Rheinfelden –  sehenswerte Stadt der Zähringer

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rheinfelden –  sehenswerte Stadt der Zähringer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Stadt Rheinfelden ist mit ihren rund 13.000 Einwohnern die sechstgrösste Stadt im Aargau. Sie ist gesellschaftlich und wirtschaftlich eng mit der südbadischen Stadt Rheinfelden auf der gegenüberliegenden Rheinseite verbunden.

In der Zähringerstadt am Rhein gibt es vieles zu entdecken. Zudem besitzt Rheinfelden das Wellness-Gütesiegel und die malerische Umgebung ist für schöne Wanderungen wie geschaffen.

Schöne Lage am Rhein

Rheinfelden liegt in der nordwestlichen Ecke des Kantons Aargau, lediglich 17 Kilometer von Basel entfernt. Entscheidend für die Gründung der Stadt ist das Inseli, welches sich über eine Länge von 150 Metern im Rhein erstreckt und ein Kalkfelsen ist. Dieser diente quasi als Brückenkopf für eine Flussquerung.


Schöne Lage am Rhein (Bild: © lucarista - shutterstock.com)

Schöne Lage am Rhein (Bild: © lucarista – shutterstock.com)


Nördlich des Rheins befindet sich mit dem Dinkelberg ein Ausläufer des Südschwarzwalds, während südlich des Rheins die Ausläufer des Faltenjuras beginnen. Zwischen beiden Höhen befindet sich die Schotterebene Rheinfeldens. Die Altstadt befindet sich hingegen auf einer Felsterrasse.

Eine sehenswerte Altstadt

Die Altstadt von Rheinfelden ist sehr sehenswert und gehört nicht von ungefähr zu den schützenswerten Ortsbildern der Schweiz. Ein ausgiebiger Rundgang lohnt sich also, denn es gibt wahrlich viel zu sehen. Die Bausubstanz der Altstadt stammt überwiegend aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Dabei dominieren Baustile der Spätgotik, des Barock und des Frühklassizismus. Von dem einst 730 Meter langen Mauerring der Stadtbefestigung sind noch etwa 330 Meter erhalten, vor allem entlang des Magdenerbaches im Osten. Auch vier Stadttore sind noch erhalten und aus dem malerischen Stadtbild nicht wegzudenken.


Die Altstadt von Rheinfelden ist sehr sehenswert. (Bild: © lucarista - shutterstock.com)

Die Altstadt von Rheinfelden ist sehr sehenswert. (Bild: © lucarista – shutterstock.com)


Bereits die zahlreichen Gassen der Altstadt besitzen ein ganz besonderes Flair und Besucher können sich bei einem Bummel gut vorstellen, wie es vor ein paar hundert Jahren in einer intakten mittelalterlichen Stadt zugegangen sein mag. In den teils schmalen, verwinkelten Häusern lebten in der längst vergangenen Zeit die Händler und Handwerker von Rheinfelden.

Wer durch die engen Gassen schlendert, darf natürlich das Schelmengässlein nicht ausser Acht lassen. Die Gasse ist nur wenige Meter lang und führt vom Rathaus zum Rumpel. Überspannt wird die Gasse von einem steinernen Bogen, welcher vom ältesten Wappen der Grafen von Rheinfelden geziert wird.

St. Martin ist das Wahrzeichen

Wahrzeichen von Rheinfelden ist die Stadtkirche St. Martin, deren Anfänge bis ins 11. Jahrhundert zurückgehen. Das heutige Erscheinungsbild stammt in grossen Teilen aus dem 14 Jahrhundert. Das Innere des Gotteshauses wird von Stilelementen des Barock und Rokoko dominiert. Zu den besonderen Raritäten der Stadtkirche gehört ein Fastentuch aus dem 17. Jahrhundert.

Die Uhren gehen keineswegs falsch

Eine Besonderheit hat das Obertor aufzuweisen. Und als Besucher der Stadt lohnt es sich, die Altstadt genau sieben Minuten vor jeder vollen Stunde durch das Obertor zu betreten oder zu verlassen. Denn die Turmglocke ertönt jeweils um diese Zeit. Und der Uhrmacher hat alles richtig gemacht, denn es war Absicht, die Glocke sieben Minuten zu früh erklingen zu lassen.

Es wird gemutmasst, das dies für die ausserhalb der Stadt arbeitenden Bauern so eingerichtet wurde, denn am Abend wurden die Stadttore verschlossen und wer nicht rechtzeitig in der Stadt war, musste die Nacht ausserhalb der schützenden Mauern verbringen.


Das Wahrzeichen von Rheinfelden: der Wasserturm. (Bild: © Wladyslaw, Wikimedia, GNU)

Das Wahrzeichen von Rheinfelden: der Wasserturm. (Bild: © Wladyslaw, Wikimedia, GNU)


Daneben gibt es weitere Sehenswürdigkeiten in Rheinfelden. Makabre Geschichten werden über den Messerturm berichtet. Für Gäste der Stadt empfiehlt es sich durchaus, an einer Stadtführung teilzunehmen. Sie führen zu den schönsten Punkten in der ältesten Zähringerstadt der Schweiz und sind eine wahre Zeitreise durch die Geschichte.

Wellness wird gross geschrieben

Seit Anfang 2015 besitzt die Stadt Rheinfelden das Wellness-Gütesiegel. Damit werden das umfassende und die durchweg hochwertigen Wellnessangebote der Stadt gewürdigt. Gäste und Einheimische finden tolle Möglichkeiten vor. Zur Entspannung laden sowohl das Eden Solebad sowie die Wellness-Welt „sole uno“ mit umfangreichen Angeboten ein. Bei einer solchen Erholung sind die Sorgen und Nöte des Alltags doch schnell abgespült.

Auf Schusters Rappen durch eine abwechslungsreiche Landschaft

Auch an Wanderfreunde ist in Rheinfelden gedacht. Es gibt einige gut markierte Wege. Am Rheinufer-Rundweg erfahren die Wanderer zudem allerhand Wissenswertes über die vielfältige Natur sowie einiger Bauwerke entlang des Flusses.



Sehr abwechslungsreich ist der Fricktaler Höhenweg, welcher von der Zähringerstadt Rheinfelden über die Jurahöhen bis ins Weindorf Mettau führt. Interessante Touren erschliessen den Jurapark Aargau. Hier werden sogar geführte Wanderungen angeboten. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe von reizvollen Wandermöglichkeiten.

Fazit

Die Zähringerstadt Rheinfelden ist ein tolles Reiseziel. Neben einer malerischen Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten besitzt die Stadt am Rhein fantastische Wellnessangebote und interessante Wandermöglichkeiten.

 

Artikelbild: © Bildagentur Zoonar GmbH – shutterstock.com

Über Winfried Meyer

Als gelernter Kartograf galt mein Interesse schon früh den Landkarten und fernen Ländern. Daraus entwickelte sich eine grosse Leidenschaft für das Reisen, die mich schon in viele Teile unserer Erde geführt hat. Inzwischen betreibe ich ein Redaktionsbüro für die Reise- und Tourismusbranche und biete meinen Kunden einen umfangreichen Service an. Neben hochwertigen Inhalten plane ich individuelle Rundreisen und übernehme Fotoaufträge.


Ihr Kommentar zu:

Rheinfelden –  sehenswerte Stadt der Zähringer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.