PwC-Studie – die attraktivsten Städte der Welt

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
PwC-Studie – die attraktivsten Städte der Welt
Jetzt bewerten!

„Cities of Opportunity“ ist eine regelässig erscheinende PwC-Studie, in der die Attraktivität internationaler Metropolen untersucht wird. Dabei werden insgesamt zehn verschiedene Indikatoren wie Wirtschaftskraft, Infrastruktur und Bildung gemessen. Aus den Ergebnissen wird anschliessend ein Ranking abgeleitet.

Dieses Jahr führt erneute die britische Hauptstadt London das Ranking an. Punkten konnten aber auch andere europäische Städte wie Paris oder Amsterdam, die sich damit gegenüber insgesamt 29 Bewerbern durchsetzten.

Shooting-Star Amsterdam

London hat als erstplatzierte Stadt den Anforderungen am besten entsprochen, dicht gefolgt von Singapur auf dem zweiten Platz, Toronto auf dem dritten Rang sowie darauffolgend Paris und Amsterdam. Zum ersten Mal ist Amsterdam in der Studie vertreten und nimmt gleich eine Position unter den ersten fünf Städten ein. Besonders positiv bewertet wurden dabei die Lebensqualität und die Sicherheit in der niederländischen Metropole. Mit Stockholm auf dem siebten Rang befinden sich gleich vier europäische Städte unter den Top Ten.


Platz 1: London (Bild: © Zoltan Gabor - shutterstock.com)

Platz 1: London (Bild: © Zoltan Gabor – shutterstock.com)


Platz 2: Singapur (Bild: © Noppasin - shutterstock.com)

Platz 2: Singapur (Bild: © Noppasin – shutterstock.com)


Platz 3: Toronto (Bild: © Songquan Deng - shutterstock.com)

Platz 3: Toronto (Bild: © Songquan Deng – shutterstock.com)


London schon zum zweiten Mal auf Platz 1

Die britische Metropole hat zum zweiten Mal in Folge bewiesen, dass sie zu den absoluten Favoriten gehört. In sechs von zehn Kriterien schloss London herausragend ab und zählte jeweils zu den Top Three. Die bewährte Strategie der Stadt sieht vor, eine gute Balance zwischen den einzelnen Indikatoren zu finden. Ausbildung, Infrastruktur, Gesundheit, Sicherheit und Wirtschaftskraft müssen in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen.

Dabei gilt auch, sich von anderen Metropolen abzugrenzen und eine gute Kombination von sozialen und wirtschaftlichen Stärken zu finden. Hohe Rankingwerte in der Lebensqualität, bei den öffentlichen Verkehrssystemen und in der Bildung leisten einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Frankreich leidet unter einem extremen wirtschaftlichen und politischen Druck. Dennoch konnte sich Paris gegenüber Amsterdam und New York durchsetzen und den vierten Rang erobern. Die französische Hauptstadt schaffte es, trotz Terroranschlägen vom sechsten auf den vierten Rang aufzusteigen, insbesondere dank ihrer hohen Lebensqualität und den grossartigen Bildungsmöglichkeiten.

Ausgeglichenheit entscheidend für Attraktivität

Die siebte PwC-Studie „Cities of Opportunity“ zeigt, dass ein gesundes und angenehmes Zusammenleben in der Stadt am besten möglich ist, wenn soziale und ökonomische Stärken ausgeglichen sind. Zunehmende demografische Veränderungen in den Städten bringen das Gleichgewicht zwischen sozialen und ökonomischen Stärken durcheinander und verursachen steigende Kosten im Gesundheits- und Sozialwesen. Bis ins Jahr 2030 wird der Anteil der über 65-jährigen Bevölkerung in Europa um bis zu 50 % ansteigen, während die Geburtenrate weiter abnimmt.

Neben der Altersquote bewirkt auch die zunehmende Migration eine Veränderung in der Städtelandschaft. Auch Schweizer Städte sind von der demografischen Veränderung betroffen, bestätigt Moritz Oberli, Leiter Öffentlicher Sektor von PwC Schweiz. Es wird zunehmend schwieriger sowohl für die Stadt als auch für die Unternehmen, sich an die erschwerten volkswirtschaftlichen Bedingungen anzupassen.

„Durch den Wandel in der Bevölkerungsstruktur gewinnen Städte einerseits neue Möglichkeiten, müssen aber andererseits auf die sich verändernden Muster reagieren“, gibt Moritz Oberli zu bedenken. „Neue Strategien müssen erarbeitet werden, um die eigenen Stärken, Schwächen und Identitäten verstehen zu können.“

 

Artikel von: PwC
Artikelbild: © IR Stone – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

PwC-Studie – die attraktivsten Städte der Welt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.