Neue Holding für Tuifly, Niki und Teile der Air Berlin unter dem Namen „Blue Sky“

22.11.2016 |  Von  |  Europa, News

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Grösste Verwirrung löste im Oktober die Nachricht aus, Air Berlin überlege, Teile ihrer Flotte mit Tuifly in eine neue Ferienfluggesellschaft zu integrieren. Massenhafte Krankmeldungen legten einen Grossteil des Flugbetriebs lahm, weil Mitarbeiter offenbar glaubten, nach einem Anschluss von Tuifly an die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki zu den dort existierenden schlechteren Bedingungen arbeiten zu müssen.

Mittlerweile scheinen sich die Mitarbeiter von Tuifly mit der Geschäftsführung arrangiert zu haben – der Widerstand wurde aufgegeben, da sie offenbar kurzfristig nicht um ihre Arbeitsplätze fürchten müssen. Nun sollen erste Eckdaten der geplanten Aktion feststehen: ein neuer Airline-Zusammenschluss unter dem Namen „Blue Sky“.

Dies berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Demnach werden Tuifly, Niki und Teile der Air Berlin zusammengelegt und in die neue Holding integriert. Die Dachgesellschaft würde zu 51 % der Stiftung gehören, die Mehrheitsaktionärin von Niki ist, während Etihad Airways 25 % und die TUI AG 24 % hält. Diese Pläne sollen Ende Monat offiziell bekannt gegeben werden.

Somit würden die Flugbetriebe von Tuifly und Niki nicht zusammengelegt und weiterhin getrennt tätig sein, jedoch unter der gemeinsamen Holding. Zudem soll die Verwaltung am Tuifly-Standort Hannover angesiedelt werden – dies wohl ein Entgegenkommen an die Adresse der verunsicherten Tuifly-Mitarbeiter.

Zustande kommt der Deal dem Vernehmen nach primär deswegen, weil die TUI Angst vor einer Insolvenz der Air Berlin hat, an die sie 14 Jets samt Crews vermietet.

Belair wird in diesem Zusammenhang übrigens nicht erwähnt. Da die Schweizer Air-Berlin-Tochter innerhalb des Konzerns eine ähnliche Stellung wie Niki hat, wurde jedoch schon des Öfteren spekuliert, dass eine allfällige Niki-Lösung auch auf die Belair übertragen werden könnte.

 

Artikel von: TRAVEL INSIDE
Artikelbild: © Carlos Yudica – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neue Holding für Tuifly, Niki und Teile der Air Berlin unter dem Namen „Blue Sky“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.