Reiseziel Stille – wo Sie in den Ferien Ruhe finden

07.06.2017 |  Von  |  Alle Länder, Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Reiseziel Stille – wo Sie in den Ferien Ruhe finden
Jetzt bewerten!

Lärm vorbeifahrender Autos, nächtlicher Partylärm oder aber dröhnende Maschinen von der nächstgelegenen Baustelle – unser Alltag ist geprägt von einer ständigen Geräuschkulisse.

In der Folge finden Sie fünf Oasen der Ruhe, die Ihnen sicher eine Alternative zum lärmgeplagten Alltag bieten.

Ruhe auf der Alm in Südtirol

Der kleine Ort St. Gertraud in Südtirol erweckt den Eindruck, als sei hinter der Ortstafel das Ende der urbanen Zivilisation erreicht. Wenn Sie hier herkommen, ist Schluss mit Lärm, Verkehrsstaus und Hektik.

Stattdessen sind Sie umgeben von Bergseen, Almwiesen und faszinierenden Berggipfeln – und vollkommener Ruhe. St. Gertraud liegt auf 1500 Höhenmetern, womit auch scheinbar die Zeit langsamer vergeht. Am besten machen Sie hier Ferien auf einem malerischen Bauernhof, die es hier zahlreich gibt.


Die Falschauer unterhalb von St. Gertraud (Bild: Luigino, Wikimedia)

Die Falschauer unterhalb von St. Gertraud (Bild: Luigino, Wikimedia)


Nordsee ist perfektes Entspannungsgebiet

Wenn Sie lieber von sanftem Meeresrauschen geweckt werden, sollten Sie in Richtung Nordsee reisen. Denn alles, was Sie dort an den Stränden finden, ist pieksender Sand auf der Haut und salziger Geruch in der Nase.

Am entlegensten Zipfel im Westen auf der Insel Spiekeroog können Sie hinter den Dünen Ihr Zelt aufschlagen und Natur pur geniessen. Auch wenn der traumhaft schöne Naturzeltplatz nur mit einfachen Sanitäranlagen ausgestattet ist und keine Kochgelegenheiten bietet, ist er der alljährlich Schauplatz vieler Reisender, die hier Erholung und Entspannung suchen.

Die Insel ist komplett autofrei, auch Fahrräder sind nicht besonders gerne gesehen, womit automatisch eine Entschleunigung Ihres Alltages und ein gewisses Robinson-Feeling eintreten. Ankommend mit der Fähre haben Sie entweder die Möglichkeit, die drei Kilometer zum Campingplatz zu Fuss zurückzulegen oder aber mit der Insel-Pferdebahn unterwegs zu sein.


Tertiärdünen auf der Nordseeinsel Spiekeroog (Bild: Jürgen Howaldt, Wikimedia, CC)

Tertiärdünen auf der Nordseeinsel Spiekeroog (Bild: Jürgen Howaldt, Wikimedia, CC)


Das Mühlviertel ist von Getreideanbau geprägt

Wenn Sie immer schon einmal auf Jürgen Drews Spuren mit dem Bett im Kornfeld sein wollten, ist das oberösterreichische Mühlviertel als Reiseziel genau richtig. Denn da wo sich Fuchs und Hase sprichwörtlich Gute Nacht sagen, wartet in Holzunterständen ein Bett auf Sie.

Nach einer entspannten Nacht, in der nur das zarte Rascheln der Getreidehalme zu hören war, erwachen Sie vom würzigen Duft der Wiesen und Felder und fühlen sich ausgeruht und erholt. Für den romantischen Touch sorgt die Pferdekutschfahrt in die jeweiligen Ortschaften, wo Sie ein leckeres regionales Mahl geniessen können.


Naturdenkmal Einsiedlerstein im Naturpark Mühlviertel in der Marktgemeinde Sankt Thomas am Blasenstein im Bezirk Perg in Oberösterreich (Bild: Pfeifferfranz, Wikimedia, GNU)

Naturdenkmal Einsiedlerstein im Naturpark Mühlviertel in der Marktgemeinde Sankt Thomas am Blasenstein im Bezirk Perg in Oberösterreich (Bild: Pfeifferfranz, Wikimedia, GNU)


Wellness im Kloster ist durchaus gefragt

Kurz nach Sonnenaufgang ist es noch herrlich still hinter Klostermauern, doch schon bald regt sich Leben und oft startet für Gäste ein Qi-Gong-Kurs oder eine Yoga-Übung. Danach können Sie im Kloster Kostenz in aller Stille abtauchen, entweder in die finnische Sauna oder in das wohltuende Infrarot-Tiefenwärmebad. Wer einfach nur schwimmen möchte, kann seine Bahnen im Hallenschwimmbad ziehen.

Ein Geheimtipp ist das Kloster der Barmherzigen Brüder in St. Englmar, das im Bayrischen Wald liegt. Hier können Sie entweder in Einzel- oder Doppelzimmern Ihre Zeit und erholsame Spaziergänge in der herrlichen Landschaft geniessen.



Im Leuchtturm herrscht Einsamkeit

Wer Einsamkeit und luftige Höhe verbinden möchte, der ist in einem Leuchtturm an der Nordsee genau richtig. Denn während unten die See brandet und nur der Wind und Möwengeschrei zu hören sind, ist man hoch oben in bequem eingerichteten Zimmern gut aufgehoben. Ein gutes Beispiel für Leuchtturmurlaub bietet der Leuchtturm Harlingen, der seit 1998 ausser Dienst ist, aber nun maximal zwei Gästen eine perfekte Ferienunterkunft bietet.

 

Artikelbild: Seiser Alm und Schlern, Bolzano, Südtirol, Italien (© Harald Hoyer, Wikimedia, GNU)

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Reiseziel Stille – wo Sie in den Ferien Ruhe finden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.