Neuer Stern am Kreuzfahrthimmel: die MSC Bellissima

08.09.2016 |  Von  |  Kreuzfahrten, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das zweite Schiff der Meraviglia-Generation von MSC Kreuzfahrten hat einen Namen: die MSC Bellissima. Gebaut wird sie auf der Werft von STX France, die Auslieferung ist für das Frühjahr 2019 vorgesehen. Die Kreuzfahrtgesellschaft gab den Namen am vergangenen Wochenende anlässlich des Float-outs des Schwesterschiffs MSC Meraviglia bekannt.

Chief Executive Officer bei MSC Cruises, Gianni Onorato, über den Neubau: „Der Name MSC Bellissima vermittelt aufs Beste die Schönheit und Eleganz, die diese neue Generation hochmoderner und innovativer Schiffe auszeichnen. Sie bieten Passagieren aller Altersgruppen neuartige Unterhaltung und einzigartigen Komfort. Wir haben uns sehr gefreut, den Namen des neuen Schiffes beim Float-Out der MSC Meraviglia anzukündigen. Denn dieses Ereignis symbolisierte die wahre Geburt eines Schiffs: Es bekam erstmals Wasser unterm Kiel.“

Die MSC Meraviglia, deren Float-Out am Wochenende auf der Werft von STX France gefeiert wurde, ist das erste von bis zu elf zukunftsweisenden Neubauten, die ab Juni 2017 in Dienst gestellt wird. Neben Repräsentanten der Reederei und der Werft begleiteten Bruno Retailleau, Senator der Region Pays de la Loire, Philippe Grosvalet, Präsident des Generalrats des Départements Loire Atlantique und David Samzun, Bürgermeister von St. Nazaire, die Zeremonie.

Onorato fuhr fort: „Seit dem Buchungsstart für Kreuzfahrten mit der MSC Meraviglia im vergangenen Jahr freuen wir uns über die hohe Nachfrage. Daher glauben wir an eine erfolgreiche Zukunft für diese neue Schiffsgeneration, denn das Interesse der Reisenden ist bereits geweckt.“



Laurent Castaing, Präsident von STX France, ergänzte: „Wir sind stolz darauf, diese nächste Generation der MSC Flotte zu entwickeln und zu bauen. Es ist für uns eine Auszeichnung, dass MSC auf unsere grosse Innovationskraft vertraut, dafür sind wir sehr dankbar. Seit mehr als zwölf Jahren verbindet MSC und STX eine enge Geschäftsbeziehung und wir freuen uns über die immer neuen, spannenden Aufgaben.“

Das Float-Out ist ein Meilenstein des Schiffsbaus: Dabei wird das Trockendock geflutet und das Schiff hat erstmals Wasser unterm Kiel. Anschliessend beginnt im Hafenbecken die abschliessende Bauphase. Die Veranstaltung bot eine einmalige Gelegenheit, die MSC Meraviglia zu präsentieren. Das Schiff für alle Jahreszeiten ist wegen seiner zahlreichen spannenden und branchenweit einzigartigen Innovationen schon selbst ein faszinierendes Reiseziel.

Zu den zahlreichen Features zählen die eigens für exklusive Shows des Cirque du Soleil konzipierte Carousel Lounge sowie eine 96 Meter lange mediterran inspirierte Promenade mit einem 80 Meter langen LED-Himmel und MSCs luxuriöses Schiff-im-Schiff Konzept, der erweiterte MSC Yacht Club über drei Decks.

 

Artikel von: MSC Kreuzfahrten AG Basel
Artikelbild: Symbolbild (© KieferPix – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neuer Stern am Kreuzfahrthimmel: die MSC Bellissima

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.