Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Reiseziele.ch!

Nicht nur eine Stilfrage: Richtig gekleidet auf Reisen

14.01.2014 |  Von  |  Alle Länder  | 
Nicht nur eine Stilfrage: Richtig gekleidet auf Reisen
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Welche Kleidungsstücke müssen mit auf Reisen? Die Antwort ist vor allem von zwei Faktoren abhängig: dem Wetter am Zielort und der Koffergrösse. Daneben kann die Kleidung Reisende aber auch in kultureller Hinsicht vor Probleme stellen – oder ihnen ganz neue Türen öffnen.

Dass in Badehose, Flip-Flops und mit umgehängter Kamera nur Touristen zu sehen sind, dürfte selbst für weniger erfahrene Reisende nichts Neues sein. Aber hätten Sie gewusst, dass kurze Hosen vielerorts als Zeichen von Armut gelten? Dass weisse Kleidung in asiatischen Ländern als Trauerkleidung getragen wird? Was für den europäischen Touristen normal ist, kann in anderen Kulturen ganz anders wahrgenommen werden.

Weiterlesen

Perfekte Familienferien am Jaunpass

Perfekte Familienferien am Jaunpass
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Der Jaunpass ist eine Strasse im Berner Oberland, die bis auf eine Passhöhe von 1’509 m reicht und den Ort Boltigen im Kanton Bern mit den Ortschaften Jaun und Charmey im Kanton Fribourg verbindet. Über die Passagierzuglinie Spiez – Zweisimmen (BLS) geht es mit dem Regioexpress bequem bis zum Bahnhof in Boltigen. Auf unserer Tour erledigten wir die letzte Teilstrecke auf den Jaunpass an Bord der Buslinie Boltigen – Jaunpass – Bulle (TPF).

Jürg und Doris Allemann bewirtschaften hier oben in herrlicher Natur die Taverne Jaunpass. Diese Taverne wie aus dem Bilderbuch wurde uns von einer befreundeten Familie empfohlen. Jürg liess es sich nicht nehmen, uns höchstpersönlich von der Bushaltestelle nahe der Passhöhe abzuholen. Das Zimmer war sehr heimelig und rustikal eingerichtet, es fehlte uns an nichts.

Weiterlesen

Safaga: Weltenwandern an der Küste des Roten Meeres

13.01.2014 |  Von  |  Afrika, Alle Länder  | 
Safaga: Weltenwandern an der Küste des Roten Meeres
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die idyllische kleine Hafenstadt Safaga blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück und verführt seine Besucher seit jeher, die verschiedenen Lebenswelten seiner Bewohner zu erkunden. Nur wenige Touristen wissen, dass Safaga zu den ältesten Hafenstädten Ägyptens zählt. Bereits um 2450 vor Christus wurde der Küstenort von Pharao Shahure gegründet und etablierte sich schnell als blühendes Handelszentrum.

Daneben nutzten schon damals die Pharaonen die schwarzen und in harmlosen Konzentrationen leicht radioaktiven Sandstrände in und um Safaga für ihre Kuraufenthalte.
Handel wurde in Safaga jedoch nicht nur vom Meer, sondern auch von Land aus betrieben: Aufgrund der geographischen Lage der Stadt am Ende einer historischen Karawanenstrasse, die vom Niltal durch die Östliche Wüste – genauer durch das Wadi Hammamat – führte, war die Stadt schon zur Zeit der Pharaonen ein Umschlagplatz verschiedenster Waren des afrikanischen Kontinents.

Weiterlesen

Eine erlebnisreiche Städtetour nach Montreux am Genfersee

Eine erlebnisreiche Städtetour nach Montreux am Genfersee
5 (100%)
2 Bewertung(en)
Montreux gehörte schon länger zu den Orten, an denen ich mich persönlich einmal umsehen wollte. Ein längeres Wochenende dank Feiertag am Montag verschaffte mir im Anschluss an eine berufsbedingte Reise nach Genf für meine Firma den zeitlichen Rahmen für diese Städtetour. Als opportunistisch veranlagter Reisefreund konnte ich mir so eine kostengünstige und schnelle Anreise ermöglichen.

Den Hin- und Rückflug zum Genfer Cointrin International Airport (IATA: GVA) ersparte ich mir ja obendrein, und meine Rückkehr an den Zürcher Arbeitsplatz für den nicht mehr arbeitsfreien Dienstag war ebenfalls gewährleistet. Mit dem Ende der geschäftlichen Meetings am frühen Freitagnachmittag war dann auch der Startschuss für den erlebnisreichen Montreux-Städtetrip. Ich mietete mir ein Wägeli beim Autoverleih und war damit ungebunden an Schienen- oder Busverkehr.

Weiterlesen

Hongkong: Der gar nicht so nackte Felsen vor der Mündung des Perlenflusses in China

10.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Asien  | 
Hongkong: Der gar nicht so nackte Felsen vor der Mündung des Perlenflusses in China
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Echte Reisefans sollten opportunistisch veranlagt sein und Gelegenheiten zu tollen Trips bei den Hörnern packen. Niemand in unserer Firma wollte wirklich die Firmenbelange gegenüber den Kunden in Asien auf einer Fachmesse präsentieren. Mein Chef war verlegen um diese vakante Präsentation. Ich hatte noch 5 Tage Resturlaub und wagte einen Vorstoss.

Der exakte Reiseplan sah eine Anwesenheit während der fünf Messetage vor, mein privater Reiseplan ergänzte das um den noch vorhandenen Resturlaub. Ich war sehr gerne bereit, für meine Unterkunft selbst Sorge zu tragen. Das Messehotel war das Hyatt Regency neben dem Ausstellungsgelände und für mich privat etwas zu teuer. Ich wählte das Luk Kwok Hotel in der Gloucester Road im Stadtteil Wan Chai für meinen Reisepart aus.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 7: Downtown Switzerland

09.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 7: Downtown Switzerland
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Wenn man durch die Strassen von Zürich flaniert, hat man das Gefühl, in einer ganz aparten Stadt unterwegs zu sein. Geschichte umgibt einen von allen Seiten, und die gegenwärtigen Verhältnisse machen Zürich für seine Einwohner zu einem durchaus angenehmen Ort zum Wohnen und Arbeiten. Tagsüber ist die Stadt mit seinen schönen Läden, Museen, malerischen Gassen, Uferpromenaden und gemütlichen Cafés die Gemütlichkeit und Behaglichkeit höchstpersönlich. Und bei Nacht verwandelt sich Zürich in eine echte Partystadt, wo immer etwas los ist.

Die Ursprünge dieses blühenden Lebens finden sich in viel finstereren Jahren am Ende des 20 Jahrhunderts. Die Stadt wurde mit so vielen Problemen gleichzeitig konfrontiert, deren Lösungen sich nur so mühsam fanden, dass sie allmählich zu einer sogenannten B-Stadt degradierte.

Weiterlesen

Wien – die moderne Weltstadt mit dem Charme der Vergangenheit

09.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Wien – die moderne Weltstadt mit dem Charme der Vergangenheit
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Wien war eigentlich schon immer mein Traumreiseziel. Als Jugendliche faszinierten mich die Sissi-Filme – kitschig, aber wunderschön. Die erste Reise nach Wien unternahm ich als junge Frau. Ein dreitägiges Pauschalangebot mit dem Bus, viel zu kurz, um die Stadt zu entdecken. Es blieb nur ein kurzer Eindruck.

Deshalb stand seitdem fest: Die nächste Reise nach Wien unternehme ich mit viel Zeit und ganz privat. Ich wollte nicht nur die üblichen Attraktionen bestaunen, sondern auch verborgene Winkel entdecken. Einfach die Stadt mit all ihren Facetten aufnehmen, das war die Absicht, die hinter einem längeren Aufenthalt steckte. Gut geeignet für einen Wienbesuch sind im Prinzip alle Jahreszeiten. Ich unternahm die Reise in der Vorweihnachtszeit und kam dadurch in den Genuss einer Stadt, die sich richtig weihnachtlich herausgeputzt hatte.

Weiterlesen

Zwischen Gletschern, Polarlichtern und Geysiren – Wintertraum Island

09.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Zwischen Gletschern, Polarlichtern und Geysiren – Wintertraum Island
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Als grösste Vulkaninsel der Erde präsentiert sich das Land im ewigen Eis mit zahlreichen faszinierenden Naturphänomenen. Ob beeindruckende Gletscher, malerische Wasserfälle oder wild sprühende Geysire – in Island können Besucher zahlreiche Naturschauspiele auf engstem Raum erleben.

Zu einem echten Höhepunkt für jeden Islandbesucher gehört ein Bad in der Blauen Lagune, deren Wasser gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt wird. Während der warmen Jahreszeit fasziniert das herrliche Naturschauspiel der Mitternachtssonne, und im Winter können die Besucher Islands mit etwas Glück faszinierende Polarlichter am Firmament beobachten. Egal, zu welcher Jahreszeit Island besucht wird – eine Reise in das Land aus Schnee und Eis lohnt sich in jedem Fall.

Weiterlesen

Engadin: Mehr als ein atemberaubendes Hochtal

08.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Engadin: Mehr als ein atemberaubendes Hochtal
5 (100%)
4 Bewertung(en)
Im Osten der Schweiz liegt das zauberhafte Engadin, das als eines der höchsten bewohnten Täler in Europa gilt und eine Länge von über 80 Kilometern erreicht. Das in Ober- und Unterengadin gegliederte Hochtal wird vom Inn durchflossen und ist durch eine wildromantische Landschaft geprägt, die sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel darstellt.

Seinen Namen verdankt das Engadin dem Inn, der in der rätoromanischen Sprache En genannt wird und am Malojapass entspringt. Zunächst fliesst er durch das Oberengadin, dessen Hochtal ein vergleichsweise geringes Gefälle aufweist und auf einer Höhe zwischen 1600 und 1800 Metern liegt. Das ändert sich im Unterengadin dann deutlich. Das ist schon optisch sichtbar, denn das Tal wird deutlich enger und damit auch wilder. Auf den rund 40 Kilometern beträgt der Höhenunterschied 500 Meter und der Inn rauscht durch enge Schluchten talwärts. Kurz bevor der Fluss das Engadin verlässt, gurgelt der wild tosende Inn durch die Schlucht von Finstermünz, die besonders spektakulär ist.

Weiterlesen

Kleine Weltstadt Zürich, Teil 6: Jugend auf den Barrikaden

08.01.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz  | 
Kleine Weltstadt Zürich, Teil 6: Jugend auf den Barrikaden
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Das heutige Zürich ist eine Stadt der kulturellen Vielfältigkeit. Neben dem klassischen Kulturangebot wie Theater oder Museen blühen auch die alternativen und freien Kulturformen. Die letztgenannten hatten ihren Nährboden in den Jugendunruhen, die im Mai 1980 ganz Zürich auf den Kopf stellten und zum Ausgangspunkt für eine Jugendbewegung in mehreren Städten Europas wurden.

Für ältere Generationen ist die Jugend nie so, wie sie mal waren. Und das gilt grundsätzlich für alle Zeiten. Auch heute bezeichnen zahlreiche Studien zum Thema, wie zum Beispiel die regelmässig durchgeführte Shell-Jugendstudie, die Jugend als unpolitisch und uninteressiert. Auch Anfang  der 80er war es nicht anders. Der Stern behauptete in einem seiner Titel: „Die Schlaffis kommen!“ und teilte überzeugt mit: „Diese Jugend geht nicht auf die Barrikaden.“

Weiterlesen