Qatar Airways – erster Dreamliner in Genf

04.07.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Qatar Airways – erster Dreamliner in Genf
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Als erste Fluggesellschaft setzt Qatar Airways den Boeing B787 Dreamliner ab Genf ein. Der Grossraumflieger bedient die Strecke Genf – Doha und bietet den Passagieren ein aussergewöhnliches Mass an Komfort.

Bisher flog ein Airbus A320 auf der Route. Bereits am 1. Juli ist der Qatar Airways Dreamliner erstmals auf dem Genfer Flughafen gelandet. Wie üblich wurde er mit Wasserwerfern begrüsst- begleitet vom Applaus der anwesenden Vertreter von Medien und der Fluggesellschaft.

Vertrauen in Genf als Flugziel

Jonathan Harding, Qatar Airways Senior Vice President Europe, erklärte: „Qatar Airways ist erfreut, als erste Fluggesellschaft den Boeing 787 Dreamliner – eines der modernsten Flugzeuge am Himmel – nach Genf zu bringen. Die Einführung des Dreamliners verdoppelt beinahe die Kapazität von Qatar Airways ab Genf. Dies unterstreicht das Vertrauen in die Stadt und die Umgebung als beliebtes Ziel für Ausflüge und Geschäftsreisen.“

Robert Deillon, CEO Genf Flughafen, meinte: „Wir sind sehr froh darüber, dass Qatar Airways die Verbindungen von Genf an den Golf mit der Einführung des B787 Dreamliners ausbaut. Dieses moderne Flugzeug ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch ruhiger und passt damit perfekt für diese Strecke.“


Jonathan Harding, Qatar Airways Senior Vice President Europe, und Morena Bronzetti, Qatar Airways Country Manager Schweiz (Bild: © Qatar Airways)

Jonathan Harding, Qatar Airways Senior Vice President Europe, und Morena Bronzetti, Qatar Airways Country Manager Schweiz (Bild: © Qatar Airways)


Doppelte Kapazität und mehr Komfort

Der Dreamliner von Qatar Airways besitzt eine Konfiguration mit zwei Kabinen, insgesamt 22 Sitze in der Business Class und 232 Sitze in der Economy Class. Alle Sitze verfügen über individuelle Bildschirme, in der Economy Class mit einem Bildschirm von 10.6 Zoll. Das neueste Unterhaltungssystem beinhaltet bis zu 3‘000 Angebote und wird durch den ausgezeichneten Service der Airline ergänzt. In der Business Class hat jeder Sitz direkten Zugang zum Gang. Die Passagiere schlafen bequem in den flachen Betten oder nutzen ihre Zeit dank der grossen Arbeitsfläche produktiv. Die Gäste können mit dem im ganzen Flugzeug verfügbaren Wi-Fi auch während der Reise in Verbindung bleiben.

Morena Bronzetti, Qatar Airways Country Manager Schweiz, meint: „Die Boeing 787 bietet den Schweizer Passagieren einen aussergewöhnlichen Komfort, sowohl in der Economy Class als auch in der Business Class. Der geringere Druck in den Kabinen und die verbesserte Luftqualität tragen zu einem erholten Gefühl nach der Landung bei. Nachdem Qatar Airways 2013 den ersten Dreamliner nach Zürich brachte, sind wir sehr erfreut darüber, dass wir heute auch in Genf eine Premiere feiern durften.“



Gut für die Wirtschaft in Genf

Der neue Service mit dem Qatar Airways Dreamliner ist zudem eine gute Neuigkeit für den lokalen Handel und die Industrie. Neu können wöchentlich 80 Tonnen Cargo in und aus der Stadt transportiert werden. Mit dem Upgrade in Genf bedient Qatar Airways bereits die zweite Destination in der Schweiz mit dem Dreamliner. Qatar Airways war die erste Fluggesellschaft, welche mit dem Flug zwischen Zürich und Doha den Dreamliner in die Schweiz brachte.

 

Artikel von: panta rhei pr gmbh
Artikelbild: © Genf Flughafen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Qatar Airways – erster Dreamliner in Genf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.