Mövenpick Hotels & Resorts – drittes Hotel in Bangladesch

17.10.2016 |  Von  |  Asien, Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Mövenpick Hotels & Resorts expandiert weiter in Südasien. Die Hotelkette aus der Schweiz hat jetzt in Kuhlna in Bangladesch einen weiteren Hotelvertrag vereinbart. Zwei Hotelprojekte in dem aufstrebenden Land werden derzeit bereits umgesetzt – eins in Cox Bazaar und eins in der Hauptstadt Dhaka.

Andrew Langdon, Mövenpick Hotels & Resorts Senior Vice President für Asien, erklärt zu dem neuen „Deal”: „Wir sind sehr erfreut, dass wir unser drittes Hotel im Land unterzeichnen konnten. Zusammen mit dem Eigentümer der Immobilie Ahyan Hotel & Resorts Limited werden wir unsere Präsenz als erste internationale Hotelgruppe in Khulna optimal unterstreichen.“

Ein Land im Aufbruch

Weiter meint Langdon: „Wir glauben an die Destination Bangladesch. Mit einer stark wachsenden Wirtschaft entwickelt sich hier eine zahlungskräftige Mittelschicht. Das sind gute Voraussetzungen für unsere internationale Marke, die ein gehobenes Hotelangebot für Geschäfts- und Urlaubsreisende in Khulna bieten wird.“

Das IMF bestätigt, dass die Ökonomie in Bangladesch 2016 mit 7.1 Prozent Plus das weltweit zweitschnellste Wachstum aufweist. Die Bevölkerung liegt aktuell bei 163 Millionen Menschen; in 2015 reisten 450‘000 ausländische Gäste ein.



Eröffnung im ersten Quartal 2019

Die Eröffnung des Mövenpick Hotel Khulna ist für das erste Quartal 2019 geplant. Es liegt in der Nähe des nationalen Erbes „Sheikh Abu Naser“ und der UNESCO-Weltkulturerbestätte „Sudarbans“. Das Hotel wird über 240 Zimmer und fünf Restaurants verfügen – dazu gehören ein ganztätig zugängiges Buffetrestaurant, zwei Spezialitäten-Restaurants, ein Coffee Shop sowie Lobby Bar und Dachterrasse mit Restaurant und Bar.

Die Veranstaltungsmöglichkeiten werden eine zentrale Rolle im neu erbauten Hotel spielen: Neben dem Convention Center für bis zu 950 Teilnehmer haben vier weitere Meetingräume Platz für je 50 Teilnehmer. Der grosse Ballsaal und das Foyer, teilbar in zwei Bereiche, sind für bis zu 410 Gäste ausgerichtet. Weitere Annehmlichkeiten des Hauses werden sein: Spa, Sauna, Salon, Infinity Swimming Pool, Whirlpool, Dampfbad, Fitnessclub und drei Shops.

Weiter auf Expansionskurs in Asien

Mit seinen Expansionsplänen hat Mövenpick Hotels & Resorts den asiatischen Markt innerhalb der nächsten fünf Jahre im Fokus. Die Marke will alleine 30 Hotels in Süd- und Südostasien bis zum Jahr 2020 betreiben – primäre Destinationen sind Thailand, Indonesien, Malaysia, China, Vietnam und Bangladesch.

Bild oben: Von links nach rechts: Der Eigentümer von Ahyan Hotel & Resorts Limited: Md Ferdous Bhuyan, Md Zahir Uddin (Razib), Tajuddin Ahmed Sajib, Mövenpick Hotels & Resorts: Senior Vice Presi-dent Asia, Mr. Andrew Langdon

 

Artikel von: Mövenpick Hotels & Resorts / primo PR
Artikelbild: Mövenpick Hotels & Resorts

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mövenpick Hotels & Resorts – drittes Hotel in Bangladesch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.