Ranthambore-Nationalparks erwartet die Reisenden eine faszinierende Tiger-Safari.


Ranthambore Nationalpark - wilder Bengal-Tiger (Panthera Tigris Tigris) (Bild: © RAJU SONI)

Ranthambore Nationalpark – wilder Bengal-Tiger (Panthera Tigris Tigris) (Bild: © RAJU SONI)


Die letzte Etappe führt nach Sri Lanka. Das Amangalla ist ein sorgfältig restauriertes Kolonial-Ensemble und ein wesentlicher Teil des geschichtsträchtigen Forts der Festungsstadt Galle. Die Privatjet-Expedition endet schliesslich mit einem Strandurlaub im Amanwella, das sich als modernes Beach-Resort im Geoffrey-Bawa-Stil präsentiert. Die historischen Tempel und der nahe Nationalpark bieten sich als interessante Ausflugsziele an.

 

Artikel von: Aman Resorts
Artikelbild: Summer Palace, Peking (© testing – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


1 Kommentar


  1. Mercedes Rosterg

    Fantastische Tour!
    Würden Sie mir bitte einen detaillierten Reiseverlauf und Infos über die Kosten zusenden?
    Vielen Dank!

    Sonnige Grüsse aus Namibia,
    Mercedes

Ihr Kommentar zu:

Mit dem Aman-Privatjet auf Asien-Expedition

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.