Nonstop nach Ras Al Khaimah: eine Weltneutheit

06.05.2015 |  Von  |  Allgemein, Mittlerer Osten
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Nonstop nach Ras Al Khaimah: eine Weltneutheit
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Ras Al Khaimah entwickelt sich zu einer der Top-Badedestinationen. Das verstärkt sich jetzt noch: Bald bietet FTI Direktflüge von von Zürich, Basel und Genf aus an.

FTI macht mit Zubringerflügen ab Zürich, Basel und Genf zu den in München und Frankfurt startenden Nonstop-Flügen nach Ras Al Khaimah ein einzigartiges Ferienangebot buchbar. Ab dem 30. Oktober 2015 wird das Emirat durch die Flüge mit SunExpress „das Neue Tor zum Orient“. Die Vollcharter-Flugverbindungen ergänzen das bestehende Angebot von Emirates und anderen Linienairlines in die Vereinigten Arabischen Emirate.



„Schon jetzt reist ein grosser Anteil der deutschsprachigen Gäste in Ras Al Khaimah mit der FTI GROUP. Mit den neuen Flügen bieten wir zusätzliche Möglichkeiten für die Anreise in die Emirate und wollen damit unsere Position in dieser Region weiter ausbauen“, erklärt Verda Birinci-Reed, Managing Director FTI Schweiz. Auch die Transferzeiten verkürzen sich durch die neue sechsstündige Flugstrecke: Die Fahrtzeit vom Ras Al Khaimah International Airport zu den luxuriösen Ferienhotels des Emirats beträgt nur maximal 30 Minuten. Die Flughäfen Ras Al Khaimah und Dubai liegen lediglich zirka 45 Minuten voneinander entfernt.

„Mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius im Winter positioniert sich das Emirat neben den Baderesorts am Roten Meer und auf den Kanarischen Inseln als neue ganzjährige Top-Badeferiendestination. Eine Woche mit Frühstück im 4,5-Sterne-Hotel DoubleTree by Hilton im Deluxe Zimmer ist ab sofort inklusive Flug ab 882 CHF erhältlich“, sagt Verda Birinci-Reed.


Ras Al Khaimah: Camp in der Wüste (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)

Ras Al Khaimah: Camp in der Wüste (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)


„Sunshine Class“ ist das neue FTI Premium-Angebot der SunExpress

Eine weitere Neuheit, die es exklusiv bei dieser Verbindung gibt: Auf den Flügen in der Boeing 737-800 nach Ras Al Khaimah bietet SunExpress erstmalig die „Sunshine Class“ an. Gegen 162 CHF Aufpreis pro Strecke profitieren Passagiere in dieser Klasse von Priority Check-In, Pre-Boarding, einem freien mittleren Sitz, Plätzen in den vorderen Reihen, kostenlosen Getränken an Bord, Priority-Meal sowie einem Entertainment-Paket mit Film und Magazinen zum Download.


Das Sechs-Sterne-Hotel Banyan Tree Ras Al Khaimah Beach (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)

Das Sechs-Sterne-Hotel Banyan Tree Ras Al Khaimah Beach (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)


Zahlreiche Hotels der Spitzenhotellerie vor Ort

„Ras Al Khaimah ist mit den neuen SunExpress-Verbindungen ‚das Neue Tor zum Orient‘ und eine aussergewöhnliche, einzigartige Feriendestination. Für sie haben wir einen eigenen hochwertigen Sonderkatalog zu entwickelt, der Ende Mai erscheint. Zudem haben wir kürzlich auch ein eigenes Servicebüro von Meeting Point Emirates mit 20 Mitarbeitern, die sich um das Wohl unserer Gäste kümmern, im Herzen von Ras Al Khaimah eröffnet“, erklärt Verda Birinci-Reed. Vor Ort erwartet FTI-Gäste Spitzenhotellerie von renommierten Ketten wie Banyan Tree, Hilton, Rixos und Rotana.

„Hilton ist mit mehreren Marken und dem kompletten Hotelportfolio in dem Emirat vertreten, unter anderem dem jüngst eröffneten Waldorf Astoria, welches neue Massstäbe in der Luxus-Ferienhotellerie seiner Klasse setzt. Mit dem von Rotana gemanagten Luxushotel The Cove befindet sich auch ein zur Orascom-Gruppe von Samih Sawiris gehörendes Hotel in Ras Al Khaimah“, so die Geschäftsführerin von FTI Schweiz.


Das Fuenf-Sterne-Hotel The Cove Rotana (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)

Das Fuenf-Sterne-Hotel The Cove Rotana (Bild: FTI Frosch Touristik GmbH)


Ras Al Khaimah ist ein abwechslungsreiches Ferienziel: Die „Spitze des Zeltes“, was der Name übersetzt bedeutet, liegt im Norden des Landes und gilt als fruchtbarste, sehr ursprüngliche Region in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Beach- und Badedestination mit fast ausschliesslich neuen, luxuriösen Hotels an weissen Traumstränden ergänzt damit zum Beispiel die Glitzermetropole Dubai, die nur eine Autostunde entfernt liegt.

Das Hadjar-Gebirge mit seinen bis zu 1.930 Meter hohen Felsmassiven sowie die Wüste mit ihren roten Dünen und der bemerkenswerten Pflanzenwelt sind einen Ausflug wert. Gäste können mit dem Kamel, mit dem Pferd oder auch mit dem Jeep Touren unternehmen. Neben den Stränden, der Wüste und dem Gebirge sind die Altstadt, das Nationalmuseum sowie die traditionellen Falkenshows weitere Highlights des viertgrössten Emirats.

 

Oberstes Bild: © FTI Frosch Touristik GmbH

[headline-linie text=“Wo liegt dieses Reiseziel?“]

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Nonstop nach Ras Al Khaimah: eine Weltneutheit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.