Noch mehr Skispass im Oberengadin

30.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Noch mehr Skispass im Oberengadin
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Engadin St. Moritz startet in die Wintersaison 2015/2016 – mit neuen internationalen Auszeichnungen, mehr Komfort für seine Gäste und verbesserter Umweltbilanz. Der erste Wintersportort der Alpen macht sich mit verbesserten Angeboten bereit für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2017.

Gleich zwei aktuelle, internationale Vergleichstests verliehen der Wintersportregion Engadin St. Moritz höchste Noten: Skiresort.de, das weltweit grösste Testportal für Skigebiete, zeichnete die Region Corviglia/Marguns in seinem neusten Test als «Fünfsterne-Skigebiet» aus. Wichtigste Bewertungskriterien des weltweiten Vergleichs sind Gebietsgrösse, Pistenauswahl und -variationen, Lifte und Bahnen, Schneesicherheit und Pistenpräparierung.

Die Schweizerische Handelszeitung verglich in einem umfangreichen Test 30 Alpendestinationen und kürte Engadin St. Moritz zum zweiten Mal in Folge zum vielfältigsten Skigebiet der Alpen. Im Test erreichte Engadin St. Moritz in fast allen Disziplinen die Maximalpunktzahl oder kam ihr sehr nah, wie die Handelszeitung schreibt.

Die regelmässig sehr positiven Testresultate sind für das Oberengadin aber kein Grund, sich auszuruhen: Im Hinblick auf die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften im Februar 2017 wird das Skigebiet Corviglia gezielt verbessert.

Die Bergstation Corviglia als wichtigste Gästedrehscheibe wurde im Sommer umfassend umgebaut: Passagiere der Corvigliabahn erreichen die Pisten jetzt noch müheloser, der Sportshop und das grosse Skidepot wurden komplett neu gebaut und sind noch komfortabler geworden.


Engadin St. Moritz startet in die Wintersaison 2015/2016. (Bild: © Marco Scisetti - shutterstock.com)

Engadin St. Moritz startet in die Wintersaison 2015/2016. (Bild: © Marco Scisetti – shutterstock.com)


Mitten im Skigebiet wurde der schweizweit grösste Naturspeichersee «Lej Alv» gebaut, welcher der Grösse des Lej da Staz entspricht. Auf 2’500 m. ü. M gelegen sammelt er im Sommer bis zu 400’000 Kubikmeter Schmelzwasser und Niederschläge. Das Wasser steht nun direkt im Gebiet für die Beschneiung zur Verfügung und muss nicht mehr vom Tal hochgepumpt werden. Dadurch können jährlich rund 2 Millionen Kilowattstunden Energie gespart werden.

Das Oberengadin bietet mehr als sechs Monate pro Jahr bestens präparierte Skipisten an: Bereits am 17. Oktober wurde die Diavolezza eröffnet, am 21. November folgen Corviglia/Marguns und Corvatsch. Bis zum Saisonende der Diavolezza am kommenden 23. Mai kann nun wieder Ski und Snowboard gefahren werden. 

Saisoneröffnungen

Von Oktober bis Mai kann in Engadin St. Moritz durchgehend Schneesport betrieben werden:

  • Am 17. Oktober wurde die Diavolezza eröffnet. Die Pisten der Sesselbahn «Diavolezza Firn» sind geöffnet.
  • Am November eröffnen Corviglia/Marguns und Corvatsch: An diesem Wochenende finden auf Marguns Skitests statt.
  • Das «St. Moritz City Race» am 4. und 5. Dezember ist die traditionelle Saison-Eröffnungsparty in St. Moritz, auf Corviglia und Corvatsch. Nachtskifahren bei Livemusik und DJ Tanja la Croix am Freitag, am Samstag Ski- und Langlaufrennen im Dorfzentrum mit dem Konzert von Gotthard in St. Moritz. Dazu Skitest auf Corviglia. 

Nachtskifahren bei Livemusik (Bild: © Dinga - shutterstock.com)

Nachtskifahren bei Livemusik (Bild: © Dinga – shutterstock.com)


Spezialangebote und -abfahrten

  • Hotelskipass inklusive: Die Gäste von über 100 teilnehmenden Hotels erhalten den Skipass bei Aufenthalten ab zwei Nächten für nur CHF 35.— pro Tag.
  • Längste Gletscherabfahrt der Schweiz auf der Diavolezza (10 km)
  • White Carpet: Frühaufsteher haben die Möglichkeit, schon ab 7.45 Uhr zu fahren
  • Neues Angebot: Snowsafari (geführte Tour jeden Dienstag)
  • Audi Ski Run: Skirennen fahren wie ein Profi
  • Paradiso-Piste mit Yoga-Stopps
  • «Crowland» Funpark Corviglia
  • Hahnensee-Express: Die bequeme Verbindung von St. Moritz-Bad zum Corvatsch
  • Für Nicht-Skifahrer: Schlittenfahrt auf Muottas Muragl


Über Engadin St. Moritz Mountains

Engadin St. Moritz Mountains sorgt in der grössten Schneesportregion der Schweiz und im bekannten Bike- und Wandergebiet dafür, dass Gäste wie Einheimische das Engadin bis in seine hochalpinen Lagen sowohl im Sommer als auch im Winter im wahrsten Sinne erfahren und erleben.

Mit insgesamt 56 Bergbahn-Anlagen und 350 Pistenkilometern stehen im Engadin grenzenlose Möglichkeiten zur Verfügung, um die traumhafte Bergwelt kennen und lieben zu lernen. Hinzu kommt das weit gefächerte gastronomische Angebot, das von der Après-Ski-Bar bis zum Gourmetrestaurant keine Wünsche offen lässt.

Auf Muottas Muragl, dem Berg für Geniesser und Kunstliebhaber, erleben Gäste die spektakulärste Aussicht des Engadins sowie Gastronomie für höchste Ansprüche.

Die Diavolezza steht ganzjährig für hochalpine Erlebnisse mit Eis und Schnee zum Anfassen, Gletscherwanderungen und Klettersteigen auf 3’000 Metern Meereshöhe; dazu niveauvolle Gastronomie vor der einzigartigen Kulisse der Berninagruppe.

Die Corviglia – im Winter der prominenteste Skiberg der Alpen – bietet im Sommer sowohl Familien mit Kindern als auch Mountainbikern Spass und Sport sowie vielfältige Gastronomie.

Weitere Informationen: engadin.stmoritz.ch

 

Artikel von: Engadin St. Moritz Mountains AG
Artikelbild: © Oscity – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Noch mehr Skispass im Oberengadin

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.